Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon XL500S-Oldie » Mi 03 Aug, 2022 13:38

@hiha
Beispiel
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Benutzeravatar
XL500S-Oldie
Ganz neu
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 05 Jul, 2022 16:13

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon fleisspelz » Mi 03 Aug, 2022 15:19

Wenn ich ein Reifeherställer oder -händler wäre, würde ich das aus Sachmängelhaftungsgründen auch reinschreiben. Dennoch spiegelt das die deutsche Gesetzeslage nicht eindeutig wieder. In Deutschland ist erstmal alles erlaubt, was nicht explizit verboten ist und mir ist keine amtliche Veröffentlichung bekannt, dass "Not For Highway Service" eine deutsche Rechtsrelevanz hat. Dennoch kann der TÜV das beanstanden und die Umrüstung auf einen anderen Schlauch verlangen. Dafür hat der Prüfer sein Ingenieurspatent oder eine vergleichbare Ausbildung. Der Prüfer muss halt den verbotenen Schlauch erst Mal finden. Echte justiziable Relevanz bekommt sowas erst, wenn der Staatsanwalt vor Ort ist. Abgesehen, dass der auch erst Mal einen Anlass haben muss, das Kleingedruckte auf dem Schlauch zu lesen, hat für diesen Fall der Motorradfahrer zumeist andere, gravierendere Sorgen. Wenn er denn noch welche hat.
..........................
Beim Baumelnlassen drauf Aufpassen, dass die Seele nicht in die Speichen gerät! Zitat hiha
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 24943
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon XL500S-Oldie » Mi 03 Aug, 2022 15:57

fleisspelz hat geschrieben:Wenn ich ein Reifeherställer oder -händler wäre, würde ich das aus Sachmängelhaftungsgründen auch reinschreiben. Dennoch spiegelt das die deutsche Gesetzeslage nicht eindeutig wieder. In Deutschland ist erstmal alles erlaubt, was nicht explizit verboten ist und mir ist keine amtliche Veröffentlichung bekannt, dass "Not For Highway Service" eine deutsche Rechtsrelevanz hat. Dennoch kann der TÜV das beanstanden und die Umrüstung auf einen anderen Schlauch verlangen. Dafür hat der Prüfer sein Ingenieurspatent oder eine vergleichbare Ausbildung. Der Prüfer muss halt den verbotenen Schlauch erst Mal finden. Echte justiziable Relevanz bekommt sowas erst, wenn der Staatsanwalt vor Ort ist. Abgesehen, dass der auch erst Mal einen Anlass haben muss, das Kleingedruckte auf dem Schlauch zu lesen, hat für diesen Fall der Motorradfahrer zumeist andere, gravierendere Sorgen. Wenn er denn noch welche hat.

Also MIR geht es in erster Linie um Sicherheit beim Fahren, aber auch um "rechtliche Sicherheit", WENN mal "etwas passiert"! Ich gehe davon aus, dass "wenn was passiert" - vor allem bei uns in D -, dass es meistens einen gibt, der z.B. für zahlungsunwillige Versicherungen einen Rechtsverstoß aufdeckt bzw. findet.
Die deutsche Gesetzeslage spiegelt das m.E. schon wieder. Meines Wissens dürfen ja schon seit ca. 20 Jahren grundsätzlich nur noch REIFEN* mit ECE-Prüfzeichen bzw. E-Kennung verkauft bzw. montiert werden. *(weshalb ich schon in die Richtung gefragt hatte, ob eine E-Kennzeichnung auch Schläuche haben ..ich habe leider keinen NEUEN Schlauch zur Hand).
Die m.E. dafür gemachte Regelung für REIFEN (siehe hier:
https://reifenpresse.de/wp-content/uplo ... CE-R75.pdf
"..gilt jedoch nicht für Reifentypen, die ausschließlich für den Einsatz abseits der Straße bestimmt sind und mit den Buchstaben „NHS“ (Not for Highway Service) gekennzeichnet sind, und für Reifentypen, die ausschließlich für Wettbewerbe bestimmt sind." (= Zitat aus dem Anwendungsbereich dieser Regelung).
Insofern hat "Not for Highway Service" sehr wohl eine europäische bzw. deutsche Rechtsrelevanz (meines Erachtens).

Heidenau hat mir netterweise so geantwortet:
"Unsere Cross-Schläuche besitzen auch eine Straßenzulassung, machen aber eigentlich nur Sinn bei Fahrzeugen, die auch mal abseits der Straße gefahren werden."
und
"Wir fertigen unsere Schläuche aus Naturkautschuk, deren Reißfestigkeit und Dehnvermögen schon erheblich höher ist als bei Butylschläuchen. Der Nachteil dieses Materials ist aber eben ein etwas höherer Druckverlust."
Benutzeravatar
XL500S-Oldie
Ganz neu
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 05 Jul, 2022 16:13

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon hiha » Mi 03 Aug, 2022 17:00

XL500S-Oldie hat geschrieben:@hiha
Beispiel

Ah, Schläuch, is klar. Ich war bei Reifen, sorry.
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 16438
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon XL500S-Oldie » Mi 03 Aug, 2022 17:19

hiha hat geschrieben:
XL500S-Oldie hat geschrieben:@hiha
Beispiel

Ah, Schläuch, is klar. Ich war bei Reifen, sorry.
Hans

Hans, kein sorry :-) denn was ich erwidert habe, gilt ja für Reifen!
UND falls dieses "NHS" für Reifen gilt, dann sollte es m.E. auch analog für Schläuche gelten, oder?
(siehe meinen Folgekommentar zum ECE-Dokument)
Benutzeravatar
XL500S-Oldie
Ganz neu
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 05 Jul, 2022 16:13

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon hiha » Mi 03 Aug, 2022 18:09

Wie oben gesagt, das hat Gültigkeit, sofern es nicht in den letzten 4 Jahren geändert wurde .
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 16438
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon Meister Z » Mi 03 Aug, 2022 21:31

Das mit dem Druckverlust kann ich bestätigen...oder auch nicht ???
SR (Michelin Airstop Butyl) ... ( HiHa hatte die montiert) nur noch 1 Bar von 2,5...
TRX (Schlauchlos) immer noch 2,2 von 2,5 Bar
das nach längerer Standzeit im selben Zyklus geprüft...
Gryzi, M.
Benutzeravatar
Meister Z
Wenigschreiber
 
Beiträge: 674
Registriert: Do 04 Aug, 2005 00:02
Wohnort: Seefeld

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon Aynchel » Mi 03 Aug, 2022 21:35

Naturkautschuk Schläuche hatten gar keinen Druck mehr gehabt
Da muss man monatlich aufpumpen
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3902
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon XL500S-Oldie » Do 04 Aug, 2022 10:25

hiha hat geschrieben:Wie oben gesagt, das hat Gültigkeit, sofern es nicht in den letzten 4 Jahren geändert wurde .
Gruß
Hans

Hans, sorry wenn ich da nachhake und auf meinem Standpunkt beharre, aber hast Du da ne Quelle oder ´nen Beleg dafür?
Ansonsten habe ich da meine Zweifel an Deiner Aussage, weil diese "UN-ECE-R75" GILT UNVERÄNDERT (veröffentlicht 2011-03-30).
In anderen Foren, wo es allerdings "nur" um Reifen ging, nicht um Schläuche, kam man zum selben Schluss:
"NHS" = "nicht erlaubt auf europäischen Straßen".
Benutzeravatar
XL500S-Oldie
Ganz neu
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 05 Jul, 2022 16:13

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon XL500S-Oldie » Do 04 Aug, 2022 10:43

Meister Z hat geschrieben:Das mit dem Druckverlust kann ich bestätigen...oder auch nicht ???
SR (Michelin Airstop Butyl) ... ( HiHa hatte die montiert) nur noch 1 Bar von 2,5...
TRX (Schlauchlos) immer noch 2,2 von 2,5 Bar
das nach längerer Standzeit im selben Zyklus geprüft...
Gryzi, M.


mehr Druckverlust über ein paar Wochen von Butylschläuchen, damit kann ICH leben und dagegen kann man ja auch was tun, auch wenn´s "lästig" ist. ;-)
Aber: angeblich "schlagartiger" Druckverlust bei "Eindringschäden" bzw. "explosionsartiges Schlauchplatzen" von Butyl-Schläuchen, d.h. IM Vergleich mit Naturkautschuk-Schläuchen DIESBEZÜGLICH einfach "schlechteres Verhalten" (wenn das auch der Wahrheit entspricht und keine Werbeaussage der "Naturkautschuk-Vertreter" ist) das ist/wäre für mich ein wesentliches Kaufkriterium.
Ein weiteres Kaufkriterium ist/wäre FÜR MICH: Wenn durch eine bestimmte Dicke des Schlauches ein Schlauch auch tatsächlich WENIGER Luft verlieren würde (sprich wenn das tatsächlich so ist!)
Ein paar Euro mehr oder weniger spielen HIERBEI FÜR MICH bei der Laufzeit von Reifen/Schläuchen von mir keinerlei Rolle.

((nur am Rande: Die uralten Schläuche meiner SR und XL vermutlich weit über 20 Jahre alt, waren natürlich total platt. Aber sie halten - vor fast 2 Monaten frisch aufgefüllt - ohne merklichen Druckverlust die Luft in den uralten Reifen. Natürlich werden die Schläuche aber jetzt mit Reifenwechsel auch gewechselt. Nur daher bin ja jetzt am gründlichen Überlegen.))
Benutzeravatar
XL500S-Oldie
Ganz neu
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 05 Jul, 2022 16:13

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon hiha » Do 04 Aug, 2022 13:52

Hmm, scheinbar ist meine letzte Recherche doch schon länger her...
Im Zweifelsfall lässt sich NHS mit der Flex prima entfernen, zumindest von den Reifen. :fiessgrinz:
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 16438
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon fleisspelz » Do 04 Aug, 2022 14:03

Solange ein e-Prüfzeichen (e im Kreis) drauf ist ist es definitiv wurscht. Ohne das e: siehe mein letzter Beitrag.
..........................
Beim Baumelnlassen drauf Aufpassen, dass die Seele nicht in die Speichen gerät! Zitat hiha
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 24943
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon Herbert H » Sa 06 Aug, 2022 06:57

Buyl Schläuche sollten an einem blauen Streifen erkennbar sein?
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon XL500S-Oldie » Sa 06 Aug, 2022 12:34

Herbert H hat geschrieben:Buyl Schläuche sollten an einem blauen Streifen erkennbar sein?

Ist das tasächlich so oder fragst Du?
Benutzeravatar
XL500S-Oldie
Ganz neu
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 05 Jul, 2022 16:13

Re: Reifenschläuche Naturkautschuk vs Butyl

Beitragvon Herbert H » Sa 06 Aug, 2022 14:35

Ist als Frage gedacht. Ich habe es schon Mal gesehen. Aber ob das alle Hersteller so halten ist meine Frage.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron