Leichtes Motorrad gesucht

Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon butzehund » Mo 14 Dez, 2020 07:22

Hallo,
meine Frau,1,56m groß, sucht ein leichteres Motorrad als ihre vorhandene Virago 535,Leistung ziemlich egal, sie ist absolute Wenigfahrerin,also auch etwas unsicher,
Sie möchte nicht permanent am Gasgriff drehen,haben am Wochenende eine Kawa El252 angeschaut,sitzen war ok,der Motor war ihr aber zu nervös..
Fällt da jemanden irgendwas ein ? ah, und E-starter muss sein...
Gruß,
Lutz
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 14 Dez, 2020 07:39

Wie wäre es mit so etwas?
Skyteam raptor 250
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 3-305-4554

Der Schrauber42 aus der Nähe von Hammelburg hat oder hatte so ein Gefährt

Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Laternenschrauber » Mo 14 Dez, 2020 08:18

Moin Lutz,

echt jetzt? Die 535 ist doch ein ideales Moped für kleine Leute. Elke kommt gut mit ihr zurecht. Vom Gewicht, na ja, etwas leichter wäre nicht schlecht.
Fürchte allerdings, da wird es nicht soo viel Auswahl geben. Man möchte unter Umständen auch mal an einem Bierlaster vorbei kommen.
Das war mit der XV 250, die sie vorher hatte, nicht unbedingt möglich.

Und von dem Skygedöns würde ich die Finger weg lassen. Elkes Neffe hatte so ein Teil. Die faulen schon im Prospekt.

Ne Suzuki Savage fällt mir noch ein. Ob der Jens seine noch hat?

Sowas hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Suzuki_LS_650_Savage

Wobei die halt auch 171 kg auf die Waage wuppt.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 921
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Maybach » Mo 14 Dez, 2020 08:48

Servus Lutz,

mir fiele da noch die Honda CB500 ein. 177 kg und 57 PS, super wendig und durabel.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon GrafSpee » Mo 14 Dez, 2020 09:10

Meine Savage ist längst verkauft.
Und die LC4 dürfte doch etwas hoch sein, wenn auch die anderen Bedingungen gut erfüllt wären :rofl:

Die CB500 und ihre Neffen (Kawa ER500, Suzuki GS500 und so) halte ich aber auch für sehr tauglich!

MfG Jens (auf einer Kawa Twister den Führerschein gemacht)
Wasn geiles Leben!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 3039
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 96*** Steigerwald

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Boscho » Mo 14 Dez, 2020 09:39

Also wenn die XV 535 schon zu groß ist, dann ist in der Tat wenig Luft nach unten. Mir fiele noch die Suzuki GN 250 / GN 400 ein (angeblich jeweils 140 kg vollgetankt). Die Yamaha SR 250 dürfte auch in Frage kommen. Ein Roller (Honda Helix oder so) würde eventuell noch ins Anforderungsprofil passen, ist aber eben kein Motorrad mehr. :gruebel:

Viel Erfolg bei der Suche! :smt023
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7871
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Therion » Mo 14 Dez, 2020 10:08

Hi, bei einer CB 500 ist der Schwerpunkt aber viel höher als bei einer Virago.
Bei 1,56m muss wahrscheinlich auch tiefergelegt/abgepolstert werden. Meine Frau ist 10cm größer und das war bei der CB 500 beim halten an der Wohlfühlgrenze.
Außerdem muss der Motor doch etwas gedreht werden, unter 3000U/min fängt sie teilweise an zu hacken.
Sonst ein tolles Motorrad, aber wahrscheinlich nicht das was deiner Frau vorschwebt.
Die Endlichkeit des Unzerstörbaren.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 4323
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Zimmi » Mo 14 Dez, 2020 11:57

Wenn's nicht so teuer wäre, hätte ich zum Anspaxen eines Seitenwagens geraten, das minimiert die Haltekräfte im Stillstand nachhaltig... :weg:
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2821
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon butzehund » Mo 14 Dez, 2020 12:57

ja erstmal danke für die div.Ideen-alle vorgeschlagenen Räder haben eine zu hohe Sitzhöhe , leider-
Die GN Suzukis haben Kickstarter.. und der Vorschlag von Karsten gefällt Ihr nicht.
Gespann war auch schon eine Option-Karin hat mal einen Kurs beim BVDM mitgemacht- da ist sie am besten mit einer Neueren Ural vom Uli Jacken zurechtgekommen,
das war 2017...,aber den richtigen Zug zum Dreirad hat sie halt ( leider) nicht und das Geld wäre für sowas auch nicht da.
Das andere Problem an der jetzigen Virago ist der Tank unter der Sitzbank-Reichweite max.110km ohne Reserve und das nervt sie halt auch.
Eine Bastlerin im Mopedbereich ist sie nicht,dafür bin ich dann zuständig,dh. Knopf drücken und losfahren-das ist halt so.
Die Royal Enfield Classic gefällt ihr gut aber die Sitzhöhe..
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Dreckbratze » Mo 14 Dez, 2020 13:04

wenns was klassisches sein darf, 185er Honda aus den 70ern/80ern? ok, muss man vielleicht etwas suchen. 150er Mz? kein e- starter, aber wirklich einfach anzutreten.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16680
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 14 Dez, 2020 13:34

Vielleicht etwas von Mash ? Sitzhöhen sind mir leider nicht bekannt.
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon butzehund » Mo 14 Dez, 2020 13:38

wie ist denn die Sitzhöhe bei den Mz`s, da gibt es doch viele Modelle,oder ?
250er ankicken geht schwerer?
Zweitakt finde ich persönlich Klasse-bin ja früher mit vielen schon rumgefahren aber die Liebste...
Müsste man mal ausprobieren können.
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon butzehund » Mo 14 Dez, 2020 13:44

Mash hat 780-790mm Sitzhöhe,das sind 5cm zuviel...
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Richy » Mo 14 Dez, 2020 14:52

Die 250er MZetten sind zwar leicht anzukicken, aber das sollte man dennoch draufhaben. Sie haben immerhin kein Dekoventil, um leichter über den OT zu kommen.
Wenn eine geplant ist, besser eine ETZ 251 nehmen, die ist kleiner. ES 250 geht auch, ist aber inzwischen absurd teuer.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5552
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon butzehund » Mo 14 Dez, 2020 14:55

auch bei den Mz`ten das leidige Thema mit der Sitzhöhe-zu hoch für die Liebste... danke trotzdem
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Nächste

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste