PKW mit AHK

PKW mit AHK

Beitragvon sejerlänner jong » Mi 09 Aug, 2017 07:50

Hallo
Gitti´s Vectra zickt gewaltig rum und es muss was anderes herbei.

Gesucht wird ein gängiges Fahrzeug gerne Kombi, AHK, um 100PS, TÜV

Preis bis 2000.-

Kein Diesel, keine Bastelbude

Gruß
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1284
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: PKW mit AHK

Beitragvon unleash » Mi 09 Aug, 2017 19:10

Hast PN
Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Krombach

Re: PKW mit AHK

Beitragvon Rei97 » Do 10 Aug, 2017 12:59

Also:
nicht von den km schrecken lassen, die Dinger halten ewig:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... usage=USED
Zudem vom Händler mit entsprechenden Vertragsbedingungen.
Da die oft als Taxi gefahren werden, sind Ersatzteile sehr günstig. (Taxiteile Berlin)
Ich habe für einen kompletten Bremsensatz 90€ bezahlt und schon anstandslos 30kkm damit gefahren.
Wenn damit gezogen werden soll auf jeden Fall Automat.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4418
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: PKW mit AHK

Beitragvon sejerlänner jong » Do 10 Aug, 2017 13:12

Hallo

Danke für die beiden Angebote.

So´n groooßer Benz für die kleine Gitti, hihi.
Nach Benz habe ich bisher überhaupt nicht geguckt. Weil die sooo teuer sind und elendig rosten. Hmm, der aus deinem link ist ja gar nicht so teuer und rostbraun auch nicht. Ist Rost bei der Baureihe kein Problem? Oder anders gefragt , wo haben die ihre Schwachstellen?

Gruß
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1284
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: PKW mit AHK

Beitragvon unleash » Do 10 Aug, 2017 13:45

Mechanisch sind die gut. Man bekommt sehr viel Auto fürs Geld. Die 122PS sind etwas lahm, überholen sollte überlegt sein, aber passt zum Auto. Mir hat das immer gereicht. Problem sind Rost (Radläufe, hinter den Zierleisten, Türkanten, Fensterrahmen), Tankgeber, Bremssattel fest, Kleinkram. Die 180tkm sind bei halbwegs Pflege gerade mal eingefahren, der Motor ist für das 3fache gut auch ohne Überholung. Wir hatten 2 in der Familie, waren gute Autos. Danach würde ich keinen Benz mehr empfehlen wollen (also bis W202 ok wenn auch rostig, 203 bloss die Hände weg, genau wie von 210 und 211, 204 geht wieder usw.).

Die Autos sind jetzt auch alt, natürlich bietet Benz auch gebraucht noch sehr viel Komfort und Ausstattung - mehr als da würde ich aber auch nicht mehr für nen 202 ausgeben.
Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Krombach

Re: PKW mit AHK

Beitragvon GrafSpee » Do 10 Aug, 2017 13:53

Die Vierzylinder der ersten C-Klasse hatten öfters mal kaputte Kopfdichtungen.
Ansonsten empfand ich den 180er stehts als Grottenlangsam, was durch die Automatik nicht besser wird. Zumal wenn nennenswerte Gewichte an die Ahk sollen.
Mindestens 200er, besser noch 230er.
Dann auch gerne mit Automatik, die sind noch wirklich gut bei den Kisten.

MfG Jens*derzeitabsolutwunschlosglücklichmitDaciaDokkerLPG*
P.s.: um einen W202 oder S202 mit "hält ewig" zu titulieren muss man schon die Mercedes Brille anziehen...
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2146
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: PKW mit AHK

Beitragvon sejerlänner jong » Do 10 Aug, 2017 14:05

An den Haken kommt ab und zu mal der kleine Wohnwagen den Gitti von André dem Experten geerbt hat. Schöner wär´s er hätte ihn selber noch.
Der Tabbert wiegt 550kg.

Ne Rostkiste will ich nicht. Dann lieber den Hundetransporter aus Krombach.

Wir suchen fleißig weiter.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1284
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: PKW mit AHK

Beitragvon hiha » Do 10 Aug, 2017 14:07

unleash hat geschrieben:(also bis W202 ok wenn auch rostig, 203 bloss die Hände weg,

Beim 203 hängts vom Baujahr ab. Unser S203 ist Bj.2003, und völlig rostfrei. Die Jahre davor und danach sind sie echt schon total weggegammelt.-

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11258
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: PKW mit AHK

Beitragvon Rei97 » Do 10 Aug, 2017 14:38

Also:
Als ich meinen Zäh 2012 erwarb Bj98 und 70kkm, nie im Winter gefahren für 4,5k€, hab ich mir ihn von unten genau angesehen.
Wenn man an dem Karren mitentwickelt hat, sind die Stellen bekannt, wo man hinschauen sollte.
Wenn er schon von aussen rote Stellen hat, dann Finger weg. (Der im Angebot scheint da clean).
Viele von den Karren waren der typische Rentnebenz. Immer Inspektion gemacht und selten im Winter gefahren.
Weil er mit neuem TÜV vom Händler stammt, wie auch meiner, verbietet sich Roßtäuscherei aufgrund der Rechtslage. Ein Privatkauf ist deutlich riskanter.
Die Bremsen hab ich halt zeitnah renoviert (die hinteren waren totgestanden) und später noch die ATF tauschen lassen. Die letzten 70€ , die ich gezahlt habe war der LMM. Das war alles in den 40kkm, die ich ihn habe.
Automat war mir wichtig, da ein 1350kg Wohni eine Kupplung schon an die Grenzen bringen kann. Mit dem WW läuft er 115km/h, aber das ist nicht ratsam, weil der Benziner dann säuft und der Zeitgewinn an der Tanke futsch ist. Lieber hänge ich mich auf gerader Strecke mit 90-95 und Tempomat (hat der Automat serienmäßig) an LKW, da verbraucht er 12ltr.
Der 1,8ltr Motor ist sicher kein Ausbund an Kraft, aber dank langer Übersetzung geht er in der Ebene solo auch 220km/h nach laaaangem Anlauf, eben Zäh 180.
Da meiner ein Spocht ist, könnte man meinen, dass er evtl unkomfortabel ist, aber im Vergleich mit dem W203 und W204 ist er noch ein richtiger Benz mit 200mm Ein+Aus-Federweg aber ohne exzessive Wankneigung. Reifen sind billig zu haben s. Taxi.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4418
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: PKW mit AHK

Beitragvon sejerlänner jong » So 12 Nov, 2017 21:50

Dieser Beitrag kann in den Müll
Der Vectra wurde heute verkauft und der "neue" gekauft.

Mal schauen wie es einem Volvo V40, 1.8 aus 2003 bei uns gefällt.

Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1284
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: PKW mit AHK

Beitragvon Gitti » So 12 Nov, 2017 22:57

sejerlänner jong hat geschrieben:
Mal schauen wie es einem Volvo V40, 1.8 aus 2003 bei uns gefällt.

Karsten


...bin ich auch gespannt. :grin:
Gryße Gitti, aus x-tal ... früher aus der schönen VorderRhön

Richtig verheiratet ist der Mann erst dann, wenn er jedes Wort versteht, das seine Frau nicht gesagt hat. Alfred Hitchcock

IG Fulda - Wasserkuppentreffen 06-08.09.2019
Benutzeravatar
Gitti
Vielschreiber
 
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 26 Nov, 2005 01:25
Wohnort: in X-tal

Re: PKW mit AHK

Beitragvon T. » So 12 Nov, 2017 23:21

Riesig halt..
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 5437
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen


Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste