Batterie mit Überladungsschutz

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon schnupfhuhn » Do 11 Okt, 2018 19:06

2,4 Volt kann sie ab beim Laden, wenn sie nicht voll ist . Beim auf Ladung halten gehört die Spannung aber reduziert, auf 2,2-2,3Volt, wegen dem gasen. Genau das kann der Regler nicht, der bläst munter wegen Überspannung Strom der Elektrolyse macht in die Batterie. 14,4V ist zu viel, 13,8V sollten es ohne gasen sein. Oder bei 6V halt 7,2 und dann 6,9
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1244
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon Lederclaus » Do 11 Okt, 2018 20:50

Genau das. Deswegen ist der Kleiber-Regler einstellbar.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2780
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Batterie mit Überladungsschutz

Beitragvon schnupfhuhn » Do 11 Okt, 2018 22:22

Helmut,
da hätte nicht "Bleigeler" stehen müssen sondern "Bleigeler und AGM." Die AGM kann es wenn sie voll ist eben nicht mehr weil sie den Ladestrom nicht mehr in die Chemie packen kann sondern dann ins gasen steckt. Deswegen Absenkung auf 6,9V nötig.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1244
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andi, Richy und 4 Gäste