Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 29 Mär, 2021 12:13

Bei meinen Moppeds steht da nur ne Zahl ohne Buchstaben. Dneprtier 89, Enfield 94. Und nu?
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16919
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Zimmi » Mo 29 Mär, 2021 12:23

Beim Dneprtier ist es wurscht, weil ein Gespann in Österreich nicht als Motorrad gilt und somit nicht betroffen ist. 8)
Bei der Enfield würde ich zur Sicherheit einfach auch 'nen Beiwagen dranspaxen... :weg:
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2821
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Aynchel » Mo 29 Mär, 2021 12:29

kahlgryndiger hat geschrieben:Bei meinen Moppeds steht da nur ne Zahl ohne Buchstaben. Dneprtier 89, Enfield 94. Und nu?



wenn nichts hinter der Zahl steht
gilt die Beschreibung auf der Rückseite
und da steht bei U1: dB (A)
bist also unter 95 db(A) und darfst fahren

mit einem Enfield Gespann die westlich Rampe des Hahntennjoch rauf
würde allerdings auch zur Verkehrsberuhigung beitragen
zuzutrauen ist es Dir ;-)
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3499
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 29 Mär, 2021 12:31

Schlimmer als mit der Planeta kann es nicht werden ... höchstens wenn wir zusätzlich noch an Verenas Blechroller (PX 177 ccm, 9.4 PS) einen Beiwagen dranschrauben :shock: :-D
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16919
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Dreckbratze » Mo 29 Mär, 2021 14:58

da bist du aber so langsam, dass überholen auch eher möglich ist :wink:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16674
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon K-Mehl-Treiber » Di 30 Mär, 2021 16:35

:-D lass mich grad mit der Puch vorausfahren, da hält dann jeder Abstand :floet:

LG
Markus
Schäene gräene Bläemlen
K-Mehl-Treiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 346
Registriert: Di 05 Jul, 2016 10:10
Wohnort: Silz

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Aynchel » Di 18 Mai, 2021 07:38

moin

da hat sich mal jemand die Mühe gemacht das Standgeräusch aller möglichen Mopeds aufzulisten

https://www.moto-db.eu/

auch lesenswert

https://www.heise.de/meinung/Klartext-M ... ?seite=all

die Luft für uns alle wird immer dünner
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3499
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Meister Z » Di 18 Mai, 2021 10:46

Aynchel hat geschrieben:moin auch
da Österreich ihre über 95 dB(A) Streckensperrung zur Dauerregelung für Tirol machen habe ich mich noch mal kurz eingelesen
https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... 5-db-2020/
die Umrechnung von (P) auf (A) will mir nicht so recht einleuchten
https://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/ ... %C3%A4dern
wenn ich das richtig sehe soll ich 16 dB aufschlagen um von (P) auf (A) zu kommen
wer hat Anhnung und kann mir das erklähren ?


Zimmi hat geschrieben:Steht doch in den FAQ der Ösis, die im Motorrad-Artikel verlinkt sind:
16. In meiner Zulassungsbescheinigung ist ein Standgeräuschwert (Nahfeldpegel) von 80N eingetragen. Darf ich die betroffenen Strecken befahren?
Das Kürzel „N“ hinter dem Wert bedeutet Nahfeldmessung, welche früher durchgeführt wurde. Um eine Umrechnung auf das heutige Standgeräusch durchführen zu können, ist der Wert von 21 dazuzurechnen, somit hätte das Fahrzeug ein Standgeräusch von 80 + 21 somit 101 dB (A) und ist folglich vom Fahrverbot betroffen.

17. In meiner Zulassungsbescheinigung ist ein Standgeräuschwert (Nahfeldpegel) von 80P eingetragen. Darf ich die betroffenen Strecken befahren?
Das Kürzel „P“ hinter dem Wert bedeutet dass das Fahrzeug nach heutigen Regeln der Technik einer Standgeräuschmessung unterzogen wurde. Dieser Wert ist für das Fahrverbot 1 zu 1 zuzusetzen. Dieses Fahrzeug wäre vom Fahrverbot nicht betroffen.


Nicht dass ich das alles für sinnvoll erachte oder vollumfänglich nachvollziehen könnte... :omg:


Also... dann ist es nicht mehr möglich mit einer SR 500 Bj 1979 mit einer N Eintragung die betreffenden Strecken legal zu befahren... :omg:

Mahlzeit... Gryzi, M.
Benutzeravatar
Meister Z
Wenigschreiber
 
Beiträge: 528
Registriert: Do 04 Aug, 2005 00:02
Wohnort: Seefeld

Vorherige

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 21 Gäste