Ausfallsicherung Rücklicht

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon WernerLE » So 07 Feb, 2021 20:54

20210207_201238web.jpg

man kann deutlich das Stützbein für den Glühfaden in der Mitte sehn
20210207_201119web.jpg
Benutzeravatar
WernerLE
Wenigschreiber
 
Beiträge: 169
Registriert: So 07 Nov, 2010 00:43
Wohnort: Eulachtal

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 20:58

Danke, wird besorgt.
Die Narva-Birnchen aus DDR-Zeiten waren auch ziemlich robust, leider hab ich keine mehr.
Über die vorgeschlagenen LED-Zusätze denk ich nach.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 21:40

Die Philips Extra Duty hab ich nur mit 2 Stützbeinen je Faden gefunden.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon WernerLE » So 07 Feb, 2021 21:52

ich hab die von Stahlgruber

Artikelnummer 1280011 2er Packung 3,69 €

hab grad geschaut, sind wohl im Hauptlager München vorrätig,
allerdings nur mit Gewerbekundenanmeldung, ich nutze gelegentlich die von mein Bruder und hole in der Filiale direkt ab wenn ich mal nach Süddeutschland komm
Benutzeravatar
WernerLE
Wenigschreiber
 
Beiträge: 169
Registriert: So 07 Nov, 2010 00:43
Wohnort: Eulachtal

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » So 07 Feb, 2021 22:00

Ich versuch mein Glück bei der hiesigen Niederlassung.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon motorang » Mo 08 Feb, 2021 01:19

Die Tenere-Rücklichter der 1VJ und 3AJ (von anderen weiss ich es nicht sicher) haben ZWEI parallel Lampenfassungen mit je Zweifadenbirne 5/21W.

Fand ich immer gut.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21698
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 08 Feb, 2021 14:07

Gut zu wissen.
Vielleicht ist es möglich, die Innereien eines 1VJ-Rücklichts in eines für SR500 (und damit auch 43f) transplantieren.
Dateianhänge
Rücklicht-1VJ-2.jpg
Rücklicht-1VJ-2.jpg (105.34 KiB) 789-mal betrachtet
Rücklicht-1VJ-1.jpg
Rücklicht-1VJ-1.jpg (63.07 KiB) 789-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon motorang » Mo 08 Feb, 2021 18:58

Ich hab einfach ein Tenere-Rücklicht auf mein SR-Gespann gebaut ...
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21698
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 08 Feb, 2021 19:26

Geschmackssache ...
ich steh auf Japan-Barock.

Bei der XT600 denk ich über das 1VJ-Rücklicht nach.

EDIT: Kommt da auch nicht drauf, mir gefällt das Rücklicht nicht besonders.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 13 Feb, 2021 15:15

Straßenschrauber hat geschrieben:Eine Idee war, das Bremslicht über einen Vorwiderstand immer mitglimmen zu lassen.
Der würde aber ganz schön warm.
Eine Möglichkeit: Das Bremslicht auf ca. 25% dimmen, über eine PWM-Schaltung.

Ich bin nicht mehr so richtig fit in Elektronik.
Hat wer eine Idee dazu? Am liebsten einen Link zu einer fertigen, kleinen, vergußfähigen Schaltung.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Puki » Sa 13 Feb, 2021 22:58

Servus,

bei einem Freund (Tenere) hab ich ein zusätzliches LED Licht eingebaut. die Tenere hat aber schon 2 Glühlampen :smt004
mußte aber noch eine Diode in die Zuleitung hängen, sonst gabs nur Bremslicht oder so, weiß ich nicht mehr genau.

Gruß, Simon

P5260910.jpg


P5260911.jpg
"An diesem Beitrag haben hunderte Teams mitgearbeitet"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 562
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 13 Feb, 2021 23:00

Ah, danke, jetzt seh ich das mal in Aktion.
Welche Leiste hast Du genommen?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Puki » So 14 Feb, 2021 11:30

Servus,

ich denke es war dieses:

https://www.louis.at/artikel/highsider- ... 43a5b6c07b

Gruß, Simon
"An diesem Beitrag haben hunderte Teams mitgearbeitet"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 562
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » Di 30 Mär, 2021 18:58

Eine LED Kennzeichenleuchte vom Louis zu 9,99.- komplett mit Schrauben und 3M doppelseitigem Klebeband, ist jetzt eingeklebt.
Leicht außermittig, die Asymetrie soll dösende Dosenfahrer wachmachen.
Der Reflektor im Rücklichtgehäuse bleibt unverändert.
So paßt es auch für SR500.
Damit hab ich jetzt hoffentlich Ruhe, wenn das Rücklicht mal wieder durchbrennt.
Es ist nicht besonders hell, aber im Notfall wird es gesehen, auch von der Seite.
Die Bewertungen zu der Leuchte sind durchwachsen, das ewige Leben hat sie wohl nicht ...
Im Inneren der Rückleuchte, dank Glühfadenheizung trocken, hält das Teil hoffentlich etwas länger.

Die Philips Extra Duty mit 3 Stützen konnte ich nicht auftreiben.
Die gibt es scheint's nur noch mit 2 Stützen.
Jetzt ist eine Osram UltraLife drin, mal sehen, wie lange die durchhält.
LED-im-Ruecklicht-1.jpg
LED-im-Ruecklicht-1.jpg (62.54 KiB) 452-mal betrachtet
Dateianhänge
LED-im-Ruecklicht-2.jpg
LED-im-Ruecklicht-2.jpg (61.6 KiB) 452-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ausfallsicherung Rücklicht

Beitragvon Straßenschrauber » Do 08 Apr, 2021 16:58

Ein billiger DC-DC Step down Regler am Bremslicht und eine Diode könnte den Job auch erledigen, ohne mechanische Umbauten.
Dann hätten auch Rückleuchten mit nur einem Birnchen wenigstens das Rückleuchtenbirnchen doppelt.

Um 5V hat der Bremslichtfaden eines 21/5W Birnchens eine Leuchtstärke vergleichbar mit einem 4W-Birnchen.
Damit wird das Rücklicht insgesamt etwas heller, aber das Bremslicht ist immer noch deutlichst heller.

StepDown-Regler ab 2A sollten dabei je nach Wirkungsgrad nicht nennenswert warm werden.
Wirkungsgrad dieser Konverter beträgt bis zu 97%, bei Spannungsgefälle Bordnetz zu 5 V ist er vielleicht schlechter, dann muß Wärme abgeführt werden.
Je nach Einbauort würde ich die ungeschützte Platine vergießen oder in Heißkleber einschmelzen.
Oder gleich eine wasserdichte 5V-Ausführung nehmen, oft haben die sogar USB-Buchsen an 2 Ausgängen.
Da hat man gleich noch einen zusätzlichen USB-Anschluß am Heck, oder wo auch immer der Regler am geschalteten Plus eingebaut wird.

Am Eingang muß eine Schutzschaltung her, falls der Regler nicht für KFZ gedacht ist.
Der Ausgang braucht sicherheitshalber eine Diode und einen Widerstand gegen Masse, 1K, zur Absicherung gegen Rückkopplungseffekte und zum Schutz des vermutlich eingebauten 6V-Kondensators, wenn beim Bremsen 12V auf den Ausgang gegeben werden.
Wegen der Diode muß die Ausgangsspannung des Konverters über 5 V liegen, ca. 5,7 V könnten hinkommen.
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Fr 09 Apr, 2021 09:50, insgesamt 5-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5807
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: oskarklaus, russentreiber und 19 Gäste