Flat-File CMS? GRAV?

Neuigkeiten und dergl

Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon motorang » Mi 25 Sep, 2019 07:35

Hi

Ich versuche mit mehreren Anläufen auf ein moderneres Homepagesystem umzustellen, hab mich ein wenig ins datenbankbasierte CONTAO eingearbeitet, aber die ganze Migration ist super mühsam und das System einfach zu komplex für die Geschichte, inklusive der ständigen Updaterei, Plugin-Kompatibilitätsproblemen etc

Hat hier jemand Erfahrung mit Bludit, Kirby, Pico, GRAV?

Speziell GRAV wäre super interessant ...

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21687
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon unleash » Mi 25 Sep, 2019 08:13

Grav sieht sehr interessant aus.

Erinnert mich ein bisschen an ein webbasiertes Mobirise. Man hat verschiedene Blöcke, die man zur Webseite zusammenschiebt. Mobirise läuft lokal, also als Anwendung auf dem Rechner und man lädt nur die fertige Webseite auf den Server hoch, also keine Software auf dem Server. Die verdienen daran, dass einige Plugins und Themes Geld kosten. Reicht aber in der freien Version für einfache Landing Pages. Ist aber vertrieblich sehr zudringlich, jeden zweiten Tag eine Werbemail und man benötigt einen Account bei Mobirise.
Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 459
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Littfeld

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon Nanno » Mi 25 Sep, 2019 08:35

Ich weiß, dass wir in der Firma Kirby verwenden und es dürfte so einfach sein, dass unsere Sekretärin da die wiederkehrenden Stellenausschreibungen und Firmen-Events selbstständig damit verwaltet... Zu Grav kann ich leider nix sagen.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17399
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 25 Sep, 2019 12:31

Müssen es unbedingt flatfiles sein?
Ich nehme an, eine Deiner wesentlichsten Anforderungen ist, die Seiten auch von unterwegs mit einem beliebigen Browser bearbeiten zu können.

Migration: Du könntest Deine alten Seiten auch erstmal so lassen und sie mit dem neuen System verlinken.
Und nur die häufig aktualisierten Seiten ins neue CMS nehmen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5778
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon motorang » Mi 25 Sep, 2019 13:51

Servus,
nein, eigentlich hätte ich am liebsten möglichst wenig Arbeit mit dem System,
und möchte die Website am liebsten lokal und ohne Internetzugang auf meiner Windows Workstation pflegen und dann hochladen/spiegeln können.

Mein Workflow schaut üblicherweise so aus:

  • Ich möchte einen Reise-/Treffenbericht erstellen.
  • Ich habe ein paar hundert Bilder, und Text, den ich unterwegs grob oder schon ausformuliert mitgeschrieben habe.
  • Ich fahre die Bilder aus unterschiedlichen Quellen zusammen (mehrere Kameras, bzw Bilder die andere Leute gemacht haben) indem ich sie mit dem Aufnahmedatum benenne so wie das Android-Telefone standardmäßig machen, beispielsweise 20190342_083456.jpg - das geht mit externen Tools wie Renamer und ExifDateChanger.
  • Ich schaue mir alle Bilder der Reihe nach durch, beschneide, optimiere und sichere eine verkleinerte Web-Ausgabe von denen, die ich für den Bericht verwenden möchte.
  • Ich schreibe die Dateinamen der Web-Bilder per Eingabeaufforderung in eine Textdatei.
  • Ich baue mir daraus mit Suchen/ersetzen den Quelltext für eine HTML-Bildansicht zusammen.
  • Ich kopiere einen alten Bericht und schmeiße den ganzen Inhalt raus.
  • Ich setze die BIlderliste als Quelltext in die Berichtsseite ein.
    Jetzt hab ich schon mal eine lokale HTML-Seite, die alle Bilder in chronologischer Reihenfolge beinhaltet, und auf die lokalen Bilder referenziert.
  • Ich strukturiere die Bilder beispielsweise nach Tagen, und schreibe bzw. kopiere dann die jeweiligen Texte passend ein.
  • Dann lade ich die neue HTM-Seite und die dazugehörigen Bilder in einem Rutsch hoch.

Im Prinzip war es das. Passiert alles daheim an der Workstation mit Dreamweaver.

Was halt inzwischen lästig ist:
Es gibt kein Inhaltsverzeichnis oder eine Navigation die sich aktualisiert, ich muss alle Links manuell nachziehen.
Es gibt keine automatisch generierte Sitemap, keine Anpassung auf kleine Bildschirme etc.
Es gibt keine eingebaute Suche für die Seite.
Und einige andere Sachen mehr die ein modernes System Dir halt abnimmt.

Meine Anforderungen sind recht einfach, aber doch speziell. Wer will schon eine Seite mit 200 Bildern auf einen Hops anlegen?
Einzelne Bilder in einen Blogpost hochladen, wenige Bilder ohne viel Bearbeitung in eine Galerie mit schönen Übergängen packen, kommentierbar machen, das ist der Fokus der meisten CMS - das ist mir wieder ziemlich wurscht.
Ich brauch auch kein Frontend um das Im Browser zu editieren.

Hingegen ist eine Workstation mit mindestens 2x Full-HD Bildschirm wichtig, und eine strukturierte Ablage der Dateien. Ich hab ein paar tausend Bilder auf der aktuellen Website, die in Ordnern strukturiert sind. Die mal eben flach in eine Mediendatenbank importieren wäre einer meiner schlimmsten Albträume (IT-mäßig).

Alternative wäre es ein abgespecktes Wordpress zu verwenden.
Da ist die Userbasis dermaßen riesig, dass man das immer irgendwie zum laufen kriegt, wenn man ein wenig herumsucht.

Allerdings würde ich mir dafür einen lokalen Webserver installieren, die Änderungen lokal machen und dann auf den Webspace spielen. Glaub ich.

Eine alte und eine neue Website zu haben ... nicht ideal. Die meisten Links gehen dann auf die alten Inhalte, da müsste man dann eine Umleitung auf die jeweilige neue Seite einrichten - wenn der Inhalt dort verfügbar ist. Andersrum wäre jeder Link auf die alten Seiten eine Einbahnstraße wo man sich aus der Navigation schmeißt, die alten Seiten (Bucheliprojekt ...) sind nicht vernünftig durchsichbar etc. Aber wenn man die Sache schrittweise umstellen möchte, führt wohl kein Weg dran vorbei ...
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21687
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 25 Sep, 2019 14:16

Das ist ja, unabhängig von der Technik, richtig viel Arbeit mit so einem Bericht, der so schnell weggelesen ist.
Respekt!

Statt zu Hause alles vorzubereiten und dann hochzuladen, könntest Du mit einem parallelen Testsystem online arbeiten und fallweise die Datenbank kopieren.
Bei wordpress ginge das, ebenso ist alternativ oder zusätzlich eine lokale Installation auf Deiner Windows-Maschine möglich.

Massenhaft Bilder für einen Artikel hochladen, ist inzwischen auch innerhalb wordpress möglich
Und: wordpress wird es noch eine Weile geben.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5778
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon unleash » Mo 11 Nov, 2019 14:59

Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 459
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Littfeld

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon motorang » Di 12 Nov, 2019 10:10

Hi
danke kenn ich
das zielt alles auf den Neuaufbau einer Site ab, daher bin ich davon wieder weggekommen.
Da fehlt unter "Empfehlungen schnell und kurz" leider folgender Punkt:

Wenn Du eine bestehende große statische tabellenbasierte HTM-Website möglichst schmerzfrei und ohne tiefer gehende Kenntnisse umziehen möchtest, dann nimm ... und geh so vor: ...


Meine Website hat aktuell 2,16 GB, verteilt auf 26.541 Dateien (davon 2169 .htm) in 767 Ordnern.

Ich hab immer noch keinen Plan ... das beste wär das alte Zeug großteils zu belassen und nur neue oder viel angesehene Seiten auf modern umzubauen (=nicht tabellenbasiert, CSS, ...). Die alten Seiten sollten trotzdem im System gefunden, indiziert und in eine Sitemap/Suche/Navigation eingebunden werden können, es würde dann halt die alte Seite angezeigt.
Die alte Seite abzuschalten und unter neuer domain mit neuem System weitermachen will ich sicher nicht.

Wordpress bietet anscheinend ganz gute Import-Tools für statische HTML-Seiten. Wie gut muss ich noch rausfinden.
Ich fürchte, zuerst müsste ich die Seiten von tabellenbasiert umbauen auf möglichst simples HTML. Und dann erst importieren.

Markus, was meinst Du mit
Migration: Du könntest Deine alten Seiten auch erstmal so lassen und sie mit dem neuen System verlinken.
Und nur die häufig aktualisierten Seiten ins neue CMS nehmen.


Wie verlinke ich die?

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21687
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon unleash » Di 12 Nov, 2019 12:08

Es gibt kleine Projekte, die z.B. bestehende Ordnerstrukturen im Browser durchsuchbar machen, so dass man z.B. ganze Webangebote über ein solches Werkzeug einliest und bereitstellen kann.

Sowas wie: https://rlvision.com/snap2html/

Ich gestehe aber, dass das keine fertige Lösung ist, eher ein Denkansatz. Vermutlich dümpelt auf github bereits eine Lösung herum.... :gruebel:
Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 459
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Littfeld

Re: Flat-File CMS? GRAV?

Beitragvon Straßenschrauber » Di 12 Nov, 2019 14:10

Du könntest Dir auf dem gleichen Server eine subdomain (z.B. test.motorang.com) anlegen und dort in Ruhe ein paar Sachen ausprobieren.
Innerhalb des Servers sind Kopier- und Verschiebeaktionen blitzschnell, wenn Du das direkt auf dem Server machen kannst.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5778
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25


Zurück zu Forum und motorang.com

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste