Fahrverbote in Österreich

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Fahrverbote in Österreich

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 13 Jul, 2019 08:28

Wir überdenken gerade unsere Urlaubspläne.
Der grobe Plan war, über Österreich ins Friaul und von dort weiter Richtung Italien, Fähre Griechenland oder Kroatien.
Weil wir uns die Freiheit nehmen wollen, unsere Pläne je nach Wetter, Lust und Laune jederzeit zu ändern, buchen wir nie im Voraus. Damit trifft uns das Fahrverbot auf Land-Strassen für Ausländer mit voller Wucht.
Wir hatten nicht vor, Autobahnen zu benutzen. Mein Räppelchen hat eh nur eine Reisegeschwindigkeit von 70-80 km/h. Damit bin ich auf der Autobahn ein Verkehrshindernis und riskiere Kopf und Kragen. Außerdem kommen wir ja nach Österreich, weil wir das Land erkunden wollen.
Durch das Fahrverbot ist es unmöglich geworden, sich unterwegs einen Campingplatz oder ein anderes Quartier zu suchen. Urlauber werden gezwungen, auf der Autobahn weiter zu fahren, bis sie vor Erschöpfung vom Motorrad fallen oder die voll besetzte Familien-Kutsche im Sekundenschlaf am Brücken-Pfeiler landet.
Ich habe jedenfalls keine Lust und auch keine Kraft, bei Affenhitze in voller Schutzkleidung all paar Meter mein Räppelchen im Stau ankicken zu müssen, weil es ohne Fahrtwind-Kühlung überhitzt.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1939
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon Rei97 » Sa 13 Jul, 2019 09:00

Also:
Ich würde beim ÖAMTC anrufen und die Situation schildern.
Es kann nicht sein, daß man mit einem Kleinkraftrad auf die Autobahn gezwungen wird.
Wie ich Euch kenne, werdet Ihr auf Landstraßen bis zur Grenze fahren und dann in A weiter so.
Wer soll Euch daran hindern.
Soweit mir bekannt, sind die Ausfahrten an Autobahnen Richtung Landstraße am WE gesperrt. Das braucht Euch doch gar nicht stören.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 5401
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon Boscho » Sa 13 Jul, 2019 09:04

So habe ich das auch verstanden: Sinn der Maßnahme ist, den Stau-Ausweichverkehr auf der Autobahn zu halten. Wer von vornherein nicht auf der Autobahn ist, kann tun und fahren wie sie will. ;-)
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 5959
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon peter67 » Sa 13 Jul, 2019 09:22

In Salzburg werden nur an den Wochenenden die Autobahnausfahrten gesperrt um zu verhindern,dass in Falle eines Staus auf der Autobahn alle über die danebenliegenden Bundesstraßen und Dörfer ausweichen.

Wie Helmut und Boscho schreiben, wenn ihr gar nicht über die Autobahn kommt, wird euch niemand extra umleiten. Schon gar nicht mit dem kleinen Motorrad und wenn ihr weit genug von den Autobahnen wegbleibt.

Ausserdem gibt es sicher genug Alteisentreiber, die ihr in Österreich ohne Buchungsbstätigung „besuchen“ könnt. :rofl:

Meine Adresse scicke ich dir gerne per PN.

Peter
I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by. (Douglas Adams)
Benutzeravatar
peter67
Wenigschreiber
 
Beiträge: 445
Registriert: Mi 22 Mai, 2013 13:34
Wohnort: Salzburg

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon gatsch.hupfa » Sa 13 Jul, 2019 09:37

Hast du echt geglaubt, alle Deutschen dürfen nur mehr auf der Autobahn fahren?
:-D
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1603
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon Lederclaus » Sa 13 Jul, 2019 09:40

Ich war gerade genau dort wo ihr hin wollt: Friaul, Kärnten, Slowenien. Auf dem Hinweg hab ich halt ein paar Punkte zusammen gesucht, wo ich "hin will". Das reicht. Auch sind wir nicht angesprochen worden. Alles milde. Vor Allem mit so einem Fahrzeug wie deinem
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3135
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon hiha » Sa 13 Jul, 2019 09:44

