behirnung gewächshaus

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

behirnung gewächshaus

Beitragvon heiligekuh79 » Di 04 Mai, 2021 18:35

der sturm hat bei meinem gewächshaus die scheiben raus gedrückt. das gewächshaus ist 2x2x2 meter groß und besteht aus alu-profilen mit schmalen nuten. dort werden die scheiben aus plexiglas rein gesetzt und mit plastik-leisten verkeilt. bei sturm biegen sich die scheiben durch und springen aus den profilen.
mein erster gedanke war, löcher in die alo-profile und die scheiben zu bohren und die scheiben fest zu schrauben. aber ich glaube jetzt, daß das keine gute idee ist. wahrscheinlich werden die scheiben an den bohrlöchern, trotz karosseriescheiben, ausreißen.
hat jemand eine bessere idee oder gar schon mal ein gewächshaus sturmsicher gemacht?
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3286
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon GebeDe » Di 04 Mai, 2021 19:35

Ich würde versuchen das Durchbiegen der Scheiben zu unterbinden. Z.B. durch Winkelprofil, Dachlatte, oder was gerade zur Hand ist mittig über die Scheiben.
Falls aussen, dann möglichst senkrecht, damit sich nicht so viel Schmocke auf der Schiene sammelt. Nach außen werden sie meist gedrückt, wenn ein Fenster offen ist, in das der Wind drückt.Wenn sie nach innen gedrückt werden, kann man an den Wänden ggf. breitere Bretter waagerecht setzen. Das gäb dann direkt Regale für die Vorzuchttöpfe. Bin gespannt wie stabil mein Gewächshaus ist, was hoffentlich morgen geliefert wird.
Viel Erfolg
Friedhelm
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. (Jiddu Krishnamurti, indischer Philosoph)
GebeDe
Ganz neu
 
Beiträge: 76
Registriert: Mo 14 Dez, 2020 21:16

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon bastardo » Di 04 Mai, 2021 19:48

Ich habe mit bohren schlechte Erfahrungen gemacht und seitdem reißen mir die Scheiben an den Bohrlöchern ein.
Ich würde es mit einkleben versuchen. Sikaflex oder Carlofon zB.
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3612
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon Zimmi » Di 04 Mai, 2021 19:55

Einkleben hält vermutlich länger als die Scheiben - die wären dann nicht mehr so austauschbar... :ugly:
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2821
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon bastardo » Di 04 Mai, 2021 20:04

Muss man die regelmäßig wechseln?
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3612
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon Zimmi » Di 04 Mai, 2021 20:22

Regelmäßig nicht, kommt aber vor. Wir haben ein gebraucht gekauftes, da merkt man schon, dass die Scheiben nicht das ewige Leben haben. Das Alu-Skelett hält sicher nochmal so lange, die Scheiben haben es aber so gut wie hinter sich, Versprödung durch UV und Hagelschäden...
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2821
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon popeye » Di 04 Mai, 2021 20:35

Man müsste wissen, wie das Profil aussieht in dem die Scheibe läuft und wie groß diese ist.

Mein Alter Herr hat in einem 2 x 3 m Gewächshaus die Scheiben mit Holzkeilchen gesichert.
Je Scheibe mindestens sechs - es sind dutzende - Löcher in die Profile gebohrt in die er die kleinen Keilchen gesteckt hat.
Übersteht seit min. 20 Jahren jedem Sturm.

Eine schnelle Variante, die mir einfällt wäre URSA-band, entsprechend schmal zurecht geschnitten.
Kommt aus dem Zimmerei-/Dachdeckersektor und klebt "wie Sau". Ich habe einen Riß im Sitzankbezug damit geklebt.
Sommers, wie Winters hält das super.

Viel Erfolg

Tom
Benutzeravatar
popeye
Ganz neu
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 28 Apr, 2021 11:54
Wohnort: Wendland

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon Laternenschrauber » Mi 05 Mai, 2021 05:27

Moin,

habe zwar kein Treibhaus aber ich könnte mir vorstellen die Scheiben mit Silikon einzukleben. Falls irgendwann mal eine kaputt geht, kannst Du sie einfach wieder rausschneiden.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 921
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon andi » Mi 05 Mai, 2021 06:56

Servus,
Bei mir ist so was montiert, das hält seit 30 Jahren, aber ob sich die in dein Aluprofil einklipsen lassen, weiß ich natürlich nicht.

https://www.amazon.de/Deuba-Gew%C3%A4ch ... th=1&psc=1

Bildschirmfoto zu 2021-05-05 08-01-06.jpg
Bildschirmfoto zu 2021-05-05 08-01-06.jpg (20.3 KiB) 337-mal betrachtet


lg
Andi
Zuletzt geändert von andi am Mi 05 Mai, 2021 07:03, insgesamt 1-mal geändert.
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon Lindi » Mi 05 Mai, 2021 06:58

Unkenkommentar: eine starre Verbindung herzustellen durch kleben oder verdrahten ist imho kontraproduktiv.
Diese Konstruktion lebt (sic!) von ihrer Verformungsfähigkeit. Ich nehme auch an, dass die "Scheiben" (4 mm Stegplatten?) nach außen wegfliegen, durch Windsog, nicht - druck. Deshalb werden Latten innen nix bewirken. So ist das jedenfalls bei unserem kleinen Gewächshaus. Die einzige preiswerte Maßnahme sah ich bisher in zusätzlichen M-Klammern, kann man gut online bekommen (Du bist nicht allein, Regina :grin:)). Dickere Stegplatten würden helfen, sind aber einzeln nachgekauft und zugeschnitten sauteuer. 3 mm Gartenglas, könnte man Palettenweise günstig kaufen, das scheidet leider auch aus, weil die Konstruktion für das Mehrgewicht nicht ausgelegt ist. Das fängt meist schon bei den Schräubchen aus Alu an, wie ich weiß.
Tja :smt102
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8651
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon GrafSpee » Mi 05 Mai, 2021 07:07

Ich glaube nicht, dass das sturmsichere befestigen der Scheiben eine gute Idee ist.
Immerhin schützt das herausfallen das restliche Gewächshaus vor dem Winddruck. Nicht dass dann die Scheiben an Ort und Stelle bleiben, aber das ganze Gewächshaus weg geweht wird.

MfG Jens
Wasn geiles Leben!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 3042
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 96*** Steigerwald

Re: behirnung gewächshaus

Beitragvon bastardo » Mi 05 Mai, 2021 07:47

Letztendlich gibt es meist nur 2 grundsätzliche Optionen. Starre oder flexible Verbindung.
Sind es denn Hohlkammerplatten (flexibel) oder Plexiglas (fest), Regina ?
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3612
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland


Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 46 Gäste

cron