ulkige Energiesparlampe

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

ulkige Energiesparlampe

Beitragvon Myke » Fr 17 Mai, 2019 21:24

ich bin jemand, der sofort hamstert, wenn er einen posten klassischer glühbirnen sieht. das moderne glump kann nyx, aber manchmal isses witzig.
diese birne hab ich vor 4 wochen eingeschraubt. hat also eh laaange gehalten. vor 15 min. hat sie kapituliert. das dunklere bild ist mit stromzufuhr, das hellere ohne. :smt005
https://photos.app.goo.gl/5MmVLUoGuAWxeur46
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 4453
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: ulkige Energiesparlampe

Beitragvon Richy » Fr 17 Mai, 2019 21:48

Also hast du eine Energiesparlampe, die tatsächlich Dunkelheit abstrahlt?

Wow, gleich patentieren lassen!
Unzählige Einsatzmöglichkeiten! Z.b. für Kellerkinder, denen die Sonne zu hell ist!
Aufbau West - Sachsen hilft!
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4251
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: ulkige Energiesparlampe

Beitragvon Dreckbratze » Fr 17 Mai, 2019 22:31

von lucas, oder? der erfinder der elektrischen dunkelheit :grin:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 14112
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: ulkige Energiesparlampe

Beitragvon Therion » Fr 17 Mai, 2019 22:58

Wahrscheinlich Pole vertauscht, dann nimmt sie Finsternis auf und erzeugt Strom.
Schützen wir die Erde, den einzigen Planeten mit Uhudler.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3949
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: ulkige Energiesparlampe

Beitragvon Myke » Sa 18 Mai, 2019 05:58

@ steve

:idea: der beweis; es fand ein polsprung statt. (der steirische wechselstrom ist als sehr langsam bekannt :-D )
ich nehm sie mit zum sölk; nie mehr angst, so allein im zelt. :floet:

https://photos.app.goo.gl/stAF2StzM2HEiNkdA
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 4453
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: ulkige Energiesparlampe

Beitragvon molotough » Fr 24 Mai, 2019 18:53

Beim Schafhof gabs auch so Kandidaten in der
(LED)-Lichterkette am Haus.
Ausgeschaltet hat da noch die ein oder andere geglimmt.

Der Aynchel kann da glaub ich was zu erzählen.

molo*
Benutzeravatar
molotough
Wenigschreiber
 
Beiträge: 252
Registriert: Mo 05 Mai, 2008 15:32

Re: ulkige Energiesparlampe

Beitragvon Aynchel » Fr 24 Mai, 2019 22:52

moin auch

Ich hab mal ein Fremdmopd beschraubt, dass vom Besitzer komplett auf LED Lampen (Ausnahme die H4) umgestellt worden war.
Das hatte eine seltsame Macke: wenn es einsam still und leise in der dunklen Garage stand filmmerten Standlicht Rücklicht und Blinker in unterschiedlichen Taktfrequenzen vor sich hin.
Es hat ne Weile gedauert bis ich darauf kam was da los ist.
Im Kabelbaum liegen Adern, die Dauerspannung führen und abgeschaltete Adern, die zu LED Lampen führen parallel.
Die parallelen Adern wirken wie ein Kondensator und das Elektrische Feld ladet die spannungsfreie Ader auf, biss dort die 0,6V Drchbruchsspannung an der LED Diode überschritten werden. Die Ladung wird gelöscht, das Glimmen erlischt und der Reigen beginnt von vorne.
Abhilfe war dann, dass ich an dieser DR-BIG eine Lampe aus der Armaturen Beleuchtung sowie noch die Blinkerkontrolllampe auf Glühlampe zurück gerüstet habe.
Nun konnte sich das elektrische Feld über die Glühwendeln entladen und der Spuk hatte ein Ende.

In dem Anfangs genannten Fall haben wir wahrscheinlich eine NYM 5x1,5 Leitung mit einer Ader die Dauerspannung führt und halt die Lampenader. Hier spielt sich das ähnliche spiel ab nur das es sich um AC handelt.
Abhilfe bringt hier ein Kondensator an den Leuchtenanschlussklemmen zwischen L und N

https://www.ebay.de/itm/Merten-542895-K ... 3.l4275.c1
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2459
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: ulkige Energiesparlampe

Beitragvon thealien » So 26 Mai, 2019 19:25

hallo ..

so *klugscheiss mode on*

die led glimmen gerne nach weil sie eigentlich blaue leds sind mit phosphor beschichtet. den als filter vor der led. das gibt dann ein weisses bis gelbliches licht (farbtemperatur je nach beschichtung einstellbar).
das phosphor leuchtet dann nach wie die leuchtziffern bei modernen uhren (nicht die alten die sind radioaktiv) oder halt so leuchtplastik das kinder gerne verwenden.

die 2te möglichkeit die es gibt...es wird bei einer suboptimalen verkabelung der nulleiter geschalten und der strom durch Induktion langt um das dings zum glimmen zu bringen,

3te möglichkeit.. der "single flash modus".
der ist aber gerne mit geräusch und gestank verbunden..oft brennt es dann :-D :-D :-D das leuchtet auch ne weile nach..

*klugscheiss mode off*

gruss
markus
--------------------------------------
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
Benutzeravatar
thealien
Wenigschreiber
 
Beiträge: 151
Registriert: Mo 11 Mai, 2015 14:59
Wohnort: Vorarlberg/österreich

Re: ulkige Energiesparlampe

Beitragvon Boscho » Mo 27 Mai, 2019 05:56

Ich nehm' die 3. :weg:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 6316
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben


Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste