Aufklebersatz einscannen?

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon motorang » Di 30 Apr, 2019 09:10

Hi
Frage: ich hab so einen geplotteten Kfz-Aufklebersatz, mit Transferfolie.

Ich würde den gerne vor Verwendung einscannen, um eventuell mal aus den Motiven Aufkleber zu machen.

Abdeckfolie runter und fotografieren ginge, verzerrt aber.

Auf den Scanner legen trau ich mich nicht, das würde wohl ankleben. Gibt es eine transparente Folie die man statt der butterbrotpapierartigen Deckfolie zwischenlegen kann? Oder sonst einen Trick?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19629
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon bastardo » Di 30 Apr, 2019 11:02

Warum verzerrt es beim fotografieren?
Du brauchst dafür nur den größtmöglichen (nötigen) Abstand und weiches, indirektes Licht, am besten von beiden Seiten gleichmässig. Entsprechend eine lange Brennweite. Das sollte machbar sein. Oder meinst du, wenn es schon aufgezogen ist am Objekt?
Wie groß ist der Kleber und ist er ein- oder mehrfarbig?
Versuch es mal zu fotografieren und schick mir die Datei, dann kann ich die auch noch überarbeiten und/oder entzerren. :-)
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3165
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon Wauschi » Di 30 Apr, 2019 12:05

Wir haben mal ein Design reproduziert.
Ein Bild oder ein Scan konnten nicht direkt hergenommen werden, egal in welcher Qualität, egal ob verzerrt oder nicht.
Er hat das Bild bzw. den Scan nur als Vorlage im Hintergrund verwendet und musste jeden Strich nachzeichnen um eine Vektor-Grafik für den Plotter zu erstellen.
Dann benötigte er noch die Farbcodes - fertig.
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 638
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon motorang » Di 30 Apr, 2019 12:08

@bastardo: DIN A4, und ist noch im Kuvert.
Aber ich hab hier kein Studio, und keine mobilen Fotolichter. Ich würd einem Scan eher trauen und es wäre weniger aufwändig.

Fotografieren ist Plan B

@Wauschi:
Ich will die Bilder nur, um kleine Aufkleber zu machen - lasergedruckt, nicht schneidgeplottet.
Und vielleicht, um für Deinen Anwendungszweck (schneidgeplottete Aufkleber herstellen) mal ein Archivbild zu haben.

Dass man für den Schneidplotter eine Vektorgrafik (=Schneidpfade) braucht ist klar.

Also zurück zur frage: wie scannen?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19629
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon bastardo » Di 30 Apr, 2019 13:30

Die Transferfolie kannst du vorsichtig abziehen und dann scannen, da klebt ja nix. Das Butterbrotspapier (Schutzpapier der Klebeschicht) bleibt dran. Anschliessend das Transferpapier wieder aufziehen.
Foto:
Zum fotografieren bräuchtest du am besten kein direktes Licht, das reicht schon. Irgendwo in einem hellen, weiss gestrichenen Zimmer an eine Wand heften und evtl.Stativ benutzen. Fotolichter oder Repro-Aufbau braucht man wahrscheinlich dafür nicht. Es sei denn du hast feine Abstufungen in Farbe oder Helligkeit im Motov. Beim Plotten eher unwahrscheinlich. :wink:
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3165
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon motorang » Di 30 Apr, 2019 15:38

Ich dachte die Klebefolie haftet besser am Transferpapier als am Butterbrotpapier?
Ich probier das mal. Bin wahrscheinlich einfach zu verkopft :D

Hab mich nur erinnert dass das damals bei den "In Rust we Trust-Aufklebern" das Abziehen der Transferfolie ein Diseaster war, weil es da Teile des Aufklebers wieder vom Lack gezogen hat. Und auf dem silikonierten Schutzpapier hält der Aufkleber sicher schlechter als auf einem lackierten und entfetteten KfZ-Lack ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19629
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon bastardo » Di 30 Apr, 2019 16:11

Das Papier und die Folie sind zusammen beim Plotten.
Nach dem schneiden kommt, nachdem man alles was man nicht braucht mit dem Skalpell abgepult hat, die Transferfolie drauf. So kenne ich das jedenfalls von früher als damit öfter Umgang hatte ;-)
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3165
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon urban » Di 30 Apr, 2019 21:36

Evtl. zwischen 2 Glasscheiben mit Seifenlauge auflegen ,scannen und anschließend wieder auf die Übertagefolien aufkleben.
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3056
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon fleisspelz » Do 02 Mai, 2019 20:54

Es gibt die Transferfolie (Butterbrotpapierfolie) auch in Transparent. Frag Mal beim Schildermacher Deines Vertrauens
..........................
... a wise man once said nothing.
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22966
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon bastardo » Do 02 Mai, 2019 23:33

Ich glaube du verwechselst die Träger- mit der Transferfolie? Die Transferfolie hält die Schrift/Motiv auf der nicht klebenden Seite fest. ;-)
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3165
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon motorang » Fr 03 Mai, 2019 06:44

Hat sich gelöst, das Problem.
Bei genauer Durchsicht des Aufklebersatzes hab ich feststellen dürfen, dass sowohl normale Aufkleber ("Abziehbilder") als auch schneidgeplottete Schriftzüge enthalten waren. Und dass die schneidgeplotteten Schriftzüge etwas verkleinert auch in Aufkleberform vorhanden waren.
Ich habe also nur die Aufkleber gescannt, und könnte die sicherlich irgendwann auch zur Vektorisierung verwenden.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19629
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Aufklebersatz einscannen?

Beitragvon bastardo » Fr 03 Mai, 2019 08:03

So ist es natürlich noch besser! :-)
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3165
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland


Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste