Regler raucht ab...

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Regler raucht ab...

Beitragvon Wauschi » Di 02 Mär, 2021 21:38

Als mich neulich ein Freund besucht trete ich stolzerfüllt meine XT600 an.
Nach wenigen Sekunden löst sie sich in Rauch auf. (Roland Emmerich hätte es nicht besser inszenieren können.)
Digitaler Tacho, USB Lader, Spannungsmessgerät, alles raucht ab.
Aus dem Regler kommen (gefühlte) 1000 Volt.

An die 34L 2-Phasen LiMa hatte ich einen originalen Yamaha 3-Phasen-Regler gehängt und eine Phase frei gelassen. Jetzt ist der Regler hin.
Kann das die Ursache für das Sterben des Reglers sein?
Ich war der Meinung man benötigt nicht den speziellen 2-Phasen Regler - jeder Regler geht (bei der 34L).

:?
Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 867
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon GebeDe » Mi 03 Mär, 2021 05:43

War die Masseverbindung vom Regler i.O.?
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. (Jiddu Krishnamurti, indischer Philosoph)
GebeDe
Ganz neu
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 14 Dez, 2020 21:16

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Wauschi » Mi 03 Mär, 2021 08:46

War die Masseverbindung vom Regler i.O.?
Der ist fest am Rahmen verschraubt. Aber ich werde es nochmal prüfen.

DANKE
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 867
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon hiha » Mi 03 Mär, 2021 09:45

Aber abrauchen darf er auch ohne Masse nicht. Seltsam, denn normalerweise geht der Dreiphasenregler mit zwei Phasen auch.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15064
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon motorang » Mi 03 Mär, 2021 09:49

Wauschi hat geschrieben:Als mich neulich ein Freund besucht trete ich stolzerfüllt meine XT600 an.
Nach wenigen Sekunden löst sie sich in Rauch auf. (Roland Emmerich hätte es nicht besser inszenieren können.)
Digitaler Tacho, USB Lader, Spannungsmessgerät, alles raucht ab.
Aus dem Regler kommen (gefühlte) 1000 Volt.

An die 34L 2-Phasen LiMa hatte ich einen originalen Yamaha 3-Phasen-Regler gehängt und eine Phase frei gelassen. Jetzt ist der Regler hin.
Kann das die Ursache für das Sterben des Reglers sein?
Ich war der Meinung man benötigt nicht den speziellen 2-Phasen Regler - jeder Regler geht (bei der 34L).

:?
Wauschi


Die bisher aufgefundenen/ausprobierten 3-Phasen-Regler haben jede Phase für sich einzeln geregelt, da war das so.
Was für ein Regler ist denn da GENAU abgeraucht? Da sollt eine SH-Nummer (Shingenden) draufstehen oder zumindest eine Yamaha-Nummer.
Eventuell findet sich ein Datenblatt dafür, wo man das nachschauen kann.

Die zwei Kabel an der 34L-Lima machen einen Stromkreis, also eine Phase.

Das ist die neu gewickelte Franzosenlima, oder? Kann es sein dass da was mit der Lima im Argen ist? Schaut aus als wäre da kein falscher Anschluss möglich ... alle Kabelfarben wie original ...

Ist der Motor angesprungen?

Hast Du die Lima vorher gemessen ob die Werte plausibel sind?

Von den beiden Phasenkabeln sollte kein Durchgang auf Masse sein (bei abgestecktem Regler).
Nur Durchgang untereinander (irgendwelche 1-2 Ohm).

Nicht dass die Stromspulen mit einem Ende auf Masse gelegt sind a la XT500

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21557
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 03 Mär, 2021 12:35

motorang hat geschrieben:Nicht dass die Stromspulen mit einem Ende auf Masse gelegt sind a la XT500
Auf diese Idee wär ich nicht gekommen. :respekt:
Läßt sich messen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5616
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Wauschi » Mi 03 Mär, 2021 21:59

Etwas weiter bin ich gekommen. (Jetzt brauche ich eine Pause und starken Schnaps)

Die (irgendeine alte, nicht neu gewickelte) LiMa liefert Saft, hat ~1 Ohm und hängt nicht an Masse.
Nicht nur die Instrumente, sondern auch eine zum Prüfen angeschlossene H7 ist sofort durchgebrannt.
Ich würde daher sagen die LiMa liefert Saft.

Neu habe ich entdeckt, dass auch die Elektronik der Li-Ion Batterie abgebrannt ist. Das erklärt einiges.
Meine gegenwärtige Theorie ist, die Li-Ion Batterie hat eine gewisse Zeit alles brav auf 12V gehalten - bis sie durchgebrannt ist.
Ohne Batterie habe ich dann die hohen Spannungen auch an den Verbrauchern gesehen.

Habe jetzt 4 Regler probiert. 2x SH548, SH569 und auch einen China-Regler.
Einige lassen die Spannungen zwischen 26-50Volt voll durch, andere machen nichts.
(Ja, die Dinger sind meines Erachtens korrekt angeschlossen.)

Das Ding treibt mich in den Wahnsinn. Zwei Kabel kommen von der Lima und Plus/Minus gehen ans Messgerät - da kann man nichts falsch machen.
Morgen werde ich irgendwo einen Kondensator auftreiben/ausbauen. Vielleicht hilft das.
Wenn der Fehler darin liegt, weil die Elektronik der Batterie abgebrannt ist und ohne Kondensator die Spannung verrückt spielt, werde ich nie wieder eine Batterie irgendwo einbauen.

Damit mich die Nachbarn nicht anzeigen, werde ich meine traurige Tätigkeit für heute beenden.

Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 867
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Wauschi » Mi 03 Mär, 2021 22:04

Habe noch ein Bild gemacht.
Dateianhänge
20210303_192250_copy_1024x461.jpg
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 867
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Richy » Mi 03 Mär, 2021 22:45

Wauschi hat geschrieben:Einige lassen die Spannungen zwischen 26-50Volt voll durch, andere machen nichts.

Wer Mist misst, misst Mist!

Wie genau misst du die Spannung?
1. Du bekommst, ohne eine Batterie oder großen Kondensator, eine pulsierende Gleichspannung. Nicht jedes Messgerät kommt damit zurecht!
2. Hast du eine Last am Reglerausgang oder nicht? Eine volle Batterie oder Kondensator gilt nicht wirklich als Last. Eine H7-Glühlampe wäre perfekt. Gegen ein offenes Ende hingegen regelt es sich schwer.

IMHO sollte im Leerlauf (ich sag mal alles unter 1500/min) die Spannung auch ohne Regler nicht ausreichen, eine H7-Birne zu zerstören. Dreht man den Motor ordentlich hoch, dann natürlich schon. Auch mit Regler darf das natürlich nicht passieren, der Regler kann ja die Spannung nicht hochregeln.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5392
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 03 Mär, 2021 23:17

Wär auch interessant, mal nachzumessen, ob Andreas recht hat.
Die Kabel von der Lima sollten gegen Masse jeweils unendlich Widerstand haben.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5616
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon motorang » Do 04 Mär, 2021 06:34

REGLER NICHT OHNE FUNKTIONIERENDE BATTERIE BETREIBEN. Auch nicht ohne Batterie messen. Sagt man.
Oder zumindest einen Kondensator, einen fetten.
Bin kein Elektroniker, aber der Regler braucht wohl eine Spannungsreferenz gegen die er regeln kann.
Gut möglich dass die Regler ohne Batterie dann irgendwas seltsames zusammenregeln.
Bei XT600 Originalreglern gibt das ohne Last massive Unterspannung.
Hattest Du sicher schon mal bei toter Batterie, der Blinker geht dann zB nur wenn man bremst (also die Last vom Bremslicht dazuschaltet).

Was für einen Li-Akku hast Du denn da? Was KfZ-geeignetes?

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21557
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon hiha » Do 04 Mär, 2021 07:11

"Regler abgeraucht" klingt erfahrungsgemäß nach Batterieverpolung. Habs schonmal ausprobiert :omg: :grr:

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15064
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Aynchel » Do 04 Mär, 2021 09:27

motorang hat geschrieben:..........Bin kein Elektroniker, aber der Regler braucht wohl eine Spannungsreferenz gegen die er regeln kann.
Gut möglich dass die Regler ohne Batterie dann irgendwas seltsames zusammenregeln............


jep

der Steuereingang zum Regler nennt sich Sense, hier auf dem Bild gelb schwarz

https://www.bollertante.de/wp-content/u ... 02-001.pdf

wenn dem Regler diese Ansteuerung fehlt macht er voll auf und gibt alles durch was reinkommt
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Wauschi » Do 04 Mär, 2021 10:07

wenn dem Regler diese Ansteuerung fehlt macht er voll auf
genau, der originale Regler für die 34L (SH222) hat die braune Sense-Leitung. Meine Regler haben diese nicht. D. h. ohne Last geht der Saft ungeregelt durch.
Am Abend probiere ich alles nochmal mit deinem Kondensator.

Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 867
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Regler raucht ab...

Beitragvon Aynchel » Do 04 Mär, 2021 13:34

Da braucht es einen mächtigen Elko
60V und 2.200yF oder größer

Tante Edith meinte gerade: Anschlußpolung beachten !
denn wenn am Elko plus und minus vertauscht zerplatzt er
Zuletzt geändert von Aynchel am Do 04 Mär, 2021 18:34, insgesamt 1-mal geändert.
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Foxx, vitaminski und 12 Gäste