Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 21 Nov, 2020 22:09

Ist es sinnvoll, die Übersetzung für eine YAMAHA XT600 43f (grobverzahntes Ritzel, für Pitting anfällige Zahnräder 5. und 4. Gang) zu ändern?
Standard ist 15:40.
Ich dachte an eine kürzere Übersetzung 15:44 oder 15:43, falls es diese Kettenblätter gibt.

Guter Rat zur Verlängerung der Getriebe-Lebenszeit gerne genommen!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon motorang » So 22 Nov, 2020 08:14

Man ist da schnell am Ende seiner Möglichkeiten. Theoretisch hilft viel ein bisserl, praktisch aber nur in einstelligen Prozentbereichen.
Gutes Öl fahren, möglichst dickes (20W-50), motorradspezifiziertes, dürfte am meisten bringen.

Wenig Last in niedrigen Gängen fahren, also nicht lang übersetzt Autobahn fahren.

Je kürzer die Übersetzung umso höher die Drehzahl im letzten Gang, also teilt sich die Last auf mehr Umdrehungen (mehr Zähne) auf.
Mehr als 20% sind dabei nicht zu gewinnen, dann fährt das Mopped noch 100.

Auch das mit dem Öl war nur ein Versuch von Yamaha, wäre mir nicht bekannt dass das WIRKLICH messbar was gebracht hätte:
Die zusätzliche außenliegende Ölleitung der Modelle ab Mitte 3AJ bringt auch nicht MEHR Öl dort hin, sondern nur anderes - statt aus dem Rücklauf wird das Öl aus dem Vorlauf genommen, das etwas kühler ist. Die vielgepriesene Änderung des Primärantriebs bewegt sich im Bereich 71>74 Zähne

Erst der 660er Motor mit deutlich (50%) breiterem Gangzahnradpaar dürfte das Problem wirklich gelöst haben. Aber das passt nicht ins 600er Gehäuse ...

Meine Tenere ist ja ein Österreichmodell mit 500 ccm.
Trotz kurzer Übersetzung und 20% weniger Leistung war der 5. Gang bei etwa 70k fällig.
Im Motor der jetzt drin ist (baugleich) war der fünfte Gang bereits erneuert, der hatte erst 55k drauf.

Am besten rechtzeitig Ersatz hinlegen so lange es ihn noch gibt ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21186
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Straßenschrauber » So 22 Nov, 2020 08:29

Oha.
Das Getriebe war unauffällig, als ich die XT bekommen habe, und auch noch einige 1000 km danach.
Nach 2 Stunden Autobahn (jaja, es hat stark geregnet, da gehe ich gern mal auf die Bahn) mit 120 km/h im 5. Gang fing sie damit an, im 5. Gang zu heulen.

Castrol hat ein 20W50 Motorradöl, das mit "reduced pitting" beworben wird.
Inzwischen für etwas über 4.- pro Liter zu bekommen.
Die erste Füllung damit war gerade einmal 100 km drin, als der Lagerring des linken Kurbelwellenlagers komplett lose wurde ...
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Puki » So 22 Nov, 2020 11:19

Servus,

ich fahr auf der Tenere 14-40, werd aber auf 15-42 änderen um die Kettenschleifrolle auf der Schwingenachse weniger zu belasten.Bin auch schon 15-45 gefahren, macht aber auf langen Stecken keinen Sinn mehr.
Drauf achten das erst über ca 3500 hoch geschaltet wird.

Die 2St. Autobahn haben deinen 5Gang sicher nicht alleine ruiniert, das war schon vorher. Hab auch aus meiner 500er BJ.90 (schon mit "schneller" Getriebeübersetzung) bei 70k den 5ten und 3ten ausgebaut, mit deutlichem Pitting, da hat man noch
gar nichts gehört...

Der Miga hat angeblichein 660er Getriebe in den alten Motor eingebaut :gruebel:

Gruß, Simon
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 476
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Straßenschrauber » So 22 Nov, 2020 13:58

Puki hat geschrieben:Drauf achten das erst über ca 3500 hoch geschaltet wird.
Eh. Wobei bei dem Motor die Versuchung groß ist, untertourig zu fahren.
Hab ich auch öfter gemacht, aber nur ohne Kraft, quasi im Schiebebetrieb durchs Dorf :ugly:
Puki hat geschrieben:Der Miga hat angeblichein 660er Getriebe in den alten Motor eingebaut :gruebel:
Würd mich interessieren, wie das geht.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon schnupfhuhn » So 22 Nov, 2020 14:27

Ingo Löchert löchern, der ist doch Berliner und kennt den Miga... :weg:
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Straßenschrauber » So 22 Nov, 2020 14:30

Gute Idee! Vielleicht seh ich ihn demnächst mal.
Er hat aber auch ein Elektropostfach.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon schnupfhuhn » So 22 Nov, 2020 19:42

Bestellst ihn halt zum abendlichen Spaziergang same Abendessenabholung mit Safranreis bei der hübschen Perserin ein... :fiessgrinz:
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Straßenschrauber » So 22 Nov, 2020 19:48

Gute Idee!
Aber ich weiß, wo er arbeitet, da komm ich ab und an vorbei.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Puki » So 22 Nov, 2020 20:54

Jetzt hab ich ein paar Stunden :roll: gesucht wo ich das gelesen hatte, ich war mir sicher auf Ingos Seite, habs aber nicht gefunden...

Gruß, Simon
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 476
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Straßenschrauber » So 22 Nov, 2020 21:08

Ein paar Stunden ...
Naja, ist schon interessant, wie der Umbau gehen soll.
Im care-Paket vom Tom war zum Glück ein sehr gutes Getriebe für die alten Motoren, das wird hoffentlich erstmal eine Weile halten ;)

Wenn ich rausfinde, wie das mit dem XT660-Getriebe in den alten XT600-Motoren ist, schreib ich das hier.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon hiha » Mo 23 Nov, 2020 06:59

Straßenschrauber hat geschrieben:Castrol hat ein 20W50 Motorradöl, das mit "reduced pitting" beworben wird.

Falls es überhaupt funktionieren sollte, müsstest Du das bei einem NEUgetriebe von Anfang an verwenden. Wenns Pitting mal losgeht, und das tut es im mikroskopischen Bereich, bzw sogar unsichtbar im Untergrund, dann gehts zwangsläufig dahin, da hilft ein Öl aa nimmer.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 14436
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 23 Nov, 2020 11:54

So ein Scheiß ...
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5012
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon Myke » Mo 23 Nov, 2020 12:15

hybsche perserin ... wo war das noch gleich ... ?:-D
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5310
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Anratung getriebeschonende Übersetzung XT600 1983

Beitragvon tomcat » Di 24 Nov, 2020 17:40

Myke hat geschrieben:hybsche perserin ... wo war das noch gleich ... ?:-D


Pitting Myke, nicht Petting ! :gnack:
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4167
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste

cron