M.W gilt das eh nur für Autos.
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12885
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon fleisspelz » Sa 13 Jul, 2019 10:43

Nein, das gilt auch für Motorräder, aber nur an Wochenenden
..........................
... gentlemen don't motor around after dark ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22853
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 13 Jul, 2019 10:46

Das gilt auch für Motorräder und mein Räppelchen ist ja ein Motorrad und kein Kleinkraftrad :-D
Wir wollen eigentlich nicht auf die Autobahn, aber manchmal lässt es sich für kurze Teilstrecken nicht vermeiden, wenn man nicht sehr viel Zeit in einer Gegend verbringen will, die man schon kennt oder die man nicht besuchen möchte. Wir wollen dann aber auch möglichst schnell wieder runter von der Autobahn und genau da liegt das Problem.
Wir haben österreichische Polizisten schon recht unangenehm erlebt.Einmal standen wir bei Affenhitze im Stau vor einem Grenzübergang. In einem Auto neben uns schnallte sich eine Mutter ab, um ihrem weinenden Kind auf dem Rücksitz etwas zum Trinken zu geben. Ein Polizist schoss auf die Frau zu und wies sie barsch an, sich sofort anzuschnallen. In Österreich besteht Anschnall-Pflicht! Andernfalls drohte er mit Bußgeld. Das Auto stand :omg:
Falls wir durch Österreich fahren sollten, kündige ich hier schon mal unsere "Besuche" an 8)
Zuletzt geändert von heiligekuh79 am Sa 13 Jul, 2019 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1939
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon fleisspelz » Sa 13 Jul, 2019 10:48

Müsst ihr am Samstag oder Sonntag reisen? Unter der Woche gibt es eh kein Problem ...
..........................
... gentlemen don't motor around after dark ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22853
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 13 Jul, 2019 10:56

Es kann schon sein, dass wir auch am Wochenende in Österreich unterwegs sind. Wie gesagt, wir wollen spontan entscheiden können, wo wir wann entlang fahren.
Das Ganze erinnert mich an meine Kindheit, als wir in Berlin wohnten und über die Interzonen-Autobahn durch die DDR nach West-Deutschland fahren mussten.
Wir nannten das damals "Zitter-Partie"
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1939
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon fleisspelz » Sa 13 Jul, 2019 11:08

A geh, so a Bledsinn. Die Bewohner der kleinen Dörfer haben doch recht, wenn sie sich um ihre Lebensqualität bemühen. Du machst doch Deine Reise aus dem selben Grund, oder? Ich find da kann man sich schon Mal danach richten und halt am Freitag oder Montag fahren. Das ist genau das gleiche wie mit Klappenauspuffanlagen. Es gibt kein Recht darauf, Andere in ihrer Lebensqualität einzuschränken.
..........................
... gentlemen don't motor around after dark ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22853
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon Richy » Sa 13 Jul, 2019 11:36

heiligekuh79 hat geschrieben:Es kann schon sein, dass wir auch am Wochenende in Österreich unterwegs sind. Wie gesagt, wir wollen spontan entscheiden können, wo wir wann entlang fahren.
Das Ganze erinnert mich an meine Kindheit, als wir in Berlin wohnten und über die Interzonen-Autobahn durch die DDR nach West-Deutschland fahren mussten.
Wir nannten das damals "Zitter-Partie"

Sorry, der Vergleich hinkt gewaltig.
Hier wird, wie so oft, von den Medien ein Ballon aufgeblasen, der sich bei näherer Betrachtung als Scheinriese herausstellt. Fahr halt nicht auf der Autobahn ins Land und bleib ganz gechillt auf der Landstraße und gut ist. Selbst wenn dir einer dumm kommt (was ich einfach nicht glaube), kannst du immer noch die Liste der Freunde zücken, die du "besuchen" willst. Du wirkst ohnehin nicht wie der typische Rabauke, der mit Vollgas durch die Ortschaften heizt, schon von weitem nicht.
Es wird nicht im Sinne der Österreicher sein, sämtliche Touristen zu vergaulen, die leben nämlich gerne von dem mitgebrachten Geld. :wink:

Dass die Praxis, die Mautstrecken direkt an der Grenze beginnen zu lassen, nicht sonderlich schlau ist, war mir schon beim ersten Besuch in Österreich klar. Das ging schon immer auf Kosten der grenznahen Städte, durch die sich Massen von deutschen Autos quälten. Das wäre leicht zu verhindern gewesen und hätte vermutlich genau 0 Effekt auf die Mauteinnahmen gehabt. Aber das ist Politik, das gehört hier nicht her. :floet:
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4053
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon Myke » Sa 13 Jul, 2019 11:46

der gesetzgeber meinte mit dem fahrverbot nur den urlaubertransitverkehr. die umsetzung ist halt patschert, wie so oft. die exekutiv beamten sind ja auch den ganzen tag in der hitz und entsprechend schmähgstad.

dabei ginge es sehr einfach. eine wirklich günstige transitvignette für das stückl autobahn herausgeben, in verbindung mit einem abfahrverbot. aber dafür sind die verantwortlichen zu geldgierig. :wink:

edit:verbot ist falsch. eingeschränkte nutzung wäre richtig. auf und abfahrten sind bei uns teil der autobahn. zu formulieren, hier gilt die vignette nicht, wäre korrekter. wer auf und abfahren will zahlt vollpreis. ende gelände.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 4258
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Fahrverbote in Österreich

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 13 Jul, 2019 13:10

fleisspelz hat geschrieben:Es gibt kein Recht darauf, Andere in ihrer Lebensqualität einzuschränken.

Ganz genau das meine ich ja.
Mir ist es einfach unangenehm, wenn mir Jemand vorschreibt, wann ich wo lang fahren darf und ich im Ernstfall darauf angewiesen bin, welche Laune so ein Gesetzeshüter gerade hat.
Wir werden am Wochenende in der Eifel auch von großen Gruppen holländischer Motorradfahrer und massenhaft Tagestouristen aus den Ballungsräumen Köln/Düsseldorf überrollt. Für die Anwohner, zu denen ich auch zähle, nicht angenehm, für die Gastronomie die Existenzgrundlage und für die Besucher ein schöner Ausflug.
Ich fluche auch, wenn ich nicht in die Bundesstraße einbiegen kann, weil von beiden Seiten langsam fahrende Rentner aus den umliegenden Städten riesige Auto-Schlangen hinter sich her ziehen. Die können doch auch in der Woche in die Eifel fahren. Man sollte die Eifel am Wochenende für Rentner sperren! :ironie:
Ups, in ein paar Jahren bin ich ja auch Rentnerin. Was mache ich denn dann? Genau, ich werde am Wochenende nicht in die Eifel fahren, weil es meine Lebensqualität nicht erhöht, weil es halt so viele Menschen gibt, deren Lebensqualität sich durch eine Fahrt in die Eifel erhöht.
Ich fühle mich einfach unwohl bei dem Gedanken, eine Autobahn nicht jederzeit verlassen zu können.
Manchmal muss man sie benutzen, weil es durch Pannen, Sperrungen oder schlechtes Wetter Verzögerungen gab und dann will ich mit dem Räppelchen aber, so schnell wie möglich, wieder runter von der Autobahn.
Wir werden bis Oberwölz mit Auto und Anhänger fahren und als berufstätige Menschen am Wochenende los fahren. Nach 800 km Anfahrt könnte man doch das Bedürfnis verspüren, von der Autobahn runter zu fahren, in einem Gasthof lecker zu essen und sich eine Weile zu entspannen. Je nach Anfahrt ist das dann möglicherweise nicht nur ein Lebensqualität erhöhendes Bedürfnis, sondern eine Sicherheit fördernde Notwendigkeit.
Ich mag mir auch nicht vorstellen, wie hoch der Stress-Pegel in einem Familien-Auto mit drei kleinen Kindern und Hund ist, wenn man bei Sommerhitze auf der Autobahn eingesperrt ist. Lebensqualität geht anders, z.B. mit den Kindern eine Pause machen. Spaziergang, Freibad-Besuch, Spielplatz...
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1939
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron