Kettenöler

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Kettenöler

Beitragvon andi » Fr 04 Sep, 2015 16:42

Kennt ihr den http://www.rehtronik.de/

Das könnte man doch in der kalten Jahreszeit mal nachbauen :roll:

Dazu müsste man erst eine kleine CNC Fräse bauen, :omg: mit der man die Platinen fräst, der Rest ist gleich verlötet.
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3688
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Kettenöler

Beitragvon scheppertreiber » Fr 04 Sep, 2015 18:58

andi hat geschrieben:Kennt ihr den http://www.rehtronik.de/

Das könnte man doch in der kalten Jahreszeit mal nachbauen :roll:

Dazu müsste man erst eine kleine CNC Fräse bauen, :omg: mit der man die Platinen fräst, der Rest ist gleich verlötet.

Ja. Aber das Schaltbild ... so wird das nix ... Es fehlt ein Transientenschutz etc.
scheppertreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1630
Registriert: Di 15 Jun, 2010 08:46

Re: Kettenöler

Beitragvon mzart » Fr 04 Sep, 2015 19:08

ich habe den schlauch der motorentlüftung auf die kette gelegt. schmiert schön die kette ...
(die öffnung im luikasten wurde geschlossen. der motor läuft mit dieser maßnahme besser, da die angesaugte luft nicht überfettet wird.)
Haste Du Hammer & Draht - kommste Du bis Leningrad!
(alte Traktorweissheit)
Benutzeravatar
mzart
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 298
Registriert: Di 26 Apr, 2011 17:21

Re: Kettenöler

Beitragvon Nanno » Fr 04 Sep, 2015 19:56

Ich kenn da einen Bausatz mit Magnetventil und Regelventil... wäre vollkommen Elektronik-frei. Aber ich glaub, das ist nix für dich, weil eigentlich gehts ja ums basteln, gell? :-D
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15665
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Kettenöler

Beitragvon hiha » Fr 04 Sep, 2015 20:06

Die Rehtronik/Rehoiler läuft bei vielen Leuten seit Jahren einwandfrei, und weitaus besser als der Schottenöler.
@mzart
wenn der Ölentlüfter reicht um die Kette zu schmieren, ist Dein Motor am Ende...
Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11874
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kettenöler

Beitragvon mzart » Fr 04 Sep, 2015 21:00

hiha hat geschrieben:Die Rehtronik/Rehoiler läuft bei vielen Leuten seit Jahren einwandfrei, und weitaus besser als der Schottenöler.
@mzart
wenn der Ölentlüfter reicht um die Kette zu schmieren, ist Dein Motor am Ende...
Gruß
Hans

ich sag nicht das es reicht, es unterstützt. kettenfett muß dennoch drauf.
Haste Du Hammer & Draht - kommste Du bis Leningrad!
(alte Traktorweissheit)
Benutzeravatar
mzart
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 298
Registriert: Di 26 Apr, 2011 17:21

Re: Kettenöler

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 05 Sep, 2015 16:07

Also Platinen kann ich ätzen wenn ich ein Layout hab, ob ich da eine oder 10 mache ist dann auch egal. Bohren hab ich dick, drum müsste das jeder selber machen.

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Kettenöler

Beitragvon andi » Sa 05 Sep, 2015 16:50

schnupfhuhn hat geschrieben:Also Platinen kann ich ätzen wenn ich ein Layout hab, ob ich da eine oder 10 mache ist dann auch egal. Bohren hab ich dick, drum müsste das jeder selber machen.

Gruß,
Andreas


das wäre toll, was brauchst denn als Vorlage ?
zum Download steht ein PDF bereit, reicht das?
lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3688
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Kettenöler

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 05 Sep, 2015 19:29

Das ist nicht so toll, das PDF hab ich gesehen, aber da sind die Bauteilkonturen auch noch drauf. Wenn ich die Vorlage verwende ätze ich die Konturen mit und damit geht es nicht. Man bräuchte die Layoutdatei.

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Kettenöler

Beitragvon andi » So 06 Sep, 2015 20:38

Grüß euch,
Ich hab schon Antwort auf meine Anfrage bekommen.
7,50€ für die Platine. Ich denke da zahlt sich der Aufwand fürs ätzen nicht aus oder?
Eine Vorlage ohne Bauteile hab ich auch bekommen.
Ich werde mir so einen Kettenöler bauen. Hat wer Interesse mitzumachen?
Die Löterei u. Programiererei kann ich übernehmen.
Lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3688
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Kettenöler

Beitragvon ABr » So 06 Sep, 2015 22:23

Für die SR wär ich schon interessiert. An meiner F650 hatte ich mal den McCoi-Öler: http://mccoi.de/index2.html , der funktioniert auch mit Atmel und Pumpe. Aus irgendeinem Grund hat der aber mit Faktor 10 überdosiert, und ich hatte das Öl durch Verwirbelungen ewig auf der hinteren Bremsscheibe. Daraufhin habe ich das Teil entnervt wieder abgebaut. Pumpe und Tank hätte ich also schon. Eine Platine und ein fertig programmierter Chip wären eine Hilfe.

Andreas
ride hard or stay home __________________ . IG-Kassel Party 31.08.-02.09.18 im Solling .
Benutzeravatar
ABr
Wenigschreiber
 
Beiträge: 385
Registriert: Do 22 Sep, 2011 20:19
Wohnort: B bei GÖ

Re: Kettenöler

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 07 Sep, 2015 08:07

Hallo Andi,
ich habe auch um das Layout gefragt und es auch bekommen, zeitgleich mit Dir. Aber für 7,50€ fang ich nicht an, vor allem da die andere Platine Schutzlack, Bestückungsdruck etc. hat.

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Kettenöler

Beitragvon andi » Mi 09 Dez, 2015 15:50

Ich hab ein wenig am Code gebastelt :-D
Arduino ist schon toll, da kommt auch ein Anfänger wie ich ans Ziel.

Die Basis ist da!
Ich muss noch das eeprom beschreiben, Bluetooth integrieren, und eine Android App Programmieren :omg: :-D

#include <LiquidCrystal.h> // LCD Library einbinden
LiquidCrystal lcd(12, 11, 10, 9, 8, 7); // Display Anschlußpins definieren

// Variablen und Pin Definitionen -----------------------------------------------------------------------------------------
const byte HallsensorPin = 2; // Pin 2 ist HallsensorPin für Sensor
float Raddurchmesser = 1.780 ; // in m Raddurchmesser in mm
int StreckeOelen = 2000 ; // in m nach welcher gefahrenen Strecke soll geschmiert werden
byte AnzMagnete = 1 ; // Wie viele Magnete/Impulse je Radumdrehung)
int ImpulsHallgeber = 0; // Zählt die Impulse vom Hallsensor
float AnzahlImpOelen = 0; // Anzahl der Impulse vom Hallsensor bei der Erreichung ein Ölintervall beginnt

// Pumpe
const byte PumpePin = 13; // Da ist die Pumpe angeschlossen
byte Pumpstoesse = 5; // Anzahl der Pumpvorgänge bei einem Ölvorgang
// --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

void setup() {
// Configuration LCD Anzeige
lcd.begin(16, 2); // Display hat 2 Zeilen a 16 Zeichen
lcd.setCursor(0, 0); // erste Zeile Cursor Position 0
lcd.print("Oeler V2.02 "); // Überschrift ausgeben Zeile 1

// Konfiguration Hallsensor Eingang
pinMode(HallsensorPin, INPUT); // HallsensorPinspin auf HallsensorPin stellen
digitalWrite(HallsensorPin, LOW ); // und PullupWiderstand einschalten

// Konfiguration Pumpenausgang
pinMode(PumpePin, OUTPUT); // Da ist die Spule der Pumpe angeschlossen
digitalWrite(PumpePin, LOW); // Die Pumpe an PIN xxx wird ausgeschaltet

// Interrupt konfigurieren
attachInterrupt(digitalPinToInterrupt(HallsensorPin), Hallsensor, RISING); // Interrupt 0 auf Routine Hallsensor setzen reagiert auf sinkende Flanken an Pin 2

// Berechnen der Schmierintervall
AnzahlImpOelen = (StreckeOelen/Raddurchmesser)*AnzMagnete;
}

// Hauptprogramm -----------------------------------------------------------------------------------------------
void loop() {

lcd.setCursor(0, 1);
lcd.print(AnzahlImpOelen);
lcd.setCursor(9, 1);
lcd.print(ImpulsHallgeber);


if (AnzahlImpOelen < ImpulsHallgeber)
{
detachInterrupt(digitalPinToInterrupt(HallsensorPin)); // Interrupt ausschalten

lcd.setCursor(9, 1);
lcd.print("Start");

// Pumpvorgang Starten

for (int i=0; i<(Pumpstoesse); i++){
digitalWrite(PumpePin, HIGH); // Die Pumpe an PIN xxx wird eingeschaltet
delay(245);
digitalWrite(PumpePin, LOW); // Die Pumpe an PIN xxx wird ausgeschaltet
delay(125);
}

ImpulsHallgeber = 0 ;
attachInterrupt(digitalPinToInterrupt(HallsensorPin), Hallsensor, RISING); // Interrupt wieder einschalten.
lcd.setCursor(8, 1);
lcd.print("!!!Stop!!!");
}

}
// Ende Hauptprogramm -------------------------------------------------------------------------------------



// InterruptRoutine Hallsensor ------------------------------------------------------------------------
void Hallsensor() {
detachInterrupt(digitalPinToInterrupt(HallsensorPin)); // Interrupt ausschalten

ImpulsHallgeber = ImpulsHallgeber + 1 ;

attachInterrupt(digitalPinToInterrupt(HallsensorPin), Hallsensor, RISING); // Interrupt wieder einschalten.

return;
}
// ENDE InterruptRoutine Hallsensor ------------------------------------------------------------------------------
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3688
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Kettenöler

Beitragvon kahlgryndiger » Mi 09 Dez, 2015 17:26

Insteressant.
Also mein Ansatz wäre da die Kurbelgehäuseentlüftung der Enfield auf die Kette zu legen. Funktioniert auch.
Aber ... Respekt. Ich könnte so etwas nicht :smt023
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 15557
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Kettenöler

Beitragvon Maybach » Mi 09 Dez, 2015 17:31

Aaaalso,

da ist ja der Aufwand höher als all die (geringe) Zeit, die ich bisher in Kettenpflege investiert habe.
Aber: wir haben gelernt, dass es um Basteln geht ... :-D

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 6080
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste