Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon Jonas » Sa 17 Apr, 2021 09:56

Am Mittwoch hat die Mutter ihre erste AstraZeneca Impfung bekommen. Mittwochnacht dann Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Donnerstag noch sehr schlapp, Freitag halbwegs fidel, heute alles bestens. :smt023 Gut, gut.
Erstaunlich, dass alle mit AstraZeneca Geimpften mir exakt so berichteten. Entweder keinerlei Nebenwirkungen oder eben Schüttelfrost, bissl Fieber, Kopfschmerzen. Dazwischen nix.

Zum Thromboserisiko: Medizin ist Statistik, sagte mal ein befreundeter Gynäkologe. Insofern bin ich da beim Maybach. Impfen lassen!
"Hinterher hat man's meist vorher gewusst." (Horst Evers)
Benutzeravatar
Jonas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1129
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon motorang » Sa 17 Apr, 2021 14:51

Genau dieselbe Geschichte bei meiner Frau. Zwei Tage flach gelegen, seitdem alles schick. Nur statt Schüttelfrost waren es Gliederschmerzen.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21592
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon dirk » Sa 17 Apr, 2021 18:13

Ich hab sanfte Gliederschmerzen, der Kopf dröhnt etwas. Also alles ok.
Dress for the Career You Want, Not the One You Have
Benutzeravatar
dirk
Vielschreiber
 
Beiträge: 5956
Registriert: Mi 21 Dez, 2005 20:41
Wohnort: Kuddewörde

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon Richy » Sa 17 Apr, 2021 19:22

Schön zu hören, dass hier so nach und nach die Impfgeschichten eintrudeln.
Ich selber rechne nicht vor Weihnachten mit einer Impfung...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5445
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 17 Apr, 2021 19:44

unsere freunde aus england berichten das selbe. 3 tage heftige reaktionen auf az, schüttelfrost, fieber, gliederschmerzen, schlapp und müde und danach alles o.k. wenn das der preis ist, würde ich ihn gerne zahlen, aber ich bin noch lange nicht dran. :(
sofern der sölk nur mit impfung möglich ist, werde ich nicht dabei sein. trotz vorerkrankung werde ich keinen termin bekommen, weil ich mich nicht registrieren kann. ich fliege ständig raus wegen zeitüberschreitung. ein mal habe ich es auf die website geschafft, alle termine bis ende september waren ausgebucht und ich bekam eine mail, daß meine registrierung nicht erfolgreich war, weil ich keinen bestätigungstoken habe. was ist das und wo bekommt man den? keine ahnung, aber ich werde es nicht wieder versuchen. es reicht! ein erneuter versuch wird wahrscheinlich bei mir den zweiten schlaganfall verursachen oder ich bekomme einen herzinfarkt.
ohne registrierung werde ich auch nicht informiert, wenn es eine impfmöglichkeit gibt. das geht nur per zufallsgenerator. dann ist das eben so. ich kann es nicht ändern.
ich würde mich gerne impfen lassen, um zu leben , das gesamtrisiko zu vermindern und reisen zu können , aber die hürden sind einfach zu hoch.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3214
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon Jonas » Sa 17 Apr, 2021 20:35

Regina, das muss doch irgendwie gehen, auch ohne zweiten Schlaganfall. In welchem Bundesland wohnst Du? Wo muss man sich da registrieren? Schick mal ´nen Link oder so... :gruebel:
"Hinterher hat man's meist vorher gewusst." (Horst Evers)
Benutzeravatar
Jonas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1129
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon gatsch.hupfa » Sa 17 Apr, 2021 20:38

Bei uns in Ö kann man auf die Gemeinde gehen, wenn man keinen Internetzugang hat, keine Email, oder es schlichtweg nicht funktioniert, die machen das dann dort für dich.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2240
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon dirk » Sa 17 Apr, 2021 20:49

Richy hat geschrieben:Schön zu hören, dass hier so nach und nach die Impfgeschichten eintrudeln.
Ich selber rechne nicht vor Weihnachten mit einer Impfung...

heiligekuh79 hat geschrieben:unsere freunde aus england berichten das selbe. 3 tage heftige reaktionen auf az, schüttelfrost, fieber, gliederschmerzen, schlapp und müde und danach alles o.k. wenn das der preis ist, würde ich ihn gerne zahlen, aber ich bin noch lange nicht dran. :(
sofern der sölk nur mit impfung möglich ist, werde ich nicht dabei sein. trotz vorerkrankung werde ich keinen termin bekommen, weil ich mich nicht registrieren kann. ich fliege ständig raus wegen zeitüberschreitung. ein mal habe ich es auf die website geschafft, alle termine bis ende september waren ausgebucht und ich bekam eine mail, daß meine registrierung nicht erfolgreich war, weil ich keinen bestätigungstoken habe. was ist das und wo bekommt man den? keine ahnung, aber ich werde es nicht wieder versuchen. es reicht! ein erneuter versuch wird wahrscheinlich bei mir den zweiten schlaganfall verursachen oder ich bekomme einen herzinfarkt.
ohne registrierung werde ich auch nicht informiert, wenn es eine impfmöglichkeit gibt. das geht nur per zufallsgenerator. dann ist das eben so. ich kann es nicht ändern.
ich würde mich gerne impfen lassen, um zu leben , das gesamtrisiko zu vermindern und reisen zu können , aber die hürden sind einfach zu hoch.

Lasst euch beim listen. Danach hat es bei mir 3 Tage gedauert. Einen Versuch ist es allemal Wert.
Dress for the Career You Want, Not the One You Have
Benutzeravatar
dirk
Vielschreiber
 
Beiträge: 5956
Registriert: Mi 21 Dez, 2005 20:41
Wohnort: Kuddewörde

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon Dreckbratze » Sa 17 Apr, 2021 20:52

Derzeit gehts besser vorwärts, Regina. Thöny hat auch lange gebraucht, bis sie einen Termin für ihren Vater gekriegt hat. Aber seit nach Ostern können auch die Hausärzte impfen und du kannst dich (völlig analog) auf deren Liste setzen lassen. Dein Hausarzt kennt deine Krankengeschichte und kann dich entsprechend der Priorität drauf setzen.

Ich habe das so gemacht und parallel dazu online einen Termin am Impfzentrum versucht zu kriegen. Ist mir am zweiten Abend gelungen, da ich aufgrund meiner Lungengeschichte zur bevorzugten Gruppe gehöre. Du musst allerdings auch dran bleiben und alle paar Minuten erneut abfragen, nun, das ist ein Tastendruck, kann man mal machen.

Ich habe mich also von der Liste meines Hausarztes streichen lassen und kommenden Freitag meinen ersten Impftermin.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16520
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon Richy » Sa 17 Apr, 2021 21:16

dirk hat geschrieben:Lasst euch beim listen. Danach hat es bei mir 3 Tage gedauert. Einen Versuch ist es allemal Wert.

Du meinst vermutlich beim Hausarzt? Sowas habe ich leider nicht (nie gehabt).

Ein Arbeitskollege (Mitte 50) hat gerade einen Impftermin bekommen, weil er seinen Vater pflegen muss. Da gab es unheimlich viel Papierkram und ewiges Hin- und Her, bis das mal ging. Ansonsten sind noch nichtmal die zahlreichen über 60-jährigen auf Arbeit in der Lage einen Impftermin zu bekommen, wie soll ich da als gesunder nichtmal 40-jähriger einen Termin bekommen? Abgesehen davon bin ich der Meinung, dass man die Reihenfolge schon so grob einhalten sollte und vor allem Leute mit Vorerkrankung oder speziellen Umständen zuerst rankommen sollten. Von daher kann ich schon noch etwas warten. Nur wäre es halt schön, wenn das Ganze etwas schneller ginge... :ugly:
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5445
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon dirk » Sa 17 Apr, 2021 21:51

Reihenfolge, keine Frage, aber deshalb sollte, auch offiziell nichts weg geworfen werden. Die Ärzte halten auch bei den restdosen die Prioritäten ein, soweit es geht. Viele haben aber Schwierigkeiten AZ los zu werden.
Dress for the Career You Want, Not the One You Have
Benutzeravatar
dirk
Vielschreiber
 
Beiträge: 5956
Registriert: Mi 21 Dez, 2005 20:41
Wohnort: Kuddewörde

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon heiligekuh79 » So 18 Apr, 2021 09:28

z.zt bin ich ambulant in reha. wenn ich mir da nichts einfange, bin ich wahrscheinlich schon immun :-D
im trainingsraum schwitzen ca 30 leute unter belastung vor sich hin. bei einigen kann man sehen, wie sich die masken aufblähen. da pfeift die atemluft nur so raus. abstand halten ist nicht möglich, weil die geräte dicht zusammen stehen. bei meiner letzten reha vor 3 jahren, wurden alle trainingsgeräte vor benutzung desinfiziert. jetzt ist es so, daß am eingang ein schild hängt, daß die geräte NICHT desinfiziert werden, sondern man sich stattdessen die hände desinfizieren soll, funktioniert prima. die leute packen sich laufend unter die masken, um sich die nase zu schneuzen oder sich den schweiss ab zu wischen und pusten dabei ihren atem auf die geräte und in die luft. macht nichts, heuschnupfen ist ja nicht ansteckend :omg:
vom mittagessen habe ich mich abgemeldet. wegen der hygieneregeln hat nur eine begrenzte anzahl leute zutritt. die tische stehen weit auseinander, jeweils nur 2 personen pro tisch und dazwischen eine plexiglas-wand. alles nach vorschrift. das führt natürlich zu langen wartezeiten im engen, ungelüfteten flur, dicht an dicht gedrängt. den wachmann interessiert nur die belegung des speiseraums. was sich im flur davor abspielt, ist egal.
und so geht es unendlich weiter.
geimpft würde ich mich wesentlich wohler fühlen. :roll:
ich lebe in nrw und dieses bundesland ist sehr dicht besiedelt. das macht die organisation von hygienemaßnahmen, impfterminen etc. wahrscheinlich hier so schwierig. gerade unsere kreisverwaltung ist weithin berühmt und berüchtigt für ihren ausufernden bürokratismus und ihre unflexible und ablehnende haltung. die verbringen mehr zeit damit, alle vorschriften zu suchen, die gegen etwas sprechen könnten, als eine möglichkeit zu finden, die zielführend ist. daß es so mit dem impfen nicht voran gehen kann, ist klar.
mein laptop ist schon recht alt und langsam, aber auch meine nachbarin, die wegen des architekturbüros ihres mannes technisch wesentlich besser aufgestellt ist, klagt über langsame verbindung und bekommt manchmal gar keine verbindung. wenn ich eine sendung im fernsehen anschauen möchte, muss ich ihn mindestens 10 minuten vorher einschalten. er braucht immer 2-3 versuche, um eine verbindung auf zu bauen.
das hat mich bisher nie gestört, aber jetzt, wo es um einen impftermin geht, nervt es extrem.
gestern hat mir meine nachbarin erzählt, daß sich unser hausarzt im juni zur ruhe setzen will. na toll, hoffentlich stimmt es nicht.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3214
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon gatsch.hupfa » Mi 21 Apr, 2021 10:10

Hurrah, werde in 3 Wochen geimpft, als über 60 jähriger in Niederösterreich
:smt023
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2240
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon motorang » Mi 21 Apr, 2021 10:17

Neulich am Geburtstag warst noch so drauf: :omg:

Ist doch für was gut!

Und: man ist so jung wie man noch fährt! Jungspund!

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21592
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Bitte: unser EINZIGER COVID-19-Thread

Beitragvon fleisspelz » Mi 21 Apr, 2021 11:46

motorang hat geschrieben:... man ist so jung wie man noch fährt! ...

Ob wir Alle jemals aus der Pubertät rauskommen? :floet: :smt023 :smt049
..........................
In a world full of skulls: be a daisy!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23678
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GrafSpee, Maybach und 31 Gäste