Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon motorang » So 07 Mär, 2021 09:01

Hi,
hat da wer einen Tipp?
Es scheint nur rostanfällige Einwegware zu geben ...
ich suche idealerweise etwas beschichtetes.

Habe eine 5-Liter-Dose Hartöl, die schon fast durchgerostet ist, und würde es gerne umfüllen.

Was man da aber angeboten kriegt ist eine Frechheit, oft haben die neuen Dosen schon Rostsprenkel.
Und die Blechstärke lässt ungefähr ein einmaliges Öffnen und Schließen ohne Probleme erwarten.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21697
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon ragman » So 07 Mär, 2021 09:19

Und ein einfacher Plastikkanister ist keine Alternative? Z.B. nach dem Winter leere Behälter vom Scheibenfrostschutz
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2947
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon Richy » So 07 Mär, 2021 09:53

Ich würde mal bei einem Lackierer anfragen, professionelle Lacksysteme/Hersteller haben natürlich auch Leerdosen ihrer Marke dastehen (da sie oft auch selbermischen auf Kundenwunsch). Evtl. kann man die auch leer kaufen.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5561
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon GrafSpee » So 07 Mär, 2021 09:55

Weithalsflaschen aus dem Laborbedarf?
Beispielsweise sowas (keine Erfahrung mit und Empfehlung für den den Shop):
https://www.octopus-pack.de/1000-ml-wei ... WUQAvD_BwE

MfG Jens
Wasn geiles Leben!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 3042
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 96*** Steigerwald

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon fleisspelz » So 07 Mär, 2021 10:48

Ich nehme für sowas 1kg-Joghurteimerchen. Die sind luftdicht wiederverschliessbar und kommen gratis mit dem leckeren griechischen 10%-Joghurt mit
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23898
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon Myke » So 07 Mär, 2021 11:04

ich nehme rexgläser. gut verschliessbar und man sieht, was drinn ist.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5703
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon altf4 » So 07 Mär, 2021 11:24

hi andreas -

auf arbeit nem ich welche in dieser art:

https://www.amazon.co.uk/BPA-Free-Food-Grade-High-Density-Polyethylene-Leakproof/dp/B07CR189YT/ref=sr_1_43?dchild=1&keywords=twist+cap+2.5L+container+white&qid=1615112393&sr=8-43

die sind robust, brechen nicht beim runterfallen. wir haben da meist wachs drin, funktioniert dann auch mit oel.

gruss, max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8234
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon motorang » So 07 Mär, 2021 11:31

Hi
danke ...

Joghurtbecher (Polystyrol?) weichen da auf, es sind ätherische Öle mit drin, z.B. Orangenöl.
https://aromapraxis.de/2018/10/02/orang ... ngsmittel/

Bei Schraubgläsern hatte ich schon Probleme, den Deckel zerstörungsfrei aufzukriegen, da wird gern die lebensmittelechte Beschichtung im Deckel angelöst und verschweißt sich mit dem Glas.
Deswegen suche ich nach etwas lösemittelfestem.

@ragman: suche was mit weitem Hals um da einen Lappen eintauchen zu können. Ansonsten wäre das einen Versuch wert.

@Richy: bis jetzt hatte ich da kein Glück. Die Dosen die ich bisher bekam waren so billige Weißblechdinger, weil eh für baldigen Verbrauch bestimmt.
Aber der Wildschek bei mir in der Nähe produziert Farben und füllt sie (lagerfähig) ab, das wäre eine Möglichkeit.

Die guten Lacke, die man kaufen kann, (zB Bootslack, Zaponlack etc) kommen in innenbeschichteten Dosen. Da ist die Dose innen noch nach 10 Jahren makellos.
Aber krieg die mal als Leerware ...

@Max hmmm HDPE
Sowas hab ich glaub ich.
Kann ich probieren. In solchen Dingern kommt das Basenpulver das meine Frau verwendet ... und in größerer Menge die Poolchemie. Ich glaub ich werd mal eine Probe ansetzen :D

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21697
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon heiligekuh79 » So 07 Mär, 2021 11:41

milchflaschen mit weitem hals?
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3288
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon Dreckbratze » So 07 Mär, 2021 12:15

Einweckgläser? Die mit Gummi und Schnappverschluss?
Halt besser nicht fallen lassen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16700
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon Aynchel » So 07 Mär, 2021 14:04

ich verwende dafür Schraubgläser
gibts ja in allen Größenordunugen von Oliven bis Gurken
luftdicht und die Beschriftung kann man sich auch sparen
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3516
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon KNEPTA » So 07 Mär, 2021 15:46

1kg, 5kg Eimer mit Deckel aus der Gastronomie. Da sind ursprünglich Senf, Essiggurken, Sauerkraut, Kren, Bohnen...usw. drinnen. Ich weiß dass die Öl, Benzin, Hydrauliköl und Frostschutzfest sind.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15291
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon Zimmi » So 07 Mär, 2021 16:06

Die oben erwähnten Joghurtbecher sind yblicherweise aus Polypropylen. Hält schon was aus...
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2829
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon fleisspelz » So 07 Mär, 2021 16:22

motorang hat geschrieben:
Joghurtbecher (Polystyrol?) weichen da auf, es sind ätherische Öle mit drin, z.B. Orangenöl.
https://aromapraxis.de/2018/10/02/orang ... ngsmittel/
...

Ich verwende die wie gesagt seit Jahrzehnten problemlos. Meine Holzschutzmischung (Orangenöl + Tungöl - Gemisch) lagert da auch drin. Das Material unterscheidet sich von den 150g-Bechern

Bild
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23898
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Ersatzdose für Lack, in guter Qualität?

Beitragvon KNEPTA » Mo 08 Mär, 2021 06:15

Ja, genau die :smt023
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15291
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste