Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rei97 » Sa 22 Dez, 2018 12:33

andi hat geschrieben:
schnupfhuhn hat geschrieben:Was ist das für eine Bank?


Eine Interkrenn IKD 400 http://ar-tec.de/ersatzteile/Ersatzteilliste__IKD.pdf
Wälzlager 35 x 62 x 17

Also:
Das sind wohl Kegelrollenlager.
Die werden in der Bucht unter der ETNr 2007107 angeboten, haben aber eine 1mm größere Breite (35x62x18)
https://www.ebay.de/i/112768173848?chn=ps
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6285
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 22 Dez, 2018 13:07

Hallo Helmut,
die gibt es von SKF für etwas mehr als nen 20er in ordentlicher Qualität. Hab deswegen gefragt weil ich ja die gleiche Bank in lang habe und den ganzen Sermon schon hinter mir habe. Das hintere Lager Richtung Antrieb sitzt gerne etwas zu fest, dem muß man, aber mit Hirn, etwas Luft machen. Drum haben wir uns unter Andreassen schon gepnt...

Gruß, Andreas

Ps.: Hmm, wie setzt man Andreas jetzt in die Mehrzahl, Andreasse? Andrease? Andrease klingt so nach Peroxidase und andere Enzyme. Wobei ich ja im zersetzen von Rotwein recht gut bin...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2269
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon sejerlänner jong » Sa 22 Dez, 2018 14:14

Nasse Füsse für 80€ gefällig?
Dann Maximo Schuhe kaufen!

Ich habe mir vor einiger Zeit mal ein paar Schuhe bei Salamander gekauft. Nach dem ersten Tag bei Regen schwamm ich regelrecht im Schuh. Das Oberleder war relativ trocken. Schuh getrocknet und imprägniert. Nächster Versuch, 20m vom Wagen ins Büro = nasse Füsse. Da habe ich die Schuhe eingeschickt. Sie kamen mit dem Kommentar zurück es wäre kein Schuh mit Membrane. Eine Dose Imprägniermittel lag der Rücksendung bei. Naja besser als nix und ich habe sie nur noch bei Trockenheit und im Büro getragen.

Jetzt habe ich die Dinger zerschnitten weil eh verbraucht. Und sie einer an: die Gumminoppen an der Sohle gehen durch die Sohle und durch die Spalten steigt das Wasser hoch.
Diese Schuhe wurden von Designern konstruiert nicht von Technikern.

Karsten
Dateianhänge
DSCF0463.JPG
DSCF0462.JPG
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1921
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rei97 » Sa 22 Dez, 2018 14:29

Also:
Mit Kerolas im harten Betrieb gibt es feste Vorstellungen, wie die laufen sollen, um möglichst lange zu halten.
Am Besten haben die Lagerpaarungen ca 5-15 my axialspiel, obwohl sie in leichter Überdeckung eine noch höhere Lebensdauer haben, aber dagegen sprechen 2 Sachen. Esrstens können unterschiedliche Wärmeausdehnungen die Überdeckung verschärfen, was dann zu rasantem Abfall der Lebensdauer führt und 2. wie misst man Überdeckung? Spiel messen geht immer.
Zum Thema Qualität: Fast alles aus dem consumerbereich kommt aus China. Egal wie der Herstellername lautet. Das stammt aus der Zeit, wo alle Einkäufer meinten, nur wenn es aus China stammt kostet es weniger. Das stimmt auch bedingt, weil die Stahlqualität weltweit abgeglichen ist und die Channels zur Lagerhersteller fast immer den gleichen Ursprung haben.
Einziger Unterschied ist der Lohnkostenansatz, der bei hochautomatisierter Fertigung kaum eine Rolle spielt und der Transport, der dank immer grösserer Containerdampfer nur noch ein Umweltfaktor ist.
Fazit:
Lager aus Europa sind denen aus Ostasien gleich, nur die existenten Lohn und Transportkosten sind es nicht, denn strategisches Dumping ist der Hauptansatz. Das findet sich überall in der Industrie. Schaut mal Solarzellen Lipoakkus und Elektronik, sowie strategische Recourcenplanung. Da sind die der verschnarchten EU um Welten voraus. Einzig die USA überleben noch wg. der Waffenfertigung und deshalb wird Mutti gezwungen den Prozentsatz der Rüstung auf den gewünschten Satz von 2,5% des BIP zu steigern....
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6285
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rei97 » Sa 22 Dez, 2018 14:33

sejerlänner jong hat geschrieben:Nasse Füsse für 80€ gefällig?
Dann Maximo Schuhe kaufen!

Ich habe mir vor einiger Zeit mal ein paar Schuhe bei Salamander gekauft. Nach dem ersten Tag bei Regen schwamm ich regelrecht im Schuh. Das Oberleder war relativ trocken. Schuh getrocknet und imprägniert. Nächster Versuch, 20m vom Wagen ins Büro = nasse Füsse. Da habe ich die Schuhe eingeschickt. Sie kamen mit dem Kommentar zurück es wäre kein Schuh mit Membrane. Eine Dose Imprägniermittel lag der Rücksendung bei. Naja besser als nix und ich habe sie nur noch bei Trockenheit und im Büro getragen.

Jetzt habe ich die Dinger zerschnitten weil eh verbraucht. Und sie einer an: die Gumminoppen an der Sohle gehen durch die Sohle und durch die Spalten steigt das Wasser hoch.
Diese Schuhe wurden von Designern konstruiert nicht von Technikern.

Karsten

Also Typischer Fall von geplanter Obsoleszenz bei den Schuhen.
Sollte eigentlich drauf stehen 'Nur im Trockenen tragen'
Tut es aber nicht.
Schmeiß fort , kauf neu...
Das ist das Motto.
Ablaufdatum 1 Tag nach der Garantie ist das Ziel.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6285
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Lindi » Sa 22 Dez, 2018 14:54

;-) Ha! Karsten, so ne Sohle hatte ich auch ;-)
Hab sie von nem Dorfschuster abschleifen und mit einer durchgehenden Sohle bekleben lassen. Jetzt ist gut.
Viele Grüße :smt039

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8028
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Dreckbratze » Sa 22 Dez, 2018 15:10

@schnupfhuhn: adreanten? :lol:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15614
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 22 Dez, 2018 18:13

Zwengs die Anten! Aber Anten sind bei mir dahoam Enten... :D

@Helmut:

stimmt auch bedingt, weil die Stahlqualität weltweit abgeglichen ist und die Channels zur Lagerhersteller fast immer den gleichen Ursprung haben.


Wärmebehandeln musst den 100Cr6 aber auch können, da gibt es schon recht erhebliche Unterschiede zwischen gekonnt und Lagerring bricht. Letzteres hatte ich leider schon. Ich glaub da sollte INA, SKF, NTN oder sowas drauf stehen...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2269
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon hiha » Sa 22 Dez, 2018 19:57

Die Stahlqualitäten sind zwar genormt, aber definitiv nicht gleich, auch wenn beide die Norm erfüllen.
Wenn der Stahl nicht höchst homogen ist, fallen Lager früher aus. Und genau daran mangelt es den Chinalagern häufig.
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 14239
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon Rei97 » Sa 22 Dez, 2018 20:16

hiha hat geschrieben:Die Stahlqualitäten sind zwar genormt, aber definitiv nicht gleich, auch wenn beide die Norm erfüllen.
Wenn der Stahl nicht höchst homogen ist, fallen Lager früher aus. Und genau daran mangelt es den Chinalagern häufig.
Hans

Also:
Genau das ist sehr oft ein Gerücht.
Das kenne ich sehr gut aus Radlagern seit dem Beginn des Jahrtausends.
Da gab es auch Ausrutscher der EU Produktion.
Prinzipiell gibt es bei Lagern aus aller Herren Ländern Werkstoffprobleme.
Alle bekannten Hersteller waren betroffen.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6285
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon kahlgryndiger » Do 27 Dez, 2018 19:43

