Rat zu XT tenere

Neuigkeiten und dergl

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon Jana » Mi 02 Okt, 2019 09:00

mhmm ok, also vergesst das mit dem leicht und bla bla... ich glaube ich muss ehrlich gestehen das ich mich einfach in dieses Enduro Design verguckt habe..
mehr XT...
im Prinzip möchte ich mich aber nicht darauf versteifen und eure Aussagen zu herzen nehmen... Trotzdem suche ich gerade im geheimen immer
noch nach einer Tenere...
bin einfach viel am Lesen und schauen wie der Aufbau der verschiedenen Modelle ist sowie die vor uns nachteile...
und dazu sind eure vielen Links und Geschichten sehr hilfreich...
und ich versteh ja noch immer nicht ganz wie das alles zusammenspielt da drinnen im Motor, darum viel Bildchen schauen, lesen und schrauben an den Mopeds die um mich sind und überall wo ich helfen kann..(dank Mäx und England hab ich ne neue Freundin , die grüne SR, an welcher ich so einiges ausprobieren durfte...) ...
Jana
Ganz neu
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 28 Mai, 2018 19:26

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon motorang » Mi 02 Okt, 2019 09:14

Hi
welche Fragen hast Du denn? Die sind wahrscheinlich, einmal gestellt, einfach zu beantworten.

Vorab:
Der Motor der 600er ist ein alter Bekannter für XT/SR-Schrauber. Der Rumpf wurde weiterentwickelt, aber so Sachen wie der Ölkreislauf sind praktisch deckungsgleich. Auch beim ventile einstellen muss man wenig dazulernen. Die Zündung ist relativ ähnlich zur SR500-Zünderei. Getriebe, Kupplung, Kettentrieb sind fast gleich.

Ein paar Verbesserungen kann ich Dir aufzählen:

Hinterrad und Ruckdämpfer/Nabe machen keine Sorgen mehr, weil der Kettenblattträger schon sein eigenes Kugellager hat.
Scheibenbremse vorn sorgt für bessere Verzögerung, die Federung ist auch stärker ausgelegt und mit mehr Federweg.
Im Gegensatz zur XT haben die Teneres schon 12V, ähnlich wie die SR500. Die Kickstartermodelle haben eine schwächere Lichtmaschine, die mit E-Starter (ab 1987) eine etwas stärkere.
Einen H4-Scheinwerfer haben alle Teneres bis auf die doppeläugige 3AJ die mit 2x Bilux auskommen muss. Das Licht ist wegen dem kleinen Reflektor trotzdem nicht berühmt.
Alle 600er Teneres haben eine batterieunabhängige Zündung und lassen sich IMHO einfacher ankicken als die 500ers.
Die Seiten vom Ingo kennst Du? > http://www.rallye-tenere.net/tenere-index.htm

Aber frag mal, was Du noch so wissen magst.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21694
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon schnupfhuhn » Do 03 Okt, 2019 09:37

Hallo Andreas,
die 3AJ hatte in Deutschland einen H4 und einen Bilux Scheinwerfer, der H4 hatte aber Abblend- und Fernlicht. 2x H4 ist also einfach durch umschrauben möglich.
Die Bilux ist nicht rasend, wird aber um Welten besser wenn man sie nicht mehr über den Lenkerschalter sondern über zwo dicke Mosfets oder Relais direkt von der Batterie schaltet. Dann wäre auch mit einem Schalter der orginale Zustand wieder herzustellen wenn man die abgesperrten Wege verlässt und wieder auf die öffentliche Straße und zur STVO zurückkehrt. :-D
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2634
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon motorang » Do 03 Okt, 2019 12:07

Ich bezweifle dass die Lichtmaschine 2x H4 auf Dauer packt ... oder?
Bilux hat ja nur 45W, H4 hingegen 55/60W.
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21694
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon schnupfhuhn » Do 03 Okt, 2019 15:54

Man kann bei der XT schon etwas Leistung zusammenklauen, Licht für die Instrumente nach LED, eine Birne vom Rücklicht kann man auch raussparen. Aber stimmt schon, Wenn Du nur Kurzstrecke fährst zuzelst wahrscheinlich die Batterie leer, auch die Griffheizung kannst nicht daueran lassen. Müsste mal die Strommesszange ranhängen zu sehen was bei Fahren passiert. Bis jetzt geht es bei mir auf jeden Fall, bin aber nicht der dauerhafte Nachtfahrer sondern nutze die XT am Tag und auf dem Arbeitsweg, komme aber schon auch mal in die Dunkelheit. Keine Ahnung was ein anderes Nutzungsprofil so ergeben würde...

