Kettensäge reinigen

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Kettensäge reinigen

Beitragvon georgd. » Mo 12 Mär, 2018 21:14

Hallo,
habe meine kleine Efco Säge aus der Garage geholt, weil ich die übermorgen brauche. Natürlich hatte ich die abgestellt, ohne sie vorher sauber zu machen. Das Teil ist total verharzt und mit Späne/ Öl- Pampe zugesetzt. Einiges von dem Dreck habe ich schon rausgepult, Deckel, Startvorrichtung, Auspuff usw. abgeschraubt. So grob reinigen geht. Kann ich die Säge einfach bedenkenlos mit Bremsenreiniger, oder Kaltreiniger duschen? Damit könnte ich fast alles rausspülen. Danach mit Ballistol wieder ölen.
Oder gibt es da Bedenken?
Andere Ratschläge sind willkommen.
Gruß
Georg
georgd.
Wenigschreiber
 
Beiträge: 185
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 21:21
Wohnort: 75031

Re: Kettensäge reinigen

Beitragvon lallemang » Mo 12 Mär, 2018 21:59

Falls vorhanden ist Druckluft auch sehr gut geeignet dafür.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12870
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Kettensäge reinigen

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 12 Mär, 2018 22:11

Bremsenreiniger und Pinsel.
Tanks entleeren und auch durchspülen. Kontrolle ob die Ölpumpe fördert bei demontiertem Schwert.
Wenn die Maschine nur über den Winter gestanden hat würde ich die Tanks nur mit frischem Gemisch und Kettenöl befüllen, nicht spülen.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Kettensäge reinigen

Beitragvon lut63 » Mo 12 Mär, 2018 22:15

Das verharzte Zeuch kriegt man mit HEISS recht gut weg.
Dampfstrahler oder die Teile im alten Topf etwas köcheln.
Die Soße sollte aber fachgerecht entsorgt werden. :schulstunde:
Auch Männer aus Stahl gehören einmal zum alten Eisen
Benutzeravatar
lut63
Wenigschreiber
 
Beiträge: 422
Registriert: Mo 14 Sep, 2015 20:40
Wohnort: SO_ST_A

Re: Kettensäge reinigen

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 12 Mär, 2018 22:32

Handschuhe an, Backofenspray. Mit dem gekürzten Malerpinsel den Dreck umrühren und lose machen, dazu Schutzbrille. Nicht zu lange wirken lassen, macht den Lack marode.Heiss runterduschen. Notfalls nochmal. Alles was Blank ist sofort ölen. Geht mit Macht, auch bei 30 Jahre altem Maschinendreck der selbst von Aceton/Nitro halbe halbe unbeeindruckt ist. Stinken tut es auch nicht so... Mit 1.50 pro Dose auch noch recht billig :smt023
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1115
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Kettensäge reinigen

Beitragvon heiligekuh79 » Di 13 Mär, 2018 05:29

Nifestol, Spülbürste fürs Grobe, Pinsel fürs Feine, Muskelschmalz, Druckluft.
Damit geht auch zentimeterdickes Kettenfett von total verdreckten Felgen ab.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1325
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Kettensäge reinigen

Beitragvon GrafSpee » Di 13 Mär, 2018 08:09

Und dann in Zukunft nur noch mineralisches Kettenöl verwenden! Die Bio-Sägekettenöle verharzen bei längeren Standzeiten.

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2172
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Kettensäge reinigen

Beitragvon georgd. » Mi 14 Mär, 2018 08:14

Moin,
danke für die Tipps. Die Säge ist wieder ganz sauber geworden. Die abbaubaren Plastikverkleidungen, Haltegriff wurden mit heißem Wasser, viel Spüli und ordentlich Rubblerei vom verharzten Dreck befreit. Berge von Späne/Ölpampe aus allen Ritzen gepult. Mit Pinsel, Zahnbürste und Diesel ausgewaschen. Auspuff und alle unzugänglichen Stellen mit Bremsenreiniger geflutet, anschließend mit Pressluft ausgeblasen. Bei so einer Säge findest du dauernd wieder Ecken und Nischen, wo du noch nicht dran warst. Überall großzügig Ballistol drauf. Nur die Kettenölung will noch nicht. Habe jetzt mal den Öltank mit Sprit gefüllt- mal sehen, ob sich das Problem von selber löst. Ich hatte vor Jahren viel damit gesägt und zum Kette schmieren Pflanzenöl verwendet. Ging super. Hatte aber nicht bedacht, was das für eine zähe Pampe wird,wenn nicht gespült wird :-(
Gruß
Georg
georgd.
Wenigschreiber
 
Beiträge: 185
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 21:21
Wohnort: 75031

Re: Kettensäge reinigen

Beitragvon Aynchel » Fr 16 Mär, 2018 12:37

das ist leider bei den Bio Ölen so
deshalb mach ich auch normales Motorenöl in die Kettenschmierung

Aspen Fertigmischung Benzin nehmen
ist zwar etwas teurer, aber es setzt den Vergaser nicht zu und bleibt zündfähig, wenn die Säge mal ne Zeitlang liegt

https://www.google.de/search?ei=66urWq3 ... CgpHF_k0Yg
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1799
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09


Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste