XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 05 Apr, 2021 13:16

Die Drehzahlmesserwelle meiner 43f ist verlegt wie auf der Zeichnung aus dem Bucheli (8, aus dem englischen falsch als Tachometerkabel übersetzt).
Dabei wird sie ganz schön verformt, das kann nicht lange gutgehen.

Wie kann ich das besser machen?
Dateianhänge
XT600-Kabelverlegung-re.png
XT600-Kabelverlegung-re.png (174.03 KiB) 448-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5793
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Beitragvon Schmuddliger Typ » Mo 05 Apr, 2021 13:30

Weglassen!
Sehr Schmuddligen Gruß
Stefan
Benutzeravatar
Schmuddliger Typ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 227
Registriert: Fr 08 Feb, 2008 23:37
Wohnort: maulbronn

Re: XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 05 Apr, 2021 13:32

:smt023 Das ist tatsächlich eine Option.
Bei der XT hab ich aber ganz gerne einen Drehzahlmesser, damit ich nicht zu untertourig fahre.

Das weiß ich zwar auch ohne, aber die Drehzahlmesseranzeige ist eine ständige Ermahnung, über wenigstens 3000 Touren zu bleiben.
Außer vielleicht innerorts, wenn wirklich nur gerollt wird.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5793
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Beitragvon tomcat » Mo 05 Apr, 2021 15:55

Die einzige Verbesserung ist, sie nicht durch die Kabelführung am Rahmen zu ziehen, wo es erfahrungsgemäß recht eng zugeht. damit vergrößerst du den Biegeradius. Ich bin ja früher viel mit diesem Modell gefahren und habe keine Erinnerung an allzu häufige DZM Wellenbrüche.
Pass nur auf, dass sie nicht in die Anschlagnase zw. Gabelbrücke und Rahmen kommt!

Gruss, Tom
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4318
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 05 Apr, 2021 17:07

tomcat hat geschrieben:Pass nur auf, dass sie nicht in die Anschlagnase zw. Gabelbrücke und Rahmen kommt!
Alter Fuchs! Genau das wär fast passiert.
Kabelbinder muß her.
Dateianhänge
Kabelfuehrung DZM-Welle.jpg
Kabelfuehrung DZM-Welle.jpg (188.33 KiB) 408-mal betrachtet
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5793
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Beitragvon motorang » Di 06 Apr, 2021 10:56

Die Welle hält auch bei kurviger Verlegung erstaunlich lange. Bei meiner Tenere war die original durch die Aufnahmen des Ölkühlers gefädelt, s-förmig :omg:

Ich hab sie inzwischen so verlegt, parallel zu den gaszügen, und das hält:

Bild

Könnte aber länger sein als Deine Welle an der 43F ...

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21696
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Beitragvon Straßenschrauber » Di 06 Apr, 2021 11:17

Meine Welle macht Geräusche.
Ich hab etwas gebraucht, um draufzukommen, daß es nicht der Motor ist.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5793
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f - Verlegung Drehzahlmesserwelle

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 23 Apr, 2021 17:31

Auf der Luxemburg-Fahrt hat gestern die Welle aufgegeben.
Es geht auch ohne.
Sehr gut sogar, und endlich Ruhe!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5793
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25


Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste

cron