Kettenöler

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Kettenöler

Beitragvon Zimmi » Mo 05 Mär, 2018 13:56

Ich hab mit dem Scotty auch bisher genau null Probleme bezogen auf die Unterdruckseite.
Aber das ist gerade relativ wurst, die Espresso verstaubt leider irgendwie mehr, als sie fährt... :omg:
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1068
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Kettenöler

Beitragvon fleisspelz » Mo 05 Mär, 2018 14:04

Am Loobman stört mich die Tatsache, dass er für Geländefahrten und Schotterpartien ungeeignet scheint, wie in mehreren Enduromotorradforen unabhängig nachzulesen ist. Diesen Beitrag aus einem Motorradblog fand ich interessant, wo ein findiger Suzukitreiber Loobman und Scottoilerteile kombiniert hat
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22354
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Kettenöler

Beitragvon Aynchel » Mo 05 Mär, 2018 14:10

auch dem Scotty reist es die Öldüse weg wen es ins Gehölz geht
Erfahrungswert aus Rumänien
dafür ist der Schlauchtüttelkram an der Schwinge nicht gedacht

Bild
http://oi46.tinypic.com/anyafc.jpg
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1913
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Kettenöler

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 05 Mär, 2018 14:14

Was ist das Problem mit dem loobman bei Geländefahrten und Schotterpartien?
Der Applikator? Der ist tatsächlich etwas windig, beim Radeinbau muß ich da immer wieder ran.

Könnt man aber ändern, fest verlegte Metallröhrchen fallen mir da ein.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Kettenöler

Beitragvon Zimmi » Mo 05 Mär, 2018 14:19

fleisspelz hat geschrieben:Loobman und Scottoilerteile kombiniert

Das ist echt clever. Die einseitige Wirkung beim Scotty störte mich auch etwas...
Ich hab mir damals bei der SR auch gedacht, dass die Anbringung der Öldüse hinten am Kettenblatt ein bisschen Stoffwechselendprodukt ist, obwohl ich nur Straße fahre. Mit ein paar selbstgestrickten Teilen hab ich dann die Düse am Ritzel "versteckt" - man sieht den Scotty eigentlich gar nicht dadurch. Trotzdem hatte ich auch schon mal eine verstopfte Düse. Das wäre mit Metallröhrchen sicher auch passiert...
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1068
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Kettenöler

Beitragvon Aynchel » Mo 05 Mär, 2018 15:12

ich lasse die Öldüse des Scotty auf dem Kettenblatt aufliegen
das hat den Vorteil, dass es sich nicht mit Staub zusetzt
die Kettenlaschen auf der Innenseite bekommen auch ihr Öl ab
das saugt sich da rüber
nachtropfen tut da auch nichts
aber den Kettenschutz sollte man etwas nach unten verlängern
sonst saut es einem das Gepäck mit abgeschleudertem Öl ein
gibt auf Langstrecken nen regelrechten Streifen auf der Gepäckrollenunterseite
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1913
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Kettenöler

Beitragvon T. » Di 06 Mär, 2018 11:21

Hm... Was ist mit mittig auf die Kette vom Federbein aus durch den Kettenschutz an der SR?
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 5888
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Kettenöler

Beitragvon Straßenschrauber » Di 06 Mär, 2018 13:36

Öl von außen bringt nichts, das wird gleich weggeschleudert.
Bei den meisten Systemen wird Öl aufs Kettenblatt gebracht, Position zwischen 8 und 10 Uhr (bei linksseitiger Kette).

Von da läuft's auf die Innenseite der Kette, wo es hingehört.
Die Düsen verstopfen nicht ganz so leicht, wenn sie direkt auf dem Kettenblatt aufliegen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Kettenöler

Beitragvon Myke » Di 06 Mär, 2018 16:57

aha. werd mir 3 loobmänner (2+1 gratis, laut hp)bestellen. in die leitung wird ein 3-wege venenkatheterhahn eingebaut. das endstückl wird ein aluröhrl ausm modellbau, schräg abgeschnitten (über die gesamte länge der schwinge).
die befestigung wird noch beurteilt. :gruebel:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3360
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Kettenöler

Beitragvon Straßenschrauber » Di 06 Mär, 2018 17:09

Bin gespannt, ob sich das bewährt.
Denk bei der Leitung an den kleinen Bogen nach oben mit dem Luftloch.
2 Endstücke (eines auf jeder Seite) wären besser, ist beim loobman so vorgesehen.
Das letzte Stück verschleißt, weil es ja ganz leicht auf dem Kettenblatt schleifen soll, da würde ich was auswechselbares vorsehen.

Wieso der 3-Wege-Hahn?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Kettenöler

Beitragvon gatsch.hupfa » Di 06 Mär, 2018 17:25

Meine Lösung:
KTM 640 Kette rechts!

Schlauch in die Schwinge rein:

BildP1050911 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr


und wieder raus:

BildP1050912 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr


Y Verteiler (für Scheibenwaschanlagen), 2 kurze Schlauche mit Füllung (gelb, Draht), Tropfröhrln durch Kettenschleifschutz gesteckt:

BildP1070909 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1070911 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr


Befestigung dazugebastelt:

BildP1070916 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1070920 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr


Hat sich SEHR bewährt, das Volumen der Uförmigen Endölkanals sollte allerdings möglichst gering sein (daher auch die Füllung).
Wenn nämlich das Mopped am Seitenständer steht läuft das Öl der Schwerkraft folgend an der dann unteren Düse aus, inklusive dem Inhalt der dann oberen Düse. Bei wenig Volumen bleibt es drinnen, es tropft nix nach.
Zuletzt geändert von gatsch.hupfa am Di 06 Mär, 2018 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1278
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Kettenöler

Beitragvon hiha » Di 06 Mär, 2018 17:45

Wohl dem, der einen Kettenschleifer hat...
Gruß

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11797
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kettenöler

Beitragvon lallemang » Di 06 Mär, 2018 17:47

Ich hab' bei meinem Selbstbau den Schlauch ans Ritzel geführt. Wird nicht so geschüttelt.
Da's schnell geh'n mu§t, hat der erstmal einfach oben auf die Kette getropft.
Und da das einfach tat, blieb das auch doch so.
Behälter und Pumpe war das für 1,80€.
Den Schnabel leicht aufgeweitet und Schlauch mit Epoxy reingeklebt. Im Schlauch 3cm nach der Pumpe mit hei§er Stecknadel 'n Loch, damit das runterläuft.
Der Spender kam mit Kabelbindern hinter's Windschildchen. Bei Bedarf oder Langeweile einfach einmal Drücken :D

clpraesixt.jpg
clpraesixt.jpg (79.44 KiB) 349-mal betrachtet
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13498
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Kettenöler

Beitragvon Herbert H » Di 06 Mär, 2018 18:09

Ich habe bei meiner KTM 690 einen Kettenöler von Rehöler verbaut. Die ölzuführen über ein Messing Rohr, daß ich in den Kettenschleifer eingelassen habe. Da drückst das verwendete Getriebeöl schön auf die Kettenrollen. Die Kette ist immer schön sauber. Die Ölmenge kann ich mit dem Handy einstellen.. Und wenn jemand meint das ist nur unnützes herumbasteln,der soll Mal ein voll bepacktes Motorrad ohne Hauptständer die Kette schmieren.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 161
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: Kettenöler

Beitragvon lallemang » Di 06 Mär, 2018 18:14

Mit Handy geht bei meinem auch ;-)

Direkt mit'm Finger ist aber einfacher :weg:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13498
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast