Edelstahl bohren schlägt fehl...

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon keulemaster » Do 12 Apr, 2018 11:06

:omg: :oops:

ich schaffe es nicht ein Loch in eine Edelstahlspülwanne zu bohren....
IMG_20180411_213424.jpg


Habe nagelneue HSS Bohrer versucht, mit langsamer Drehzahl und a bissl ÖL...

Keine Materialabnahme... :?:

Was mache ich falsch?
Brauch ich einen speziellen Bohrer?

Danke, fürs "von der Leitung schubsen"..
Fuhrpark: W650/BJ99 - CB550F1/BJ76 - TS250/1Solo/BJ81, T4/BJ99
Pflegefälle: Triumph Boneville SE/BJ2010 - RD250/BJ73 - Ducati Monster 600/BJ94
Benutzeravatar
keulemaster
Vielschreiber
 
Beiträge: 1556
Registriert: Mo 06 Dez, 2010 10:44
Wohnort: Innsbruck

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon Rei97 » Do 12 Apr, 2018 11:30

Also:
Da ich häufiger Ödelstahl bohren muss, hole ich mir vom Baumarkt meines geringsten Misstrauens (Hornbach) Bohrer , wo auf der Packung 'Edelstahl' drauf steht.
Die Schneidengeometrie und der Werkstoff sind da wichtig. Um den Bohrern ein 5 faches Leben zu schenken, verwende ich seit Jahren ein Zauberschneidöl, das speziell für Va geeignet ist. https://www.ebay.de/itm/Super-Schneidol ... Sw2ENW69JD
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 5454
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon T. » Do 12 Apr, 2018 11:34

Schieß doch einfach ein Loch durch, oder bist Pazifist? :fiessgrinz:


Ernsthaft:
Siehe Rei... ;-)
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 6467
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon keulemaster » Do 12 Apr, 2018 11:36

DANKE.

@T
so einen kleines Kaliber habe ich nicht zuhause... :fiessgrinz:
Fuhrpark: W650/BJ99 - CB550F1/BJ76 - TS250/1Solo/BJ81, T4/BJ99
Pflegefälle: Triumph Boneville SE/BJ2010 - RD250/BJ73 - Ducati Monster 600/BJ94
Benutzeravatar
keulemaster
Vielschreiber
 
Beiträge: 1556
Registriert: Mo 06 Dez, 2010 10:44
Wohnort: Innsbruck

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon T. » Do 12 Apr, 2018 11:38

Angeber! :P
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 6467
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon sejerlänner jong » Do 12 Apr, 2018 11:38

Hallo
Neue Bohrer bedeutet nicht zwangsläufig dass die auch schneiden.
Ein richtig geschliffener HSS Bohrer kann das auch bohren. Ideal wäre HSS-E.
Langsame Drehzahl, nicht so langsam dass du die Umdrehungen zählen kannst, und etwas Öl. Dann soll das gehen. So jedenfalls bei meinen Anwendungen und da wird auch schon mal 5mm dickes Edelstahl gebohrt.
Willst du einen Wasserhahn einbauen? Hast du einen Blechlocher mit dem passenden Durchmesser?
Ähnlich wie der hier https://toolineo.de/alfra-blechlocher-s ... gJLufD_BwE

Ok, ein Bohrloch brauchst du trotzdem. Nur geht es danach leichter. Die Locher haben oft die Leute vom Schaltschrankbau.

Viel Erfolg
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1692
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon Lederclaus » Do 12 Apr, 2018 14:36

Du brauchst einen Bohrer für Edelstahl (HSS-E oder HSS-CO), die haben einen flacheren Spitzenwinkel (120°) und sind deutlich schnitthaltiger als HSS Bohrer (die schaffen oft das erste Loch nicht)
Ich persönlich nehme Edelstahl- Schneidpaste https://www.esska.de/esska_de_s/ESP-Sae ... 16540.html ist teuer, aber kann richtig was beim Bohren und Gewindeschneiden.
Da ich recht viel Edelstahl verarbeite und dort viel Bohren und Gewinde schneiden muß, brauch ich das Zeug unbedingt. Ein gutes Schneidöl hilft aber auch.
Hohrer hab ich NUR HSS-E, nichts anderes. Klar. Teuer. Aber ohne die Dinger kann ich meine Arbeit vergessen.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3149
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon SR oldman » Do 12 Apr, 2018 16:41

keulemaster hat geschrieben:....
Was mache ich falsch?


Deine Maschine läuft linksrum :floet: ...sorry konnte es mir nicht verkneifen.

Auf der Arbeit haben wir jahrelang Nirosta Spülenbleche mit einem normalen 10mm HSS Bohrer gebohrt (HSS-E oder CO waren dem Chefe zu teuer). Geht bei den dünnen Spülenblechen eigentlich locker von der Hand, selbst mit einem Akkuschrauber. Wenn du eine größere Bohrung brauchst, zB. Armatur, tue dir den Gefallen und besorge dir eine Lochstanze (https://www.ebay.de/itm/Schraublochstan ... 1375759434) in passender Größe. Deine Finger und die Armaruren Dichtungen werden es dir danken. Viel Erfolg
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 585
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon motorang » Do 12 Apr, 2018 18:13

Frischer Bohrer, viel Druck, nicht zu langsam bohren. Wenn der Bohrer zu glühen anfängt kann man ihn wegwerfen ...
Druck geht besser wenn man etwas gegenhält (ein Stüch Holz) und sich ordentlich aufstützen kann, sonst verbiegt sich das Blech und der Bohrer schabt nur und beisst nicht.
Schneidöl oder auch irgendwas wie WD-40. oder Motoröl, kühlt die Sache und zeigt bei Rauchbildung an dass man es gerade übertreibt.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19553
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon Lederclaus » Do 12 Apr, 2018 18:21

Lochstanze ist gut! Hab ich bei der letzten Küchenspüle zu Hause so gemacht. Ganz vergessen, daß es sowas gibt.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3149
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon Myke » Do 12 Apr, 2018 18:28

cal .22 mit stahlmantel könnt ich anbieten.

eh von voere ... :-D
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 4307
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon Lederclaus » Do 12 Apr, 2018 19:11

meinst, er bokommt das mit dem Entgraten dann hin? :weg:
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3149
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon K-Mehl-Treiber » Fr 13 Apr, 2018 07:00

Ich hätt noch einen Dreikantschaber, soll ich den vorbeibringen wenn die Mun angekommen ist :weg:

Nur wegen dem Entgraten :floet:
Schäene gräene Bläemlen
K-Mehl-Treiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 285
Registriert: Di 05 Jul, 2016 10:10
Wohnort: Silz

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon nattes » Fr 13 Apr, 2018 08:35

Auf der Arbeit haben wir jahrelang Nirosta Spülenbleche mit einem normalen 10mm HSS Bohrer gebohrt


Das hab ich fast 20 Jahre auch so gemacht. :-D Das ist doch nur ein Blech. Ein Körnerpunkt hilft schon mal.
Lochstanze, auch Knacke genannt, in 35mm für Standartwasserhahn hab ich noch. Könnte ich dir zum Sölk mitbringen, wenn du so lange Zeit hast.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3037
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Edelstahl bohren schlägt fehl...

Beitragvon Zimmi » Fr 13 Apr, 2018 09:37

Hab mal seinerzeit eine Spüle mit Bohren und Feilen installiert, weil ich diese Lochstanzen nicht kannte... :omg:
Blood, sweat and beers... :ugly:
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1772
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste