R80GS Hinterradnabe

R80GS Hinterradnabe

Beitragvon Werner » Fr 27 Okt, 2017 17:00

Moin,

ich suche für ein Gespannprojekt eine 4Loch Nabe.

Gruß Werner
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1493
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Re: R80GS Hinterradnabe

Beitragvon mike58 » Sa 28 Okt, 2017 08:11

Guck mal die
Felgen von Smart Autos könnten passen in meinem mystischen R80 R Gespann, die von der K müßte auch passen, guck mal. Zumindest hat die der Heigl gern verbaut auch die Firma Peter Stern.

LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 960
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: R80GS Hinterradnabe

Beitragvon Dreckbratze » Sa 28 Okt, 2017 08:55

hat smart nicht 3-loch felgen?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11868
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: R80GS Hinterradnabe

Beitragvon Lederclaus » Sa 28 Okt, 2017 11:50

Für die Smarträder (wie für alle anderen Stahlfelgen vom Auto) braucht man eh einen passenden Adapter.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2565
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: R80GS Hinterradnabe

Beitragvon Werner » Sa 28 Okt, 2017 12:35

Moin,

es muss eine Speichenradnabe mit 4Loch sein, wird eh umgespeicht. Weiss nicht, ob R100R eventuell passt.

Gruß Werner
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1493
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Re: R80GS Hinterradnabe

Beitragvon Mister B » Sa 28 Okt, 2017 13:20

Werner hat geschrieben:Moin,

es muss eine Speichenradnabe mit 4Loch sein, wird eh umgespeicht. Weiss nicht, ob R100R eventuell passt.

Gruß Werner

Sollte auch gehen, aber umarbeiten mußt Du, das weißt Du aber.

Grüße
MB
Benutzeravatar
Mister B
Vielschreiber
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23 Jun, 2005 14:34
Wohnort: München

Re: R80GS Hinterradnabe

Beitragvon Lederclaus » Sa 28 Okt, 2017 14:37

Ist alles etwas durch die Glaskugel. Die 4-Loch Naben für Speichenräder sind bei allen Paralever Modellen ähnlich. Identisch sind die Naben der R80 GS, R100GS, auch Paris-Dakar, R 80 R und R100R. Alle Baujahre mit Paralever Schwinge.
Speicht man die mit einem 3,5x15 Zoll Auto- Felgenring für einen Reifen 135/70-15 auf, muß man das Rad 6-7mm nach links speichen, damit es an der Schwinge genug Platz hat.
Da die Löcher in der Nabe für Kreuzspeichenräder gebohrt sind, sollte man sie etwas größer bohren und als Halt für die Speiche einen Speichennippel für Dickendspeichen einlegen. Dort wird dann die Speiche eingelegt und außen an der Felge verschraubt. So muß man die Speichen nicht so stark biegen und sie halten länger. Sieht auch besser aus. (Nicht wie bei Walmotec, wo die Speichen grob reingebogen werden)
Sehr gut macht das zB die Fa. Friedr. Menze in Hagen. Einwandfreie Arbeit. Die können auch die Nabe (und Felge) so pulverbeschichten, daß beim Erwärmen zum Pulvern keine Blasen entstehen (passiert sonst gern durch das gealterte Alu der Nabe).
Verwendet wird dort ein Felgenring vom Smart-Rad, der eine Kennzeichnung hat.
Achtung: Wenn die Nabe beschichtet oder lackiert wurde, muß man unbedingt die Kegelsenkungen für die Radschrauben sehr gewissenhaft auskratzen und reinigen. Sonst wird sich u.U das Rad lösen, trotz richtigem Drehmoment.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2565
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg


Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast