Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon KNEPTA » So 02 Aug, 2020 19:20

motorang hat geschrieben:
KNEPTA hat geschrieben:2013 ? Echt ? A Wahnsinn...

Gibt es von der Tour einen Bericht??


Bericht auf der Heimseite noch nicht,
aber einen Berichtstext:
viewtopic.php?f=47&t=8397&start=30#p144833

Und die Bilder hab ich auch. Ich muss nur mal ...


Den Alptraum von 2012gibt es auf der Heimseite.

Vom 13er find ich nix
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15291
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon K-Mehl-Treiber » So 02 Aug, 2020 22:37

Bei unserer letzten Holzaktion hätten uns solcherne Crossfahrer fast einen sehr schweren Stamm richtung Tal poltern lassen, weil sie unbedingt drüberhüpfen wollten. Der Stamm versperrte in dem Moment gerade een Steig.
Trotz Warntaferln, trotzdem, dass es ein Steig und kein Schotterweg ist und da für solcherlei Gefährte ein Fahrverbot herrscht.

Wenn der Stamm abgerutscht wäre, dann wäre der über einen in dem Moment ungeschützten Schotterweg und nachher über die asphaltierte Forststraße und hätte da großen menschlichen Schaden anrichten können.
Wir waren nämlich grad dabei alles für die Sperrung der beiden Straßen herzurichten.

Da hab ich mich kurzfristig ob solcher Dummheit mal selbst vergessen und meine Stimmbänder arg strapaziert :floet:

LG
Markus
Schäene gräene Bläemlen
K-Mehl-Treiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 346
Registriert: Di 05 Jul, 2016 10:10
Wohnort: Silz

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Boscho » Mo 03 Aug, 2020 07:09

Ich hatte den Laternenschrauber schon so verstanden, dass der das mit Hirn und Augenmaß macht, und nicht lebensverneinend und in Kamikaze-Manier. ;) Aber das kann man sicher auch anders verstehen.

Die Tiroler kann ich ansonsten schon ganz gut verstehen. Wir leben an einer Hauptstraße, und genau die Leute, derer die sich da erwehren wollen, fahren hier auch durch - zwei-, aber auch vier- (oder noch mehr) -rädrig. Die Art, wie sie das machen, halte ich aber für bestenfalls unglücklich. Da ist noch Potenzial für Verbesserungen.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7883
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Myke » Mo 03 Aug, 2020 11:56

verpflichtende gaswegverkürzung mit dachanzeige. da tut sich die exekutive leichter. :-D
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5703
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Dreckbratze » Mo 03 Aug, 2020 17:03

wir scheinen uns amerikanischen verhältnissen anzunähern, bei denen wir jeden schriftlich darüber aufklären müssen, hamster nicht in der mikrowelle zu trocknen.
früher gabs noch sowas wie eigenverantwortung und gesunden menschenverstand. :smt078
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16700
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 03 Aug, 2020 17:29

Das funktioniert aber leider nicht mit der Eigenverantwortung. Ich paddel gerade durch den Spessart. Nicht schön wie es hier so durch die Täler dröhnt und kreischt. Das bekommt man selbst so bewusst gar nicht mit wenn man selbst Kradiert.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16922
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Dreckbratze » Mo 03 Aug, 2020 17:52

betrifft leider alle möglichen lebensbereiche. :roll:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16700
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Zimmi » Di 04 Aug, 2020 09:29

Umleitungen sind auch teilweise echt ein Spaß. Auf meinem alltäglichen Weg in die Anstalt ist gerade auch eine solche wegen Kanalisationsarbeiten in einer Ortsdurchfahrt. Dadurch wird die Strecke beinahe doppelt so lang (einfach). Auf der offiziellen Umleitungsstrecke sind ausschließlich (!) Gemeindeverbindungswege ohne Mittelstreifen. Es gibt auch keine sinnvolle Alternative dazu, außer man würde nochmal drölf km mehr fahren. An einer Stelle der Umleitungsstrecke ist sogar wegen der arg engen Fahrbahn in einer Kurve eine Baustellenampel positioniert worden, weil sonst die Vierzigtonner wahrscheinlich alle im Wald landen würden.
Ich fahre eine etwas andere Streckenführung, die minimal kürzer ist und für die LKWs gesperrt ist. Witzigerweise wird sie von Linienbussen befahren, wie ich feststellen musste. :ugly: Hat doch für eine gewisse Schrecksekunde gesorgt, denn dort passen definitiv keine zwei Linienbusse aneinander vorbei, und rechts und links von der Straße sind richtig tiefe Gräben, da würde auch ein Geländewagen nicht mehr rauskommen... Und außerdem heizen SUV-Fahrer mit gut 80 Sachen durch und machen auch so gut wie gar nicht Platz, das gab noch mehr Schrecksekunden. :smt013 Zu blöd, dass mein E-Bike immer noch nicht wieder funzt, ich glaube, das wäre gerade deutlich entspannter (und zudem schneller)...
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2829
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon keulemaster » Di 04 Aug, 2020 11:33

von den kontrollierten moppeds waren 1,8% zu laut in JUN-JUL.
https://www.tt.com/artikel/30745046/dez ... li-zu-laut
das untermauert MEINE These, dass eigentlich nur ein kleiner Teil der Motorradbesitzer, den Spass für viele vermiesen und einschränken. Vielleicht sollte man auf diese kleine Gruppe eher einwirken als sich mit denen (nicht hier im Forum!!) sich zu solidarisieren.
Zuletzt geändert von keulemaster am Di 04 Aug, 2020 11:43, insgesamt 1-mal geändert.
Fuhrpark: W650/BJ99 - CB550F1/BJ76 - T4/BJ99
Pflegefälle: Triumph Boneville SE/BJ2010 - RD250/BJ73 - Ducati Monster 600/BJ94
Benutzeravatar
keulemaster
Vielschreiber
 
Beiträge: 1614
Registriert: Mo 06 Dez, 2010 10:44
Wohnort: Innsbruck

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Myke » Di 04 Aug, 2020 11:38

+1 !
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5703
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Arne » Di 04 Aug, 2020 12:31

keulemaster hat geschrieben: Vielleicht sollte man auf diese kleine Gruppe eher einwirken als sich mit denen (nicht hier im Forum!!) sich zu solidarisieren.


heutzutage einwirken LOL
bei dieser Gruppe hilft nur
Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil

in der Ausprägung endlich richtig und oft kontrollieren.
die Geräuschmessungvorgaben (bei allen Fahrzeugen, Auto/Quad/ATV/LKW) richten ( wird in der EU nur ein oder zwei Jahrzehnte dauern)
Aber bis das einer umsetzt sind die Motorradfahrer eh nur noch im Geschichtsbuch zu finden ( diese Kleingruppe kann man hervorragend stigmatisieren und dann verbieten)
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 4930
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Boscho » So 16 Aug, 2020 14:00

Was zum Thema drohende Fahrverbote in Deutschland - geht ja in die gleiche Richtung, lohnt aber (noch?) keinen extra Fred: https://taz.de/Umweltschuetzer-ueber-Mo ... /!5707361/
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7883
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Aynchel » Mo 29 Mär, 2021 10:01

moin auch

da Österreich ihre über 95 dB(A) Streckensperrung zur Dauerregelung für Tirol machen habe ich mich noch mal kurz eingelesen

https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... 5-db-2020/

die Umrechnung von (P) auf (A) will mir nicht so recht einleuchten

https://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/ ... %C3%A4dern

wenn ich das richtig sehe soll ich 16 dB aufschlagen um von (P) auf (A) zu kommen

wer hat Anhnung und kann mir das erklähren ?
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3516
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Zimmi » Mo 29 Mär, 2021 10:11

Steht doch in den FAQ der Ösis, die im Motorrad-Artikel verlinkt sind:
16. In meiner Zulassungsbescheinigung ist ein Standgeräuschwert (Nahfeldpegel) von 80N eingetragen. Darf ich die betroffenen Strecken befahren?
Das Kürzel „N“ hinter dem Wert bedeutet Nahfeldmessung, welche früher durchgeführt wurde. Um eine Umrechnung auf das heutige Standgeräusch durchführen zu können, ist der Wert von 21 dazuzurechnen, somit hätte das Fahrzeug ein Standgeräusch von 80 + 21 somit 101 dB (A) und ist folglich vom Fahrverbot betroffen.

17. In meiner Zulassungsbescheinigung ist ein Standgeräuschwert (Nahfeldpegel) von 80P eingetragen. Darf ich die betroffenen Strecken befahren?
Das Kürzel „P“ hinter dem Wert bedeutet dass das Fahrzeug nach heutigen Regeln der Technik einer Standgeräuschmessung unterzogen wurde. Dieser Wert ist für das Fahrverbot 1 zu 1 zuzusetzen. Dieses Fahrzeug wäre vom Fahrverbot nicht betroffen.


Nicht dass ich das alles für sinnvoll erachte oder vollumfänglich nachvollziehen könnte... :omg:
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2829
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Fahrverbote für besonders laute Motorräder in Tirol

Beitragvon Aynchel » Mo 29 Mär, 2021 11:07

Danke für die Info
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3516
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Arne und 15 Gäste