XXXXXXXX Projekt Fred

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon heiligekuh79 » Di 19 Mai, 2020 04:35

auf den seziertisch und obduktion! :-D
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2548
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Richy » Di 19 Mai, 2020 06:12

Den gleichen Zug, bzw. das Material dafür verwende ich seit fast 10 Jahren. Die bekamen immer eine Initialschmierung mit MoS2-Fett und haben lange gehalten.
Nun hab ich mal Probeweise ganz drauf verzichtet, schaumermal...
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4657
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon motorang » Di 19 Mai, 2020 06:22

Ich hatte heuer am Tauerntreffen einen Kupplungszug getauscht.
OHNE Liner.
Geschmiert.
Der ging auch immer schwerer, so dass ich ihn getauscht habe.
Entweder war der innen zugerostet oder eingefroren.
Jedenfalls fand sich daheim bei der Obduktion exakt in Zugmitte Rost am Seil. Trotz Schmierung.

Defekte Seilzüge sind wohl unvermeidlich, wenn man nicht alle zwei Jahre vorsorglich die Züge gegen Neuware tauscht. Und nicht nur bei Schönwetter fährt.

Gryße!
Andreas, der motorang
Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.
(Henri Matisse)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 20699
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon nattes » Di 19 Mai, 2020 13:19

Ich fahre seit 1999 Teflonzüge serienmäßig Sommers wie Winters an den W 650. Insgesamt ungefähr 240000Km
Die Züge werden nie geschmiert. Oben sind sie mit Gummitüllen gegen eindringendes Wasser geschützt.
Bisher nur einen einzigen Schaden. In Norwegen ist mir letztes Jahr bei minus 22 Grad der Kupplungszug eingefroren.
Das lag aber daran, das der heiße Krümmer die Hülle beschädigt hatte und Feuchtigkeit eindringen konnte.
Ich fette ausschließlich die Nippel oben im Auge.
Ich hatte bei diesen Zügen auch noch nie einen gerissenen Zug.

Mir ist aber schon bewusst, das mir dadurch jede Menge toller Lagerfeuergeschichten durch die Lappen gegangen sind. :omg:
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3321
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Dreckbratze » Di 19 Mai, 2020 16:23

ich glaube, das ist das ganze geheimnis: keinen dreck eindringen lassen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15045
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon nattes » Di 19 Mai, 2020 17:11

Kann gut sein. An Öl und Fett haftet der natürlich auch prima. :-)
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3321
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 23 Mai, 2020 14:12

die winterfelgen vom sr 50 waren total verrostet :omg:
letzte woche abgeschliffen und mit fertan rostkonverter gestrichen. heute früh nach vorschrift abgewaschen. dumm ist nur, daß die felgen aus zwei hälften bestehen, die aneinander geschweißt sind und am rand falzen haben. das wasser hat sich seinen weg gesucht und will auch mit gründlichen ausblasen mit druckluft nicht ganz raus.
also planänderung: felgen an fertan :-D die spargel kommen in die pfanne und die felgen in den backofen. eine stunde bei 75 grad dürfte auch das letzte tröpfchen wasser verdunsten lassen.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2548
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Aynchel » Sa 23 Mai, 2020 17:45

in jedem normalen Haushat würde Mann von seiner Holden für so ne Nummer gekiehlholt
in jedem normalen Haushalt... :weg:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2840
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Boscho » Sa 23 Mai, 2020 18:08

Was du meinst, Engelchen, ist der byrgerliche Haushalt. In normalen Haushaltungen hingegen wird von möglichen Mehrfachnutzungen stets ausgiebig Gebrauch gemacht. :D
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 6625
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Lindi » Sa 23 Mai, 2020 18:30

Der Trend geht eh zum Werkstatt - Backofen. Mein Sperrmüllfund von vor drei Jahren stand zwei Straßen weiter und zeigte auch gleich, dass nicht alle Haushalte damit etwas anfangen können. :gruebel: Nicht mal Pizza hatte der gesehen, unbenutzt :smt023 , nur leider ohne Roste. Vermutlich grillen die nur :smt102 :grin:
Viele Grüße :smt039 und bleibt gesund!

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 7465
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Um Kassel

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Etzitus » So 24 Mai, 2020 11:25

heiligekuh79 hat geschrieben:auf den seziertisch und obduktion! :-D

Gerne, aber dazu muss ich ihn erstmal wiederfinden. Ich habe nach dem Abschluss der Wintergespannüberholung die Werkstatt aufgeräumt. Bei den Reservezügen hängt er jedenfalls nicht. Warum auch. Er tut ja nicht. Vielleicht habe ich ihn auch schon entsorgt. Kann ich mir aber nicht vorstellen...

Schöne Jrüße
Rainer
Etzitus
Wenigschreiber
 
Beiträge: 206
Registriert: Do 05 Jan, 2012 10:13
Wohnort: Bonn

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Zimmi » Mo 25 Mai, 2020 07:29

Ich hab die Zylinder von meinem Bastard nach dem Lackieren auch im ganz normalen Ofen in der Küche "eingebrannt" und einen Tag später nochmal erwärmt, um die Stoßstangenschutzrohre einzutreiben. OK, Tina war jeweils nicht da und ich hab anschließend gryndlich gelyftet... :floet:
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2289
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Myke » Mo 25 Mai, 2020 17:05

das schifferl wächst. langsam gehts an die details ... :grin:
https://photos.app.goo.gl/mr6Nc8DtQqqZKjK28
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 4992
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon Organ » Mo 25 Mai, 2020 17:25

Myke hat geschrieben:das schifferl wächst. langsam gehts an die details ... :grin:
https://photos.app.goo.gl/mr6Nc8DtQqqZKjK28


Nur zum Verständnis. Die Teile sind alle selbst angefertigt oder?
Hut ab.
Benutzeravatar
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 264
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: XXXXXXXX Projekt Fred

Beitragvon SR oldman » Mo 25 Mai, 2020 18:49

Sieht aus wie ein Bausatz von Graupner. Ist aber auch egal, auf jeden Fall hat das was meditatives, man lernt man mit Ruhe und Gelassenheit vorzugehen.

Myke schaut gut aus :smt023 Den Bugsier 3 im Hintergrund hatte ich in jungen Jahren auch mal.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 663
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste