Diesel/Luftheizung in der Garasch

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Rei97 » Sa 23 Jan, 2021 18:26

Also:
Weil es mich nervte im Winter 2kwh an Strom bezahlen zu müssen, um Notfälle reparieren zu können, habe ich mich mal einem Tip von T angenommen.
Es handelt sich um eine chinesische Dieselluftheizung, die gerne in LKW, Buse und Womos verbaut wird.
Ich habe mich mal von einem Sonderangebot (Rückläufer aber neu) animieren lassen.
Klar war da was faul und eine Gehäusezerlegung zeigte einen durch schlecht gepassten Halter nicht mehr drehbaren Ansaugventilator. Das war schnell behoben und dann stellte sich die Frage: Wohindemit.
Am Ende war es die Türe der Garage zum Garten.
Da konnte alles problemfrei hingespaxt werden.
Ein bisschen Elektrikverlegung muss noch, dann kommt der Probelauf.
Danach gibt es auch Fotonen.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6524
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Myke » Sa 23 Jan, 2021 20:23

da ich nicht dauerschrauber bin, fahr ich mit 9 kw in der werkstatt... :gruebel:
dafür bin ich kaum krank. :wink:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5728
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Nanno » Sa 23 Jan, 2021 22:16

Rei97 hat geschrieben:Ein bisschen Elektrikverlegung muss noch, dann kommt der Probelauf.
Danach gibt es auch Fotonen.


Man ist gespannt.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17503
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon T. » Sa 23 Jan, 2021 22:53

Aktueller Stand meiner Heizungsanlage:

Stationäre Haupteinheit
20210123_215742_copy_768x576.jpg


Mobile Einheit zusätzlich zum Anheizen
20210123_215805_copy_768x1024.jpg


Für Kurzaufenthalt oder noch zusätzlich zum Anheizen
Der Starkstromheizer ( aber da läuft der Stromzähler Amok....)
20210123_215828_copy_768x1024.jpg


Im Zusammenspiel mit der Zwischenboden Dämmung is ganz angenehm....
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7746
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon motorang » So 24 Jan, 2021 07:14

Rei97 hat geschrieben:Also:
Weil es mich nervte im Winter 2kwh an Strom bezahlen zu müssen, um Notfälle reparieren zu können, habe ich mich mal einem Tip von T angenommen.
Es handelt sich um eine chinesische Dieselluftheizung, die gerne in LKW, Buse und Womos verbaut wird.
Ich habe mich mal von einem Sonderangebot (Rückläufer aber neu) animieren lassen.
Klar war da was faul und eine Gehäusezerlegung zeigte einen durch schlecht gepassten Halter nicht mehr drehbaren Ansaugventilator. Das war schnell behoben und dann stellte sich die Frage: Wohindemit.
Am Ende war es die Türe der Garage zum Garten.
Da konnte alles problemfrei hingespaxt werden.
Ein bisschen Elektrikverlegung muss noch, dann kommt der Probelauf.
Danach gibt es auch Fotonen.
Regards
Rei97


Hallo Helmut!
Wie ist denn die Heizleistung vergleichbar?
Ich weiß ja nicht was bei Dir der Strom kostet und wieviel Diesel die Heizung verbraucht, aber ...

2kWh kosten bei mir etwa 50 cent
Der Dieselheizer braucht anscheinend laut Internetz so um die 0,5 Liter/Stunde und etwas Strom. Ich komm da auf geschätzte 60 cent pro Stunde.

Rechenaufgabe: wie lange musst Du für Notfälle heizen, bis sich das amortisiert gegenüber der Stromdirektheizung?
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21723
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Rei97 » So 24 Jan, 2021 10:28

Also:
Deine Stromkosten decken sich mit meinen. 50ct bei 2kw. Für 5kw wären das dann 1,25€
Der Dieselheizer braucht bei voller Pulle ca 65ct bei 5kw.
Ich kann mit Diesel, trotz den 8ct mehr CO2 Steuer für die Hälfte des Geldes heizen.
Würde ich mit Heizöl arbeiten, was ja bei stationären Heizanlagen legitim wäre, würde sich das nochmal auf 35 ct halbieren.
Die Amortisation bei winterlichen Temperaturen ist bei einer Anschaffung von 70€ durchaus schnell erwartbar, zumal ja auch ein E-Heizlüfter erstmal angeschafft werden müsste.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6524
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Dreckbratze » So 24 Jan, 2021 10:43

Mal interessehalber: Wieviel Zeit verbringst du denn in deiner Werkstatt, in der geheizt werden muss?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16828
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon heiligekuh79 » So 24 Jan, 2021 11:13

bei 104 seiten reis motortausch kommen da vermutlich einige stunden zusammen.
mit zunehmendem alter wird man halt komfortbedürftiger :weg:
und neben dem finanziellen nutzen ist vielleicht auch ein wenig spieltrieb dabei. 8)
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3346
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Uwe Steinbrecher » So 24 Jan, 2021 11:41

Helmut welche Größe hat deine Heizung?
Ist das eine mit 8KW?
Ahh.. Edit meint: "Wer lesen kann ist klar im Vorteil...." Du hast ja geschrieben 5KW
Hat sich erledigt :oops:
„Erst wenn die Mutigen klug und die Klugen mutig geworden sind, wird das zu spüren sein, was irrtümlicherweise schon oft festgestellt wurde: ein Fortschritt der Menschheit.“
Erich Kästner
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3852
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon T. » So 24 Jan, 2021 12:45

Für mehr KW Bedarf is heute in der Bucht ein großer Dieselheizer im Angebot...
https://www.ebay.de/itm/Stanley-Diesel- ... 3772940506

Allerdings 3,8 L pro Stunde Verbrauch unter Volllast.
Und die Bedieneinheit is auf Spanisch?
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7746
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Boscho » So 24 Jan, 2021 13:15

@T.s Link: die Diesel-Heizkanone - ein Luftfeuchtigkeitsgenerator für die Werkstatt. :D

(Mit jedem Liter Diesel, den du damit - umgewandelt in Heißluft - in die Werkstatt bläst, lieferst du etwa einen Liter Wasser dazu. Gilt - umgerechnet auf kg - übrigens auch bei gleichartig umgewandeltem Gas. ;) )
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7995
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Dreckbratze » So 24 Jan, 2021 13:24

Bläst der die Verbrennungserzeugnisse in den Aufstellraum? :shock:
Dann ist das richtig, Boscho. Und toxisch.
Kann ich mir aber kaum vorstellen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16828
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Dreckbratze » So 24 Jan, 2021 13:28

gerade mal geguckt, ich sehe da nix ähnliches wie ne Abgasführung. Wer sich vergiften will kann das ja gerne in die Garage stellen :omg:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16828
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon bastardo » So 24 Jan, 2021 13:37

Lustig!
Ich habe mir auch vor 2 Wochen so eine Heizung in meiner "Carport-Werkstatt" eingebaut. 8Kw soll er machen, aber geprüft habe ich das noch nicht. Auch eine Verbrauchsmessung habe ich noch nicht gemacht. Ich habe den Tank einmal vollgetankt und seither habe ich mit geschätzten 3-4 Litern sicher 6-8 Std. Vollast bei 5 Hz Pumpenfrequenz gefahren und nochmal sicher ca 6-8 Std auf 2,5 Hz. Der Verbrauch ist also schon mal sehr interessant. Zum aufheizen um 5-8 Grad reicht derzeit eine halbe Std, bei 3-8 Grad Aussentemperatur. Start per Fernbedienung. Die Butze ist trotz "abdichten" mit Schaumstoff ziemlich zugig. Bis jetzt zufrieden.
Dateianhänge
F47F32EC-1074-4FE3-8B31-54F2D575E2CE.jpeg
F47F32EC-1074-4FE3-8B31-54F2D575E2CE.jpeg (71.57 KiB) 860-mal betrachtet
0687B34F-2FC2-4200-800D-5C66A1D57088.jpeg
41A476DE-DEA3-47C2-AEB4-BE6EBD9901A2.jpeg
41A476DE-DEA3-47C2-AEB4-BE6EBD9901A2.jpeg (86.41 KiB) 860-mal betrachtet
A788D4D5-689D-4525-9AAC-A1A31A60BB78.jpeg
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3687
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Boscho » So 24 Jan, 2021 13:48

Dreckbratze hat geschrieben:Bläst der die Verbrennungserzeugnisse in den Aufstellraum? :shock:

Das ist eigentlich als Festzeltheizung oder sowas gedacht, mit entsprechender Durchlüftung. Ob sich der Effekt abmildern lässt, indem man das Gerät draußen aufstellt und nur das Warmluftrohr in den zu beheizenden Raum führt, weiß ich nicht. Manche ähnliche Geräte funktionieren so, die haben dann aber in der Regel eine Art Kaminaufsatz oben drauf.

Steht auch in der Artikelbeschreibung: "in gut belüfteten Räumen" - das ebenfalls erwähnte "ideal zur Trocknung von Neubauten" darf aber getrost als fake news bewertet werden. ;)
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7995
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste