Diesel/Luftheizung in der Garasch

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Rei97 » So 24 Jan, 2021 14:01

Also:
Ja, genau darum ging es.
Gasstrahler bringen zwar 10kw in den Laden , aber auch Wasser und CO2.
Beides nicht gut für Mann und Maschine.
Heute wollte ich probelaufen lassen, aber Wind und -2,5° haben nur wenige Arbeitsschritte und 2 Fotos erlaubt.
Das hat btw nichts mit Komfortbedürfnis zu tun , sondern mit Carola16.
Die Leute stehen Schlange mit verranzten Gasern sogar ein Stromberg eines W123, Motorenteile, KBT reps usw.
Die haben alle viel Zeit und an Geld mangelt es auch nicht.
Bin mal gespannt wann die beiden nigelnagelneue 2J4 Motore auch weg sind.
Früher war das so:
Im Herbst wurden die Defekte ignoriert, und die Huddeln eingemottet.
Im März/ April qualmten und klapperten die Kisten ohne Selbstheilung immer noch.
Da ging dann der Run los. Zudem ist 2021 ein sehr kalter Winter und schwere eiskalte Metallteile machen in der Werkstatt keine Laune.
Regards
Rei97
Dheizinnen.JPG

Dheizaussen.JPG
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6524
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon T. » So 24 Jan, 2021 14:02

Leute..... :ugly:
Es is wohl klar das die Verbrennungsgase nach AUSSEN abgeleitet werden müssen.

Bei meinen Anlagen hab ich das gelöst in dem ich Löcher in die Außenwände gebohrt hab und die Abgasrohre nach außen verlegt habe....
2021-01-24 13.51.54.jpg


Oder halt wie Boscho beschrieben hat :
Aussenmontage mit Warmlufteinleitung.
Ist beim Utz so gelöst....
Hat halt den Nachteil des Wärmeverlustes.
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7746
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon T. » So 24 Jan, 2021 14:07

Helmut pass auf....das Abgasrohr wird recht heiß.
Ich würde noch einen Berührungsschutz drum rum machen.

Und pass auf das net die Abgase ansaugst.....

PS .
Die Spritpumpe ist zu steil montiert glaub ich.... Meine sind im 45 Grad Winkel montiert.
Allerdings sauge ich von unten nach oben an.
Du anscheinend von oben nach unten...
Zuletzt geändert von T. am So 24 Jan, 2021 14:13, insgesamt 2-mal geändert.
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7746
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Meister Z » So 24 Jan, 2021 14:10

T. hat geschrieben:Ist beim Utz so gelöst....


Nachhaltigkeitsstandard UTZ https://utz.org/ :smt023

Gryzi, M.
Benutzeravatar
Meister Z
Wenigschreiber
 
Beiträge: 530
Registriert: Do 04 Aug, 2005 00:02
Wohnort: Seefeld

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Dreckbratze » So 24 Jan, 2021 14:13

T, bei der Abgasproblematik eben ging es um deine verlinkte Dieselkanone, nicht um dein Standheizungskonstrukt.
Und da es immer noch Leute gibt, die Holzkohlegrills mit in Wohnzimmer nehmen oder sorglos solche Riesenkanonendinger, egal ob gas- oder ölbefeuert in kleine Garagen stellen, kann man das gar nicht oft genug wiederholen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16828
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Rei97 » So 24 Jan, 2021 14:17

T. hat geschrieben:Helmut pass auf....das Abgasrohr wird recht heiß.
Ich würde noch einen Berührungsschutz drum rum machen.

Und pass auf das net die Abgase ansaugst.....

PS .
Die Spritpumpe ist zu steil montiert glaub ich.... Meine sind im 45 Grad Winkel montiert.

Also:
Danke für die Tips T.
Neben der Tür rechts ist ein Weber in einen Grillplatz einmontiert.
Das ist sicher heißer als der Puff der D-Heizung.
Das 2. Bild zeigt, daß die Abgase ziemlich weit oben raus gehen.
Nach einem Probelauf weis ich mehr.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6524
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon bastardo » So 24 Jan, 2021 14:27

Ja, die Pumpe steht zu steil! 45 Grad max und nicht unter 15 Grad meine ich. Ausserdem ist die Frischluftansaugung meines Erachtens auch zu dicht am Auspuff.

Wenn man im Ruhezustand in das Menü geht ----, kann man mit dem Code 1688 die max/min Parameter von Pmpe und Lüfterdrehzahl einstellen.
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3687
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Rei97 » So 24 Jan, 2021 15:19

Also:
@Christian, die Frischluftansaugung des Brenners ist deutlich tiefer als der Puffaustritt.
Sollte sich da was in die Wege kommen, was ich nicht glaube, weil warme Luft nach oben will, kann ich den Puff ja noch nach oben verlängern...
Versuch macht kluch.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6524
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon sejerlänner jong » So 24 Jan, 2021 16:03

Hallo
Peter, Oldman, heizt seine Garage / Werkstatt auch mit solch einem Chinaböller. Abgase werden nach außen geleitet ( wie in jedem Kfz bei den die Heizung im Innenraum montiert ist) . Verbrauch nach Anheizphase 0,1l
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2330
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Dreckbratze » So 24 Jan, 2021 16:16

karsten, nochmal: es ging um die verlinkte "Kanone" vom T, nicht um das Standheizungsteil.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16828
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon nattes » So 24 Jan, 2021 16:16

Verbrauch nach Anheizphase 0,1l


Hmmm, aus 0,1L Diesel, oder Heizöl kann man eigentlich nur 1Kw/h Wärme Energie gewinnen, oder sehe ich das falsch? :gruebel:
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3941
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon Rei97 » So 24 Jan, 2021 16:40

Also:
Stimmt, aber auch beim E-Lüfter langt mir 1Kw. Bis dahin dauert es aber recht lange und ich friere mit 2Kw elektrisch.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6524
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon sejerlänner jong » So 24 Jan, 2021 17:14

Achim, warum nochmal? Habe ich was verpasst oder falsch verstanden?
Ich weiß dass es sich um eine Standheizung handelt und kein Heißluftgebläse das die Abgase in den Raum bläst.
Was den Verbrauch angeht kann ich nur berichten was Peter mir gesagt hat. Es ist ja möglich dass die Heizung mit einem Raumthermostat ausgestattet ist und nicht 60 min/ Stunde läuft.
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2330
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon bastardo » So 24 Jan, 2021 17:38

Wenn man jetzt wüsste, wieviel die Pumpe pro Hub fördet, kann man sich das ja sehr präzise ausrechen anhand der eingestellten Herz Zahl.
Auf 1,5 Hz runtergefahren habe ich aber auch den Eindruck, das da so gut wie nix verbraucht wird. Ich versuche das mal zu messen demnächst. Meinen Tank muss ich eh noch auslitern und mit einer Skala versehen zum Ablesen des Füllstandes. Ich hatte bei der Erstbefüllung einfach aufgefüllt ohne vorher zu messen.
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3687
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Diesel/Luftheizung in der Garasch

Beitragvon nattes » So 24 Jan, 2021 17:47

Ich glaube, hier läuft jetzt einiges durcheinander. :gruebel:

Reden wir vom aufheizen eines Autos, oder eines Raumes?

Um eine einmal erreichte Temperatur zu halten ist je nach Isolierung und Größe des zu heizenden Raumes wohl nicht mehr viel Energie nötig.
Um eine angenehme Arbeitstemperatur zu erreichen, muß aber erst mal ordentlich Energie zugeführt werden.
Da kommt man mit 0,1 L nicht wirklich weit. :oops:

Oder stehe ich jetzt komplett auf dem Schlauch? :?
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3941
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: unleash und 18 Gäste