Ausfallsicherung Rücklicht

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 15:59

Bei der XT600 brennt schonmal das Rücklicht durch.
Beim letztenmal nachts auf der Bahn haben sie mich von hinten dermaßen panikmäßig mit vielen 1000 Watt Fernlicht in hektischem Rhythmus ausgeleuchtet, daß ich schleunigst auf die Standspur bin, weil ich dachte, daß was lose ist oder der Motor Öl verliert, was weiß ich.

Eine Idee war, das Bremslicht über einen Vorwiderstand immer mitglimmen zu lassen.
Der würde aber ganz schön warm.

Bessere Ideen?
Einen LED-Ersatz für die Bay12d Fassung (12V 21/5W) möchte ich nicht haben.
Auch keine Zusatzleuchten, und das Rücklicht sollte so wenig wie möglich verändert werden und nach wie vor Leuchtmittel mit Glühfäden haben.
Zusätzlich eingebaute LED wären eine Option.
Hat das mal wer mit diesem Rücklicht gemacht?

Es ist das gleiche Rücklicht wie bei SR500, XS6500 und vielleicht weiteren Motorrädern
Dateianhänge
Rücklicht-2.jpg
Rücklicht-2.jpg (13.64 KiB) 853-mal betrachtet
Rücklicht.jpg
Rücklicht.jpg (13.19 KiB) 856-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Dreckbratze » So 07 Feb, 2021 16:06

technisch vielleicht unbefriedigend, aber funktional, ist ein Fahrrad LED Rücklicht in der Jackentasche.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16705
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 16:07

Jaja, schon, aber
in den Jackentaschen
stecken Feuerwasserflaschen
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Laternenschrauber » So 07 Feb, 2021 16:27

Wie wäre es hiermit?

https://www.polo-motorrad.com/de-de/shi ... 00950.html

Könnte man einfach einkleben (selbstklebend) und mit an den vorhandenen Anschluss klemmen. Zusätzliche Widerstände braucht man nicht.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 922
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon T. » So 07 Feb, 2021 16:45

Ironie modus an
..dann zünd dir mit dem Feuerwasser a Feuerl im Rücklichtdeckerl an.
Da wird' s auch warm... 8)
Ironie modus aus....
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7677
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Aynchel » So 07 Feb, 2021 17:19

moin auch

nimm Dir eine LED Rückleuchte und setz das Cluster in Deine original Leuchte ein

Auswahl gibt es reichlich
https://anhaenger-beleuchtung.de/led-rueckleuchten/

die hier könnte gehen
https://anhaenger-beleuchtung.de/led-ru ... ussleuchte
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3519
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon heiligekuh79 » So 07 Feb, 2021 17:20

warum brennt dein rücklicht denn gelegentlich durch? das muss doch eine ursache haben :gruebel:
bei meiner xt 500 und stefans dr 650 rs und bmw gs hatten wir schon stromausfälle, die einen ganzen urlaub angedauert haben :omg:
trotzdem waren wir durch das reflektierende nummernschild und reflektor-aufkleber von hinten immer gut sichtbar. stefans dr und auch die bmw leuchteten wegen der reflektor-streifen, die auf koffer, schutzblech und spritzschutz pappen, von hinten, wie ein christbaum. meine xt wahrscheinlich auch, aber das sehe ich ja nicht. :-D
die reflektor-aufkleber bekommt man für kleines geld im netz und sie sind wirklich nützlich.
wollen wir beim wild campen mal nicht entdeckt werden, hängen wir einfach ein handtuch drüber :-D
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3290
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Aynchel » So 07 Feb, 2021 17:40

meine DR BIG hat das mit den tot geschüttelteten Glühfadenlampen auch ganz gut drauf
ich hab auf eine LED Tauschlampe umgestellt
illegal aber haltbar
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3519
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon WernerLE » So 07 Feb, 2021 17:47

kenn ich auch an der 660er MZ

HD Birnen von Philips die halten :-)

muss später mal in die Garage, da kann ich ein Foto der Packung machen
Benutzeravatar
WernerLE
Wenigschreiber
 
Beiträge: 169
Registriert: So 07 Nov, 2010 00:43
Wohnort: Eulachtal

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 17:47

WernerLE hat geschrieben:HD Birnen von Philips die halten
Klingt gut!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 17:51

Einbau eines LED-Rücklichts ins originale Gehäuse gefällt auch, aber ich befürchte, daß die Sichtbarkeit, auch zur Seite, damit nicht so gut wie beim original ist.
Mit dem Reflektor funktioniert das nämlich sehr gut.
Nachts seh ich auf dunkler Landstraße im Rückspiegel reflektierende Verkehrszeichen auf 100 m, nur von meinem Rücklicht beleuchtet.

Die zusätzlich eingelegte Kennzeichenbeleuchtung könnte wenigstens als Notlicht schon funktionieren.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Maybach » So 07 Feb, 2021 17:53

Meist rappelnn die Brnen durch, weil die Gummidämpfer hinnich sind. Schau mal nach, ob die noch elastisch sind. Wenn nicht: Austauschen.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8013
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 17:57

Das Schutzblech hinten bei meiner 43f ist nicht ganz original, da hab ich die fehlende Verstärkung provisorisch ersetzt, das wird schon mehr vibrieren als original.
Danke für den Hinweis, die Gummidämpfer am Rücklicht werd ich ersetzen, Ersatz hab ich da.
Bei meiner Guzzi (hab ich letztes Jahr abgegeben) ist das Rücklicht auch immer durchgebrannt, trotz guter Gummis.

heiligekuh79 hat geschrieben:von hinten immer gut sichtbar. stefans dr und auch die bmw leuchteten wegen der reflektor-streifen, die auf koffer, schutzblech und spritzschutz pappen, von hinten, wie ein christbaum.
Das ist bei mir auch so. Jacke hat hinten reflektierende Streifen, das Nummernschild reflektiert, der Rückstrahler auch, auf dem weißen Helm sind asymetrisch geklebte Reflexstreifen.
Dennoch machen die auf der Bahn penetrant Alarm, wenn das Rücklicht nicht brennt.

Einmal kurz lichthupen würde reichen!
Oder nach dem Überholen 2x ganz kurz Licht aus.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Maybach » So 07 Feb, 2021 20:30

@Straßenschrauber
Mit einer SR fährt man aber auch nicht auf der Bahn. Dazu kaufst Du besser die hier im Forum angebotene K100RT ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8013
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 20:43

Wolfgang, da hast Du Recht.
Bei Regen oder ausnahmsweise großem Zeitdruck mach ich das gelegentlich.
Von den fast 300.000 km Motorrad waren vielleicht 5000 km Bahn.
Bei meiner SR ist das Fahrwerk ordentlich, für eine SR jedenfalls: Radlager gut, Emil-Schwarz-Lenkkopflager, gut abgestimmte Gabel, Schwingenlager Sinterbronze, gute YSS-Dämpfer mit den richtigen Federn, Laufräder zentriert und auf dem Bock gewuchtet.
Conti ClassicAttack/RoadAttack.
Da geht auch 130 für eine gute Weile, Spitze über 160 (echte, GPS-gemessen), das macht aber keinen Spaß.

Ja, die K100 ist für die Autobahn gemacht.
Ist aber nicht mein Ding.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: molotough und 16 Gäste