Reisebuch Empfehlungen

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Reisebuch Empfehlungen

Beitragvon kahlgryndiger » Mi 21 Aug, 2019 18:27

Ein Mann ein Board - Mit dem SUP die Donau runter

Timm Kruse stürzt sich in ein neues Abenteuer. Mit dem SUP die Donau runter, auf Europas Lebensader, von der Quelle bis zur Mundung. Er ist auf der Suche nach dem europäischen Gedanken und nach der persönlichen Freiheit. Er wird dutzende Male von der Wasserschutzpolizei angehalten, heult mit Schakalen, paddelt im serbischen Fernsehen, bricht sich in Ungarn den linken Daumen, schläft in einer Millionärsvilla und einem Dracula-Palast, wird wieder und wieder
von Wildfremden zum Essen eingeladen, und sinkt schließlich bei Kilometer 0 am Schwarzen Meer heulend ins Wasser.
»Die Freiheit gibt es nicht umsonst. Wir müssen uns daran gewöhnen, dass wir in einer kostspieligen Welt leben, die uns
mit unendlichen Möglichkeiten belohnt.«


Vesparicana - Mit der Vespa von Alaska nach Feuerland

Wo mich meine VESPRICANA hinführte!



Ich habe meine Vespa nach Vancouver in Kanada ausgeflogen und erstmal ein paar Wochen auf Vancouver island relaxt.

Dann ging es ein paar Wochen gen Norden, über den Alaska-Higway, Top of the World-Highway und den Dalton Highway nach Alaska. Weiter über den nördlichen Polarkreis bis zum arktischen Ozean. Hier holte ich mir Wasser, was ich nun vom Arktischen zum Antarktischen Ozean bringen werde :-)

Es ging durch Alaska, wieder durch Kanada in die USA, Washington, Oregon, California, Nevada, Utah und Arizona ab nach Mexico. Über die Baja California, durchs mexikanische Bergland, an der Pazifik- und an der Karibikküste entlang. Nach Belize und Guatemala durchquerte ich El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica und Panama. In Panama nahm ich mit meiner Vespa ein Segelboot und segelte 5 Tage über das San Blas Archipel durch die Karibik nach Kolumbien.

Ich "voluntierte" nen guten Monat und freute mich nun darauf, dass das Vespareisen wieder an oberster Stelle steht!

Nach über zwei Monaten Kolumbien, war ich in Ecuador, flog auf die Glapagosinseln und erkletterte die ersten Andenpässe. In Peru hatte ich ein Loch im Kolben, zerlegte den Motor und fuhr über Machu Picchu zum Titicacasee, wo ich nach Bolivien einreiste. Ich durchquerte den Salar de Uyuni, quälte mich über die sandige Lagunenroute nach Chile.

Ich fuhr durch Nordargentinien nach Paraguay und weiter nach Brasilen nach Sao Paulo und Rio an die Küste, diese dann runter bis Uruguay, dann wieder nach Argentinien und weiter runter nach Patagonien bis nach Feuerland, genauer gesagt: nach Ushuaia, dem Ende der Welt, was ich Ende Januar 2015 erreichte.

Das Wasser der Arctic schüttete ich die Antarctic und erfüllte damit meinen eigenen Auftrag.



Der Rückweg führte mich über Chile, wieder über die Ruta 40 gen Norden.

Ich hoffe Montevideo in Uruguay rechtzeitig zu erreichen, denn ich werde MIT meiner treuen Vespa am 15. März 2015 via Frachtschiff nach Europa zurück fahren.

Reisedauer 21 Monate auf dem amerikanischen Kontinent, mit Atlantiküberquerung und Heimfahrt nach Köln gute 22 Monate.

Na klar hab ich flexibel meinen Weg angepasst aber im gesamten hab ich meine Pläne – und vor allem meine Träume – alle erfüllen können :-)



Auf jeden Fall war diese Reise ein riesiges Abenteuer und definitiv eine sehr prägende Zeit in meinem Leben und vergesst nicht:

Life is for living - Das Leben ist zum leben!


Ich habe beide gelesen und sie gingen runter wie Öl ...
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16050
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Reisebuch Empfehlungen

Beitragvon bastardo » Do 22 Aug, 2019 08:39

Prima, aber falsche Rubrik. :smt023
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3141
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Reisebuch Empfehlungen

Beitragvon kahlgryndiger » Do 22 Aug, 2019 08:42

Verdammt ... :shock:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16050
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Reisebuch Empfehlungen

Beitragvon kahlgryndiger » Do 22 Aug, 2019 08:46

Danke :smt023
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16050
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main


Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Arne und 24 Gäste