Jährlich mit allem zum TÜV?

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon GrafSpee » So 01 Apr, 2018 13:04

Hallo zusammen!
Da kommt was auf uns zu...
In Zukunft müssen in Deutschland wohl alle Zweiräder, auch neue, egal welcher Hubraum und Endgeschwindigkeit, jährlich zum TÜV.
Der ADAC schreibt dazu schon etwas:
https://www.adac.de/infotestrat/adac-im ... opeds.aspx

Wenn man die Links im Bericht weiter verfolgt kommt man zu einer Seite des Bundesverkehrsministerium, auf der dieses Ansinnen zum 01.04.19 terminiert wird.

Was für ein Mist! Nur damit die Prüforganisationen noch mehr Kohle machen können. Was soll das denn sonst bringen? Ich bin echt stinksauer :keule: :smt013

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2211
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon sejerlänner jong » So 01 Apr, 2018 13:15

1. April ?!
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon Rei97 » So 01 Apr, 2018 13:51

sejerlänner jong hat geschrieben:1. April ?!

Also:
Hatte ich zu Beginn der schleichenden Enteignung meines 508D auch gedacht.
Daraus wurde dann bitterer Ernst.
Am Schluss ging er für 5k€, wegen horrender Steuernachzahlung und Fahrverboten.
Das Ganze ist eine groß angelegte Masche der KFZ Lobby , alte KFZ auszusperren, um Neue zu verkaufen.
Der Witz an der Geschichte :
Die Masche läuft, sozusagen eine Laufmasche. :ugly:
Mal sehen, was sie sich zum Thema 07 oder H einfallen lassen.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4823
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon ragman » So 01 Apr, 2018 15:00

In Ö ganz normal.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2784
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon altf4 » So 01 Apr, 2018 15:14

in gb auch.

allerdings wird hier nur die qualitative mindestanforderung zur teilnahme am strassenverkehr erfasst.

g max ~:)
"Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 6533
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon fleisspelz » So 01 Apr, 2018 15:50

ragman hat geschrieben:In Ö ganz normal.

In Ö kostet die jährliche Pickerluntersuchung aber auch nicht 93 Euro
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22312
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon Dreckbratze » So 01 Apr, 2018 15:53

ich habe 48€ bezahlt?! :gruebel: ok, ohne au, braucht keine meiner motorräder.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12448
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon Aynchel » So 01 Apr, 2018 16:28

Die Prüfer sind schon längst angehalten kein älteres Fahrzeug ohne Mängel durchzulassen
zumindest irgend ein geringer Mangel wie Bremsbelag oder Kette an der Verschleissgrenze steht immer im Prüfbericht
und warum?
Damit eine Statistik zusammen kommt die belegt, dass ältere Fahrzeuge potentiell gefährlich sind und öfter überwacht werden müssen
Damit verdoppeln sich die Umsätze der Prüfstellen
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1868
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon nattes » So 01 Apr, 2018 16:33

Meine letzten 5 Prüfberichte waren alle ohne Mängel.
Nur eines der Fahrzeuge war jünger als 15 Jahre.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2673
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon fleisspelz » So 01 Apr, 2018 16:57

Ich habe das Glück, die Interna aus erster Hand zu erfahren und kann Aynchel bestätigen. 48 Euro bezahlst Du bei Prüfung in der Prüfstelle und ohne AU. Mit AU und bei Prüfung in meiner Werkstatt sind 93 fällig. Und nur so geht es unkompliziert, weil ich dann das „es muss was gefunden werden“ Spiel nicht mitspielen muss.
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22312
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon nattes » So 01 Apr, 2018 17:16

Tja, bei uns scheint das auch anders zu gehen. Ich hab die Fahrzeuge selber vorgeführt.
1x TÜV 4x Dekra.
Alle in den letzten 1,5 Jahren und nächste Woche ist wieder eine fällig.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2673
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon schnupfhuhn » So 01 Apr, 2018 20:56

Ich kann den Aynchel nur bestätigen, der TÜVler hat sich bei mir auch dahingehend verplappert.

Er: Kette nähert sich der Verschleissgrenze. Ich: Kette und Ritzel sind neu. Er: Ja, aber nähern sich der Verschleissgrenze. Fachlich ist das ja richtig. Sein Gesicht zu "Abzocksonderuntersuchung braucht das Krad nicht" hat mir viel Freude bereitet. Wollte er aus versehen machen obwohl die Maschine alt genug ist den Schmarrn nicht zu brauchen. die subtilen Hinweise auch genauer prüfen zu können waren auch schon ne Sache für sich. Geprüft wird seit dem beim Dekra.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1209
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon Straßenschrauber » So 01 Apr, 2018 21:13

schnupfhuhn hat geschrieben:Kette nähert sich der Verschleissgrenze.
:D
Die Bereifung auch! Das hat der übersehen!

Nur wegen der Sonderuntersuchung hab ich damals die 93er SR auf einen 87er Rahmen umgebaut, hat sich voll gelohnt :omg:
Die Prüfer wollen aber immer noch an den Auspuff ...

Für Werkstatt-TÜV bin ich zu geizig, obwohl der Mehrpreis die ersparten Aufreger wert wäre.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon Lindi » Mo 02 Apr, 2018 07:37

Wir fahren mit Allem zum GÜS-Prüfer unseres Vertrauens, hoffentlich macht er noch ein paar Jahre. Ist ein Jahr älter als ich :shock:.
Die Preise sind aber überall gleich, und Elkes Twingo hat gerade sage und schreibe 108 € gekostet :shock:
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 5227
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Jährlich mit allem zum TÜV?

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 02 Apr, 2018 10:04

Es bleibt vermutlich nur eine Abwandlung des alten Spruches übrig.
Beim Tüv und auf hoher See bist du in Gottes Hand :omg:
Die Tatsache dass in Ö oder in GB oder sonst wo dieser Unsinn schon immer, oder schon lange, so gehandhabt wird, gibt ihm noch lange keinen Sinn!
Das sich der Technische Überwachungsverein schon längst in eine Gelddruckmaschine sonder gleichen verwandelt hat ist auch hinlänglich bekannt.
Das zumindest in D, beim TÜV, noch deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern bestehen auch.
Das Dekra und TÜV auf der Einnahme-generierungs-seite eng kooperieren, dürfte ebenso klar sein. :ugly:
Jetzt ist halt der Plan sich noch ein wenig mehr Geld von uns zu holen.
Dank legalem Lobbyeismus und gut funktionierenden gewählten "Volksvertretern" ist das ja auch recht einfach zu erledigen.
Da werden wir wohl eher nicht gefragt ob das gut oder sinnvoll ist. Und bei dem was gerade, politisch in der Welt so los ist, ist jährlicher TÜV Besuch, auch eher von untergeordneter Bedeutung finde ich :ugly: :omg:
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß du es sagen darfst." Voltaire
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2773
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 1 Gast