Insgesamt über zwei Tage vielleicht 2 Stunden am Kanu gearbeitet mit Epoxi. Heute Morgen mit geschwollenen Lippen aufgewacht. Ich dachte mir "ach das bisschen Zeuch, wird schon gehen ohne Maske". Waren auch nur 200g. Ich glaube den kompletten Bootsbau kann ich mir abschminken. Den nächsten Bearbeitungsschritt mal mit Maske (Vollgesicht mit Filtern) testen aber ein komplettes Boot will ich im Vollschutz nicht bauen. Da muss ich 50 kg verarbeiten ...
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16598
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon lallemang » Do 27 Dez, 2018 20:18

:? blöd das!

bersserungsgry§e :wink:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16009
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon schnupfhuhn » Do 27 Dez, 2018 20:31

Shit! Gerade des was Epoxide so nützlich macht ist auch das Problem, das macht Epoxide nämlich auch so Allergieerzeugend...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2269
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon kahlgryndiger » Do 27 Dez, 2018 20:46

Ich weiß. Und der Körper merkt sich das ...
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16598
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Blöd, aber nicht wirklich schlimm [Lächerlichjammerfred]

Beitragvon KNEPTA » Do 27 Dez, 2018 21:50

Gestern Testfahrt mit der Knepta nach Gamlitz an der Slo-Grenze. Neue Scheinwerferbirne vorher verbaut und Vignette gekauft. Dann auf die Bahn und 100km so schnell man darf und es ging. 90%Vollgas. Sie hat bewiesen, daß zumindest der Motor das kann.
Beim Heimfahren um 20.00 Uhr bei minus 6 ° hat gleich einmal die neue Scheinwerferbirne aufgegeben. Hab an der Raststätte die Birne getauscht, trotzdem war kein Abblendlicht vorhanden. Das Abblendschaltrelais war außer Funktion. Hab die Zuleitung umgesteckt und bin kwasi mit Abblendlicht auf Aufblendstellung weitergefahren. Kurz vorm Plabutschtunnel, beim 80ziger bin ich vom Gas gegangen und der linke Zylinder weigerte sich den Vortrieb einzustellen. So sind wir kwasi mit dem rechten Zylinder auf Standgas und dem linken auf 3/4 Gas, der Schieber ging nicht weiter runter, durch den sektionsüberwachten Tunnel durchgeplattelt. Am Griff brauchte ich nicht drehen, mußte aber ab und zu mal bremsen um den 80ziger nicht gar zu weit zu überschreiten. Nach dem Tunnel ging es dann wieder mit Vollgas weiter. Bis, ja, bis wir der Vollgaserei Tribut zollen mußten. Aussetzer und Hustereien die erst durchs Drehen vom Versorgungshahn auf Reserve besser wurden und flucht von der Bahn, was aber mit auf Vollgas hängendem Vergaser auf einer rechtwinkeligen Abfahrt ein besonderer Spaß war. Ein beleuchtetes Platzerl gesucht, Lichtmaschine nach oben geklappt, den Vergaserdeckel abgeschraubt und den nach unten gefallenen und schräg drinnenliegenden Stift, der normalerweise mit der Schieberhöhenverstellungsschraube verbunden ist und in seiner jetzigen Position das Senken des Blechflachschiebers verhindert hat, entnommen. 5 l Sprit aus dem Kanister in den Tank gekippt und 100m mit funkenstreuendem Lichtmaschinenkeilriemenrad, das Kontakt mit seiner Abdeckung gesucht hat, weiter gefahren. Ich hab noch mal den Keilriemen der Lichtmaschine gespannt, das Blech zurechtgebogen und dann sind wir mit Vollgas weiter. Durch Niklasdorf dann auf einem Zylinder geschlichen, diesmal dem rechten, weil der linke ja jetzt kein Standgas mehr hatte.
Gehört eigentlich in den Freufred, weil es eine klassische Kneptafahrt war. Braucht zwar Öl und stinkt, aber bei Vollgas und Umdrehungen bis 5500 darf sie ruhig.
Und das schöne daran ist auch, daß die Ölwanne dicht ist...nur rinnt jetzt der vordere Gehäusedeckel :omg:
Noch was ist blöd. Das Werkl läuft von 0-90 brav gerade aus. Ab 90 fängt sie an nach rechts zu ziehen und bei 120 muß man schon ziemlich stark dagegen halten. Ich werd den kurzen Endantrieb einbauen, dann fahr ich nicht schneller als 90...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14491
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste