Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon Maxi1992 » Mi 07 Apr, 2021 21:18

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und auch neu was das Schrauben angeht. Vorgestellt und super nett im Forum aufgenommen benötige ich direkt mal einen ernst gemeinten Rat. Mein Bruder und ich, beide neu in der Mopedschrauberwelt, wollen eine SR500 2j4 wieder auf Vordermann bringen. Hier und da selber Hand anlegen trauen wir uns zu. Wie schätzt ihr aber die Instandsetzung des Motors ein? Können das Noch-Laien wie wir schaffen und für den Fall, dass nicht, hat jemand Empfehlungen wo wir die Instandsetzung des Motors in zuverlässige Hände geben können?

Vielen Dank im voraus und herzlichste Grüße aus dem Tal der Tränen, wie Kenner sagen :grin:
Max
Maxi1992
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 03 Apr, 2021 20:51

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon Nanno » Mi 07 Apr, 2021 22:07

Klar schafft man das selber und überall wo einem die Buchelli-Seiten und ein bissl Hausverstand nicht mehr weiterhelfen, da fragt man dann zB hier im Forum. Der Rest findet sich dann.

Was gibts denn überhaupt zu tun?
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17262
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon Maxi1992 » Mi 07 Apr, 2021 22:23

Nanno hat geschrieben:Klar schafft man das selber und überall wo einem die Buchelli-Seiten und ein bissl Hausverstand nicht mehr weiterhelfen, da fragt man dann zB hier im Forum. Der Rest findet sich dann.

Was gibts denn überhaupt zu tun?


Das hört sich gut an. Also beim Kauf haben wir Hilfe gehabt und raus gefunden das der Motor dreht, was ja schon mal ein gutes Zeichen ist. Unser Plan war jetzt den Motor komplett auseinander zu nehmen und nach und nach zu gucken was noch "gut" aussieht und was nicht. Der Schalthebel ist auf jeden Fall fest geschweißt, das wollten wir uns als erstes angucken....
Maxi1992
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 03 Apr, 2021 20:51

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon schnupfhuhn » Mi 07 Apr, 2021 22:48

Ölwechsel, Ventile einstellen, Ansaugtrakt, besonders Gummis zwischen Vergaser und Zylinder auf Dichtigkeit prüfen, Motor im Lauf abhören. Wenn nix klappert und rasselt so lassen und fahren. Einen Einzylinder aufmachen kostet immer so ca. 1000€ wenn man es gut machen will weil man immer was finden wird. Wenn der Motor tut, das Getriebe schaltet, nix heult und ölt dann so lassen und das Geld lieber in Reifen, Sprit und Fahrspaß stecken. Aufreissen kann man den Motor immer noch im Herbst wenn man den Sommer über Mopedlaune getankt hat. In Bananenkisten zerlegt und kaputtrepariert ist sie schnell... Bock aufs fahren macht das dann keinen.

Wenn sie nicht anspringt Tank frisch voll machen, Vergaser leer laufen lassen, Spritzer Bremsenreiniger zum starten. Wenn sie dann läuft von dort aus weiter. Wenn der Kahn nicht läuft sind drei Themen da die zu prüfen sind: Sprit, Luft, Zündfunke. Mechanisch defekt und deswegen nicht anspringend ist selten.


Wenn nix hin ist braucht man nix reparieren.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon Dreckbratze » Do 08 Apr, 2021 04:49

+1!
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16427
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon Nanno » Do 08 Apr, 2021 06:55

schnupfhuhn hat geschrieben:nix heult und ölt


Ich erhöhe auf "nur a bissi ölt" bei den 1000 Euro bin ich dabei. "Nur schnell Zylinder ziehen" waren bei der 600er XT seit letztem Herbst sogar ein bissl mehr als die Zahl...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17262
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon MartinV » Do 08 Apr, 2021 11:14

schnupfhuhn hat geschrieben:Wenn nix hin ist braucht man nix reparieren.


Den Satz kann man gar nicht fett genug schreiben :smt023

Wenn die Huddel einigermaßen läuft, würde ich mir eher einen Ersatzmotor besorgen und aufbauen,
der ist dann schnell gewechselt, wenn der andere mal Mucken macht.

Erfahrung aus 24 Jahren SR: Ersatzmotor(en) kann man immer brauchen :D

Viel Spaß beim Schrauben

MartinV
Benutzeravatar
MartinV
Ganz neu
 
Beiträge: 52
Registriert: So 27 Sep, 2020 20:40

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon motorang » Do 08 Apr, 2021 11:37

+1
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21557
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon Straßenschrauber » Do 08 Apr, 2021 11:41

schnupfhuhn hat geschrieben:Wenn nix hin ist braucht man nix reparieren.
Wohl wahr.
Letztes Jahr wurde ich zur Besichtigung einer SR500 dazugebeten.
Die war grundsätzlich brauchbar. Das Maschinchen wurde gekauft. Ich hab meinen Senf dazu gegeben, was jetzt ansteht, war nicht viel, halt eine erweiterte Inspektion.

Letztens hat der Käufer sich gemeldet, die Motor würde ab 4000 Touren krasse metallische Geräusche machen.
Ja, was hast Du an der SR geändert?

Der hat tatsächlich ohne Not das nächste Übermaß bohren lassen, Zylinder und Kopf wurden geplant, ein extrem hochverdichtender Kolben (1:11,5) reingebaut.
Und auch sonst hat er alles drangeschraubt, was er bei kedo kaufen konnte.

Nächste Woche schau ich mir das an, ich schätz mal, die Ventile schlagen an den Kolben. Distanz hat er vorher natürlich nicht gemessen.
Wir werden mal auslitern und die Kompression ausrechnen.
Würd mich nicht wundern, wenn die über 12 liegt ...
Wenn es nicht die Ventile sind, könnte man mit einer digitalen Zündung den Zündzeitpunkt zurücknehmen.
Sonst:
Motor wieder raus, Kompression auf ein vernünftiges Maß bringen.

Jedenfalls alles völlig unnötig, der Motor ist vorher gut gelaufen.
Da hätte er erstmal schön damit fahren können und sehen, wie der Ölverbrauch ist, z.B., und was erstmal am Fahrwerk gemacht werden sollte.
Kandidaten: Radlager, Lenkkopflager, Gleitlager Gabel, Stoßdämpfer, Schwingenlagerung.

Also, nicht nachmachen und auf das Schnupfhuhn hören!

Empfehlenswert:
https://www.motorang.com/bucheli-projekt/
oldmans Werkstattzeichnungen
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Do 08 Apr, 2021 11:54, insgesamt 4-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5617
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon Gustav » Do 08 Apr, 2021 11:46

Danke für die Info`s zur SR. habe noch eine von 1981/82.
Dann schaue ich auch mal nach dem Zweitmotor. :grin:
Eine Einzugsermächtigung ist wie eine dritte Hand in deiner Geldbörse!

(Kowalski 1990 Abendschule HWK—Do Buchführung)
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 529
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon Maxi1992 » Fr 09 Apr, 2021 11:40

Danke für euren guten Ratschläge. Ich werde also erstmal gucken, dass der Motor läuft und den Feinschliff Schritt für Schritt machen. Würde die SR mittelfristig gerne wieder in fast ganz neuem Glanz erstrahlen lassen. Ich kümmere mich dann erstmal um die Dämpfer vorne und hinten, gebe dem Motor was er braucht und flicke den Kabelbaum. Den haben die Mäuse leider auch fleißig zerpflückt :omg:
Maxi1992
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 03 Apr, 2021 20:51

Re: Instandsetzung/Überholung Motor SR500 2J4 (1981)

Beitragvon fleisspelz » Fr 09 Apr, 2021 12:46

Beim Kabelbaum empfiehlt es sich häufig, ihn komplett neu zu machen anstelle ihn zu flicken. Ist kein Hexenwerk
..........................
... isch resch misch ned uff, isch rech misch ned uff, isch rech misch ned uff ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23613
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 22 Gäste

cron