Ich nehm mal an die große Batterie und die andere Lima der 3AJ hilft, man kann bei der 2KF im Winterbetrieb mit Heizgriffen die Batterie leerlutschen, auch mit dem Trick bei der Instrumentenbeleuchtung zu sparen.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2634
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon Jana » Sa 05 Okt, 2019 19:30

zu Adreas,

die Seite von Ingo hab ich entdeckt und diese hat mir schon mal ziemlich viele Fragen beantwortet,
zusätzlich zu euren ganzen Antworten bin ich im Moment fast fragen los, das heißt mehr im zustand der
Verräumung sowie Einordung in meinem Hirn...

ich versichere weitere fragen werden auftauchen sobald ich für alle Antworten Platz gefunden habe und entdecke das da noch sehr
viel mehr Platz in meinen Hirn- regalen ist...

ich Danke euch allen bis hierhin...
jana
Jana
Ganz neu
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 28 Mai, 2018 19:26

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon XT-Oli » Sa 05 Okt, 2019 22:07

Hi Jana,

solltest du dann mal Interesse haben eine Tenere zu kaufen, oder noch Infos zu bekommen, ist der Motoritz ne gute Adresse.

http://kullmannmoritz.wixsite.com/meinewebsite/kontakt

Gruß

Oli
Habe immer mehr Träume als die Realität zerstören kann!
Benutzeravatar
XT-Oli
vormals Didimo
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 23 Jun, 2005 20:26
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon Jana » Sa 05 Okt, 2019 23:56

Merci Oli,
bin heut mit der XT an deinem Haus vorbei gepoltert...
nächstes mal halt ich an und klopf mal...
Jana
Ganz neu
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 28 Mai, 2018 19:26

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon Jana » So 06 Okt, 2019 10:45

AY ich hab da schon wieder eine entdeckt...
ich stell einfach mal den Link rein....
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yamaha-xt-600-2kf-enduro-viele-ersatzteile/1204859504-305-6074?origin=FOLLOW_AD
Jana
Ganz neu
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 28 Mai, 2018 19:26

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon XT-Oli » So 06 Okt, 2019 10:59

Hallo Jana,

sieht ja net schlecht aus, nur km finde ich ein bissi viel.
Freu mich wenn du mal reinschaust, Kaffee gibts immer.

Gruß
Oli
Habe immer mehr Träume als die Realität zerstören kann!
Benutzeravatar
XT-Oli
vormals Didimo
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 23 Jun, 2005 20:26
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon Nanno » So 06 Okt, 2019 11:06

Was die KM betrifft: Ich würde fragen, ob da eine Motorüberholung gemacht wurde bzw. wann. Und bei der Probefahrt hinhören, weil wenn noch nichts gemacht wurde, wird vermutlich der 5. Gang singen...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17407
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon Straßenschrauber » So 06 Okt, 2019 11:11

Nicht zugelassen und ohne TÜV - das bedeutet Aufwand.
Zulassen kannst Du nur mit gültigem TÜV.

Es kann ganz schön aufwendig sein, weite Strecken für die Besichtigung zu fahren.
Und erhöht vor Ort den Druck, zu kaufen, weil Du bist ja extra deswegen so lange hingefahren.
Der Verkäufer sollte das besser nicht wissen, sonst werden die Preisverhandlungen schwierig.

Eine gute XT600 wirst Du ganz bestimmt auch in der Nähe finden.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5787
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon schnupfhuhn » So 06 Okt, 2019 11:15

Jo, 80.000 ist eine Ansage. Ich würde mir um den Motor wenig Sorgen machen, eher um den Rest. Da dürfte alles ausgenackelt sein was ausgenackelt sein kann. Lenkkopflager, Gabel, Stoßdämpfer. Mit dem 5ten Gang war wohl schon mal was, sonst wäre kein 2tes Getriebe da, das ist dann wieder gut.

Im Bild ist übrigens eine 2KF, das einzige was an der anders ist wäre der große Tank.

Ferner würde ich noch über den Sebring maulen, der kostet Leistung. Die XTs gehen mit Ihrer Bulldogcharakteristik schön aus den Kurven raus und wenn man am Motor nicht gespielt hat ist der orginale Auspuff wirklich schwer zu schlagen. Der Sebring macht gefühlt einen Durchhänger im mittleren Drehahlbereich.

Gleiche Kilometerleistung, unvergleichliches blau, mit TÜV:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-305-1173

Ich würde mir auch jetzt keine Eile machen, es geht auf den Winter zu und viele Leute wollen die XT nicht nochmal einen Winter in der Garage haben weil die Frau mault das sie vor der Garage parkt und die Xt drinnen ;)
Zuletzt geändert von schnupfhuhn am So 06 Okt, 2019 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2634
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon Bernhard S. » So 06 Okt, 2019 11:24

Straßenschrauber hat geschrieben:Es kann ganz schön aufwendig sein, weite Strecken für die Besichtigung zu fahren.
Und erhöht vor Ort den Druck, zu kaufen, weil Du bist ja extra deswegen so lange hingefahren.

Die steht beim Kwak im Dorf, Tel.-Nr. ist weitergegeben.
Von mir ist es eine 3/4 Stunde, zur Not fahr ich hin.
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3452
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Rat zu XT tenere

Beitragvon Jana » So 06 Okt, 2019 11:30

@schnupfhun, die aus dem Link den du mir da geschickt hast hab ich auch schon entdeckt ..:)
und verstehe ich da richtig, eine 2KF ist einfach eine weiterentwicklung der "normalen XT", ohne aber allzugroße veränderungen, welche
dann erst bei den Modellen Tenere auftauchen?

@alle anderen, danke der Antworten hab ich mir irgenwie schon fast gedacht.... aber gut nochmal zu lesen..:)

Bernhard, vielen Dank für das Angebot, mometan eher Euphorie als tatsächtlich notwendig vermute ich fast wenn ich mich so selbst beobachte.
wenn doch schreib ich dir oder nütze die Nummer, :) Danke
Jana
Ganz neu
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 28 Mai, 2018 19:26

VorherigeNächste

Zurück zu Forum und motorang.com

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast