mäx goes gb

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: mäx goes gb

Beitragvon Maybach » Di 04 Jan, 2022 08:23

britain ist nicht mehr das britain der fruehen 90er


Das freut mich zu hören. Wenigstens an der Fress-Front Verbesserungen ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8353
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: mäx goes gb

Beitragvon Zimmi » Di 04 Jan, 2022 11:28

altf4 hat geschrieben:britain ist nicht mehr das britain der fruehen 90er. da wars echt noch grausig ...

Ich war Ende der 80er mit der Schule in GB. In der Gastfamilie war das Essen echt unterirdisch. :omg:
Aber in einem Pub gab es wirklich leckeres Futter, ich hätte das jederzeit wieder geordert. :smt023
Es gab also nicht nur Schatten über den Tellern des Insel-Königreiches... :fiessgrinz:
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3143
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: mäx goes gb

Beitragvon Dreckbratze » Di 04 Jan, 2022 12:37

mal ehrlich, vor 20 Jahren bist zum Inder/Pakistani wenn fu lecker essen wolltest, da hat sich viel getan. Aber die (bezahlbare ) Alternative bei Lebensmitteln und Auswahl an guten Bäckereien in Todnes ist nicht repräsentativ. Todnes ist schon sehr "grün".
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: mäx goes gb

Beitragvon Gustav » Di 04 Jan, 2022 13:21

So um 1976 war ich nach der BW auf dem 2. Bildungsweg mit der Klasse in GB. Da gab es für uns noch Essengutscheine., 2 oder 3 pro Tag.
Aber wenn ein alter Schüler Hunger hat gehen da locker 12 Gutscheine an einem Abend beim Griechen oder Pizza-Bäcker drauf.
Man konnte nur beim Griechen oder Römer lecker essen. Scharfe Gewürze brauch ich nicht( Inder). Einfach English Essen ging nicht über den Knorpel. Fein English war uns viel zu mühsam mit dem vielen Besteck auf dem Tisch. Fish und Ships an der Strasse in Zeitungspapier gereicht hat uns dann das Leben gerettet. Später mit den Pfadis in Formby zitterten wir immer wieder vor Tiefkühlerbsen mit Kümmel oder so einem Geschisse (Minze).
Da habe ich schon schön abgenommen. Als die Tommyˋs dann zu uns kamen - man was haben die gefressen. Dick und Rund wieder zurück auf die insel.
Auf der Insel im Kanal vor der Küste Frankreichs so um 1979 gab es trotz GB leckeres Essen. Dann so um 1994 mit den Restauratoren nach London , Wales und Cardiff. Überlebenstechnik hatte ich ja schon - Selbstversorger aus dem Aldi. Das Essen wurde besser mit Aldi, ....
Das leiblich Leid wurde aber durch viel tolle Motorrad- und Dampftechnik und landschaftliche Eindrücke voll wettgemacht. Man hatte ja vorsorglich genug Reserven am eigenen Körper. :-D

Gustav
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 751
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Di 04 Jan, 2022 14:43

Dreckbratze hat geschrieben:mal ehrlich, vor 20 Jahren bist zum Inder/Pakistani wenn fu lecker essen wolltest, da hat sich viel getan. Aber die (bezahlbare ) Alternative bei Lebensmitteln und Auswahl an guten Bäckereien in Todnes ist nicht repräsentativ. Todnes ist schon sehr "grün".


hi - das ist so wie du sagst. allerdings gibt es immer mehr ortschaften, wo es mittlerweile 'buy local', spezialfarmen und anderweitige angebote (pilzfarm, chilifarm, pizzapirates etcetcetc ...) gibt. in britain wird viel grassroots-maessig losgetreten. man faengt klein an und etabliert sich dann. es gibt viel mehr kleinunternehmen als in D, und auch vier mehr selbstaendige, die irgendwas reissen (man with a van, fensterputzer, schrauber, baumchirurgen, kleinbauern, auch alte rassen/oekofleisch, marktsteller, ladenbesitzer, buchhaendler, second hand shops usw).

oft entwickelt sich soetwas auch aus der 'not' heraus, und ja, alsdi und co haben die essenslandschaft mittlerweile verwandelt/europaeisiert.
die klassische arbeiterklassenfamilie isst aber nach wie vor vitaminlos/fettvoll. das wird sich wahrscheinlich in meiner lebenszeit nimmer aendern. immer noch besser als 'soilent green'. :rofl:

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8400
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon Dreckbratze » Di 04 Jan, 2022 16:20

soso, Pilzfarmen :fiessgrinz:
Man isst immer noch schlecht, aber es ist einem dann egal. Alles so schön bunt hier :lol:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Di 04 Jan, 2022 17:14

he - wir haben unsere eigene pilzfarm im badezimmer:

Bild
Bild

sind aber 'nur' austernpilze. :fiessgrinz:

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8400
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon Dreckbratze » Di 04 Jan, 2022 17:37

was ist denn das obere? :smt005
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: mäx goes gb

Beitragvon hiha » Di 04 Jan, 2022 18:29

Phallus Impudicus, die Stinkmorchel...
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15932
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: mäx goes gb

Beitragvon Dreckbratze » Di 04 Jan, 2022 18:58

jo, sieht auch aus als stünde der schon länger :smt005
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Di 04 Jan, 2022 19:20

ja, mein lieber,
das ist eine sogenante pilzwurst von der pilzfarm. weihnachtsgeschenk von den nachbarn. es gibt seit einer woche quasi alles mit austerpilzen. :smt005

gruessle, max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8400
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Mo 10 Jan, 2022 18:04

hi -

schon lange nimmer schwarzgefahren, und zwar bis zum ersten ersten neunzehnhundertachzig offiziell legal. 8)

Bild

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8400
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Do 13 Jan, 2022 16:55

so - heut habe ich die jawaemme endlich, frisch zur salzerey, ausgesommert/eingewintert. 74470 zeigt der tacho, rundum neue c-01, mal schaun, wie lange ...
schoen hart, die fuhre, und den seitenwagen hab ich ganz gut getrimmt gekriegt, faehrt schoen dahin, wohin man will. und auch vom gewicht her: der robinienboden, die metallstaebe als zusatzgewicht, der wagenheber und das werkzeug im tankrucksack halten den wagen schoen unten. ich glaub, i
ch mach die gewichte wieder raus. :-D

die primaergeraeusche sind fast weg, es kuppelt wie's soll, es kicht wie's soll, einzig die kniebleche sind mittlerweile soooo schrottig.
als naechstes also einen lenkanschlag anschweissen, dann koennen die weg.

ziemlich fein, erstmal ...

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8400
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Fr 21 Jan, 2022 18:00

hi -

die es/2 mit ihrem flackerlicht muss noch ein bisschen warten, aber eine feueralarmbatterie hab ich schon mal ...

die jawaemme dagegen hatte heute ihre erste weitere ausfahrt erfolgreich bestanden, jedenfalls ist nix weggefallen oder verlustig gegangen.
zuvor hab ich die sitzerhoehung am sitz fixiert, so ist das jetzt prima. als winterpolster dient ein bubblewrapumschlag, der mit der post, also der als post kam.
und ein Yamaha TY125 / TY175 luftfilter fand sein dunkles plaetzchen.

der seitenwagen stuetzt sich im vergleich zum schnittigen stoye tourist maechtig gegen den wind, das macht fast zehn stundenkilometer hoechstgeschwindigkeit aus. erstaunlich. andererseits sitzt die fuhre satt und stabil auf der strasse, man kann richtig brutal durch die ecken knallen damit!

fein fein, mir gefaellts.

und noch was zum freuen: ich hab wieder eine gerasche - verdaechtig erschwinglich, eh ohne strom und eh und klar: das ding besteht aus asbest und ist jedenfalls von oben nimmer dicht. es gibt ein dach unterm dach vom vorbesitzer. na, ich werf da entweder einen holzrahmen mit teichfolie drueber oder ueberdecke mit fetten gummiabschnitten die bei mir auf arbeit rumgammeln. mal schaun ...

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8400
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon Dreckbratze » Fr 21 Jan, 2022 18:49

was macht eigentlich dein MZ Enduro Projekt?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste