Leichtes Motorrad gesucht

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Richy » Mo 14 Dez, 2020 15:02

Tieferlegen geht ja bei sehr vielen Motorrädern, daran sollte es normal doch nicht scheitern, oder?
Ansonsten bleiben ja wirklich nur sehr kleine Softchopper übrig...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5552
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 14 Dez, 2020 15:06

Savage wurde schon genannt.
Ich kenne eine ziemlich kleine Frau, die sehr gerne ihre Savage fährt.
U.a. wurde an der Maschine gleich nach Kauf (gebraucht) der Steuerkettenspanner umgebaut, der macht gerne Probleme.

Ich find die Savage jetzt nicht so schön, aber es läßt sich was draus machen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5778
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Laternenschrauber » Mo 14 Dez, 2020 15:14

Behaltet die XV. Was besseres werdet ihr nicht finden. Und bei den paar Kilometern die Karin fährt, lohnt das alles sowieso nicht. 110 Km Reichweite sind in der Tat sehr wenig, aber immerhin 2 Stunden Landstraßenfahrt. Dann ist eh ne Pause fällig. Da kann auch gleich getankt werden. Zur Not noch so ein Fuelfriend hinten drauf und gut ist.
Elkes Virago hatte ich nach guten 250 KM leer gefahren. Magnetschalter im Sack :(.
Es gab halt zwei Größen an Tanks. Die ersten Baujahre hatten recht winzige Dinger.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 921
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon nattes » Mo 14 Dez, 2020 15:36

Kawa ER500


Dafür bietet mein Kumpel gerade eine entsprechend abgepolsterte Sitzbank, und kürzere Stoßdämpfer an.
Seine Tochter ist knapp über 160cm und schaut nach einem anderen Fahrzeug.
Die ER ist aber nicht mehr verfügbar, sondern nur noch Sitzbank und Stoßdämpfer und ich meine auch ein gekürzter Seitenständer. Die Gabel war durch gesteckt.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3914
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Gustav » Mo 14 Dez, 2020 15:44

Ich fahre auch ein leichtes Mädchenkrad. Suzuki GS 500 E. Ein Traum zum fahren und erstmal die Stzhöhe. Kostet nix und fährt wie ein Motorrad.
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 632
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Arne » Mo 14 Dez, 2020 15:52

Kawasaki Estrella
aber mit Leistung is da nix .
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 4920
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon nattes » Mo 14 Dez, 2020 15:58

Die Estrella geht ganz gut. Ist aber teuer und oft mit Wartungsstau.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3914
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Arne » Mo 14 Dez, 2020 16:01

klein leicht gibt es noch Adler M250 is aber halt auch mit Aufwand verbunden.
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 4920
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Laternenschrauber » Mo 14 Dez, 2020 17:18

Arne hat geschrieben:klein leicht gibt es noch Adler M250 is aber halt auch mit Aufwand verbunden.


Von den Preisen mal ganz zu schweigen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 921
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon butzehund » Mo 14 Dez, 2020 17:46

Da ja bald der Weihnachtsmann kommt,werden wir in Ruhe schauen,was sich so anbietet.
evtl.wird die vorhandene Virago verkauft und eine andere Virago 535 mit größerem Tank gekauft und da kommt dann ein etwas anderer Lenker drauf,der nicht
so stark gekröpft ist-Tip vom Lederclaus aus Hamburg oder die alte bleibt und der Lenker wird gewechselt...
Das Problem ist halt diese niedrige Sitzhöhe von max.740mm und Karin muss halt eine Probefahrt machen mit der richtigen Höhe und ob das Moped insgesamt für sie passt,
das gilt es halt zu akzeptieren-wie auch immer
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Schraubaer 42 » Mo 14 Dez, 2020 18:10

Honda CMX 250 alternativ CMX 450 ?

Erstere gibts recht oft und Ersatzteile sind kein Problem, Sitzhöhe ist sehr niedrig (bei beiden). Letztere gibt es nicht so oft, sind Alle über 30Jahre alt, Probleme machen die wenig bis keine. Einzig die oft angebohrten Schalldämpfer reissenn an der "Soundbohrung" Wen es nicht stört der brät das einfach zusammen und sprüht Hochtemperaturlack drauf . Motorersatzteile sind kein Problem weil der Treibsatz viele Teile mit der CB 450 S gemeinsam hat.
Neue oder neuwertige Auspuffanlagen gibt es in D nicht mehr. ich habe die wahrscheinlich Letzte am letzten Freitag gekauft (purer Goldstaub) :-D .
Man könnte die CMX also hier in Unterfränkischen mal Probefahren. Allerdings mit der noch alten, beschädigten Auspuffanlage.

Ach ja.. Beide Mopeds sind A-bäh Schobber, sehen sich zum Verwechseln ähnlich und sind übel formschöne Kleinkreuzer. Ich mag so was und war damit schon mal am Sölk :fiessgrinz:

Lg. Jürgen

Bild

...und nein meine steht nicht zum Verkauf ! ... und ja, Schobber hin oder her, Sie ist ein fantastisches Motorrad!

Die 450er hat ca 43 PS offen.
Reichweite bis Reserve 100-115 mls. 160 Km. Die Reserve geht nochmal 50 mls oder 80 Km. (ausgetestet !)
Zuletzt geändert von Schraubaer 42 am Mo 14 Dez, 2020 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
Motociclismo para siempre
Schraubaer 42
Wenigschreiber
 
Beiträge: 662
Registriert: Do 16 Nov, 2006 04:43
Wohnort: Oberthulba

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Laternenschrauber » Mo 14 Dez, 2020 18:44

Lutz,

kann man denn bei Karins XV keinen anderen Tank draufbauen, also von der Neueren?

Das könnten wir doch theoretisch mal testen. Praktisch natürlich auch.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 921
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon GrafSpee » Mo 14 Dez, 2020 18:49

Noch ein Vorschlag, wirklich ein richtig kleines Mopped, das trotzdem wie ein Motorrad daher kommt:
Yamaha XJ 600 Diversion.
Sitzhöhe original 77cm, die drei cm kommt man da mit durchstecken und umlenkhebeln hin.
Wenn man das kreischen bei fünfstelligen Drehzahlen nicht scheut geht das ding auch sehr ordentlich, ansonsten fährt es vibrationsarm und (für so einen kleinen Reihen4er) recht elastisch und schön.

MfG Jens
Wasn geiles Leben!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 3039
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 96*** Steigerwald

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon ETZChris » Mo 14 Dez, 2020 19:41

butzehund hat geschrieben:Mash hat 780-790mm Sitzhöhe,das sind 5cm zuviel...


Meine Frau ist 1,54m klein und an Weihnachten kann ich sie auf einer Mash Fivehundred probesitzen lassen.
Ich würde aber fast jetzt schon behaupten, dass das passt...
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 4413
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Leichtes Motorrad gesucht

Beitragvon Fränky » Mo 14 Dez, 2020 20:31

Hallo
die GN 250 hat E Starter.
A guads Mopedle....
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
Wenigschreiber
 
Beiträge: 646
Registriert: Fr 04 Sep, 2009 18:21
Wohnort: Schwobaländle 744

VorherigeNächste

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste