Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon tomcat » Sa 17 Okt, 2020 11:49

Marktleiter rufen nutzt gar nix!

Ich habe seit dem Frühjahr den Netto im Nebenhaus nicht mehr betreten. Damals hatte ich eine Meinungsverschiedenheit mit einem Mitarbeiter, einem unwichtig aussehenden Regaleinräumer in den Gängen. Vorne an der Kasse bat ich, mir den Marktleiter zu rufen, und ratet mal, wer dann kam? :roll:

Anfang dieser Woche war ich beim Aldi neben meiner Karasch, hatte 5 Artikel und nur meine Einkaufstasche in der Hand beim Zahlen. Da meinte die Kassiererin, ich solle gefälligst einen Einkaufswagen nehmen, weil die Menschenschlange hinter mir durch mein Tasche-Einräumen unnötig aufgehalten wird.
(Natürlich war das die einzige offenen Kasse von 5 installierten.)
Ich habe nur was gemurmelt und bin abgehauen, weil mich das Diskutieren mit diesen armen überforderten Menschen nicht interessiert und ich das Gefühl habe, die sind dort ohnehin alle schlecht drauf.
Inzwischen war ich schon 2 mal beim Penny und einmal beim Rewe gleich daneben, wo sie vergleichsweise gut drauf sind (noch)
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4270
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rostreiter » Sa 17 Okt, 2020 12:11

A bißerl recht hast scho - mit dem Marktleiter! Sprech da durchaus aus Erfahrung! Ich meinte eigentlich auch nicht daß man sich gleich beschwert, eher als Motivation!

Mal wütend rausgehen und eine Zeitlang einen Markt nicht mehr aufsuchen hilft der momentanen emotionalen Lage ja durchaus, aber dann: Tom, weißt ja: Inside-Outside! 8)

Servus,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 543
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon KNEPTA » Sa 17 Okt, 2020 12:22

Ich würd die Zentrale informieren dann werden die derzeit völlig überforderten Herrschaften gemaßregelt oder gekündigt.
Das wär dann meine gute Tat des Tages. :smt023
Der Marktleiter kann gegen die Konzernvorgaben überhaupt nix machen, vor allem wenn er den Job behalten will..
Ihr habt Sorgen, a Wahnsinn :omg:
Sehr sonderbar hier...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15149
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rei97 » Sa 17 Okt, 2020 12:56

Also:
Schlamperei bei der Auszeichnung und der ganze Rest sind mangelnde Führungskraft.
Ok, wenn sich beim Marktleiter nichts machen lässt (hab da gegenteilige Erfahrung) dann wäre wirklich Uwes Vorschlag die letzte Möglichkeit.
Die Märkte stehen in einem solchen Wettbewerb, daß so ein Verhalten geschäftsschädigend ist.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6511
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rostreiter » Sa 17 Okt, 2020 13:14

Sorgen! Nunja, 480.000 Sattelschlepper die jährlich in Deutschland Lebensmittel auf den Müll fahren sind schon eine Größenordnung. Von meiner Zeit bei der Abfallwirtschaft München weiß ich über die enormen Mengen von Lebensmittel, deren Kompostierung nicht funktioniert weil die Berge einfach zu groß sind. Ich habe die stinkenden Berge gesehen und gerochen!

Knepta: Stell Dir vor ein Laden verkauft Dir den letzten vorrätigen Kolben für Deine Puch nicht, weil kein CQR drauf ist, nicht mal verschenken wollen sie ihn. Nein, er muß unbedingt der Verschrottung zugeführt werden :omg:

Und stell Dir lieber nicht vor: 480.000 Sattelschlepper.... Urgh!

Servus,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 543
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon KNEPTA » Sa 17 Okt, 2020 13:18

Oida :omg:
Da wurde ich wieder mal völlig Mißverstanden...

Ich kenn nur zu gut die Seite der durch die Unmengen an Extraarbeiten durch die Pandemie Überforderten die täglich Querulanten ausgesetzt sind. Kunden die glauben nicht nur König sondern Kaiser zu sein...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15149
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon KNEPTA » Sa 17 Okt, 2020 13:22

Genau und dann muß es unbedingt a türkischer Käs sein :smt023
Es ist den Mitarbeitern und Marktleitern bei Strafe untersagt abgelaufene Lebensmittel mitzunehmen oder zu verschenken auch wenn sie wollen würden. Diebstahl, Kündigungsgrund.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15149
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon tomcat » Sa 17 Okt, 2020 13:22

Helmut,
ich habe den Eindruck, der Uwe hat das mit der guten Tat eher sarkastisch gemeint und tendiert im Gegensatz dazu, jedem, der sich über Mißstände im Einzelhandel aufregt, eine gewisse Überempfindlichkeit zu unterstellen.

Tatsache ist, der Fisch stinkt meist vom Kopf, und wenn die Leute schlecht drauf sind, dann liegt es am Betreibsklima. Und für das sind in erster Linie die Führungskräfte verantwortlich.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4270
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rostreiter » Sa 17 Okt, 2020 13:47

Der Kunde ist der König. Aufführen wie ein Despot geht aber nicht. Ein unzufriedener Kunde ändert auch nix. Vorgetragene Wünsche, Reklamationen in Summe finden Ihren Weg. Hierarchie gibt es überall, nicht nur im Einzelhandel. Auch bei mir als Selbständigen - da ist der Kunde König. Von Führungskräften, die nur Umsatzplus zur Erhöhung ihrer eigenen Karriereplanung im Auge haben sollten wir uns nicht unterjochen lassen. Geht nur über einen längeren Lern- und Wirkensprozeß.
Nochmal: Eine pampig vorgetragene Unzulänglichkeit bringt nichts, nur Ärger. Das ganze als Motivation verpackt hilft!

Leider haben viele Menschen heutzutage im Beruf zuviel Streß!


Servus,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 543
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon ragman » Sa 17 Okt, 2020 13:53

Meine zwei Groschen zu dem Thema:

ich habe immer wieder Gespräche mit Menschen, die, wie ich auch, einmal im Einzelhandel gearbeitet haben.

Ausnahmslos alle sind froh, daß sie das nicht mehr müssen (Arbeitszeiten, Bezahlung, Bedingungen, Druck usw).

Aber eines, was alle sagen: das Schlimmste sind die immer ärger werdenden Kunden.

Denkt darüber einmal nach.

PS: Mir geht das Geimpfte auf, wenn ich Aussagen lesen muß wie: "Unwichtig aussehender Regaleinräumer"
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2934
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rei97 » Sa 17 Okt, 2020 13:56

Also:
Tom,
ich geb Dir da recht, aber derart bärbeissiges Verhalten kenne ich hier nicht.
Das mag an der dichten Discounterlage in Dönerdorf und Umgebung liegen.
Ein einziger Fall vor Jahren brachte mir den Dank eines Filialleiters ein, mit der Wirkung deutlicher Besserung.
Auch ein Chef will Marktleiter bleiben anstatt dzt arbeitslos zu werden.
my two cents.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6511
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon KNEPTA » Sa 17 Okt, 2020 13:57

Jetzt sind hier 3 Themen parallel

1. Ich bekomm meinen türkischen Käs net geschenkt
2. Da sind Lebensmittel im Regal falsch ausgezeichnet und der Mitarbeiter unfreundlich
3. Lebensmittelüberangebot

1. ... :omg:
2. Sollt net sein, geh ich eben wo anders hin
Ich hab im Bekanntenkreis Menschen die bei Hofer und Billa arbeiten, die sind durch die zusätzlichen Arbeiten, und die sind nicht zu unterschätzen, durch Corona nervlich am End.
3. Solang der Kunde 50 Sorten Käse will, Erdbeeren im Dezember und Mandarinen im Mai wird sich nix ändern.
Bei uns kann man Lebensmittel kurz vorm Ablaufdatum 50% billiger kaufen. Keiner nimmt sie...
Wir bekommen für die Tierversorgung im Park von Billa und Unimarkt abgelaufene Waren, Obst und Gemüse das keiner mehr will. Den Angestellten in diesen Märkten ist es strikt untersagt diese selbst mit nach Hause zu nehmen oder sie an Kunden zu verschenken.
Und der Tom hat recht, der Fisch...
...und der Kopf ist der Konsument.
Und Könige und Kaiser gibt es bei uns zum Glück schon lang nimmer.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15149
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rostreiter » Sa 17 Okt, 2020 14:06

Hinter einem Wort kann sich vieles verstecken. Jetzt hamma lang gnug aneinander vorbeigredt :omg: - i bin jetza in die Wartungsabteilung umgezogen!

Servus,
Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 543
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 17 Okt, 2020 14:18

:smt023
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5613
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon tomcat » Sa 17 Okt, 2020 14:30

... nicht weil ich unbedingt das letzte Wort haben will, aber es gibt ein 4. Thema, das da immer mitspielt:

Wir alle, die ganze Gesellschaft, sind mit den Nerven ziemlich fertig.
Das ganze verschissene, coronaverseuchte Jahr 2020 hat so ziemlich jeden negativ betroffen. Und dementsprechend sind die Lunten der Leute ziemlich kurz.

Bei dem von mir erwähnten Aldi erlebte ich Tage zuvor, wie ein "sich zu wichtig nehmender Regaleinräumer" 2 sehr alte Herrschaften völlig grundlos anpflaumte. Es tat mir im Herzen weh, zu sehen, wie ein 80jähriger Mann sich unterwürfig entschuldigte, obwohl er eigentlich keinen Grund dazu hatte, und ich verspürte den Drang, dazwischen zu gehen und ein klares Wort zu sprechen. Ich habe es dann runtergeschluckt, und dachte mir, wer weiß, was dem Aldi Mann gerade auf der Seele brennt?

Trotzdem habe ich mich den ganzen Heimweg über gefragt, ob ich nicht doch ... Und es nervt mich, dass ich mir Szenen ansehen muss / selber erleben muss, die mich dann noch länger begleiten und mir selbst die Laune versauen. Der Gesellschaft ist eine gewisse "Grundfröhlichkeit" abhanden gekommen und damit auch ein Stück von Respekt und Anstand.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4270
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste