Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon hiha » Do 30 Aug, 2018 07:28

Wirkt auf mich eher wie ein alter Inder...
:fiessgrinz:
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11884
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon mike58 » Do 30 Aug, 2018 07:56

Guckt,
doch ob Nachrichten geht, lestens kam ein junger Mann von einem Spezialisten der seine Vespa Bj 57 feingewuchtet hat, Ergebnis 6/10 Schlag, dem jungen Mann fiel auf das beim Zusammenbau das Lüfterrad am Gehäuse schrabbte, nach dem Nachrichten hatte das gute Teil seine 3/100 und lief wieder zufriédenstellend rund, Yamaha gibt 3/100 vor. ich mess immer ganz aussen und lassdie Kurbelwelle auf den Lagersitzen aufliegen. macuccetie Kurbelwellen für Vespa haben 0 bis 2/100, muß man halltspielen, je weniger deszp besser die Lager danken es, was für Zauberer, das wird scho.
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1193
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon hiha » Do 30 Aug, 2018 08:15

Falscher Pfred !
:D
H.
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11884
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon fleisspelz » Do 30 Aug, 2018 09:12

hiha hat geschrieben:Wirkt auf mich eher wie ein alter Inder...
:fiessgrinz:
Hans

... der vermutlich jünger als der Scoopy ist ;-)
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22429
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon Rei97 » Do 30 Aug, 2018 12:41

mike58 hat geschrieben:Guckt,
doch ob Nachrichten geht, lestens kam ein junger Mann von einem Spezialisten der seine Vespa Bj 57 feingewuchtet hat, Ergebnis 6/10 Schlag, dem jungen Mann fiel auf das beim Zusammenbau das Lüfterrad am Gehäuse schrabbte, nach dem Nachrichten hatte das gute Teil seine 3/100 und lief wieder zufriédenstellend rund, Yamaha gibt 3/100 vor. ich mess immer ganz aussen und lassdie Kurbelwelle auf den Lagersitzen aufliegen. macuccetie Kurbelwellen für Vespa haben 0 bis 2/100, muß man halltspielen, je weniger deszp besser die Lager danken es, was für Zauberer, das wird scho.
LG
Mike

Also:
Nachdem ja allenthalben das Feinwuchten der KW angesprochen wurde, nochmal die Frage:
Kann ein KW Schlag von 0 Vibs minimieren.
Mir kommen Angaben von über 3/100 eher abentheuerlich vor.
Klar C3 oder C4 Lager können das, aber da war wohl mehr der Gedanke der unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten von KW und Block im Hintergrund.
Etwas OT : selbst eine partiell unter den Verband des 1. Ganges und des Getriebeeingangs gelangte Verlustscheibe kann die Kupplung schön taumeln lassen und das vibriert ordentlich.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4917
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon Straßenschrauber » Do 30 Aug, 2018 12:49

Mike und Helmut: Sollte das nicht eher in Jonas Fred mit der Terrot?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2274
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon Färt » Do 30 Aug, 2018 13:38

Straßenschrauber hat geschrieben:Mike und Helmut: Sollte das nicht eher in Jonas Fred mit der Terrot?


...das hat der Hans auch schon bemerkt :wink:

...aber der Helmut ignoriert sowas sehr gerne :omg:

Gryße
Gerhard
....mit vollem Mund isst man nicht und erst recht nicht auf nüchternen Magen....
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3192
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon Rei97 » Do 30 Aug, 2018 13:50

Also:
Da der Terrot Fred gar nicht mein Beuteschema ist, kenne ich den deswegen nicht .
Das har aber nichts mit Ignoranz zu tun und wenn jemand das Thema Schlag der KW interessiert, könnte ja ein separater Faden aufgemacht werden.
Für mich war das Thema auch so interessant, weil schwere Schwungmassen am Schlag einfach Vibs erzeugen müssen.
Regards
Rei97
Zuletzt geändert von Rei97 am Fr 31 Aug, 2018 07:51, insgesamt 1-mal geändert.
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4917
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon Christoph » Do 30 Aug, 2018 15:04

High,
na soo falsch ists ja gar nicht mit dem Kurbelwellenschlag ... auf der ersten Seite gings ja auch darum.
Zu dem Engläderähnlichem- Ich wollt ja eigentlich schreiben: Enfield in wyrdiger Gesellschaft. aber da ich mir nicht so sicher bin hab ichs mal gelassen. ;-)
Christoph
ain´t gonna work on maggie´s farm no more
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2782
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon schnupfhuhn » Do 30 Aug, 2018 23:05

Die Frage ist doch welche von den 2en mehr Kilometer reisst, das bestimmt dann welche würdiger ist...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon mike58 » Fr 31 Aug, 2018 06:54

Nur so,
Eine KW, wurscht in welchen Moped Motor, läuft ruhiger wenn sie a, gut gerichtet ist und nicht verdreht ist, also sauber wenn mehrteilig. zusammen gepresst wird und anschließend mit möglichst wenig Verdrehung rund läuft dabei sind Werte so niedrig wie möglich zu halten, bei den Einzylindern von Yamaha sind bei den Werksangaben die mindestangaben bei 3/100 angegeben, dies war als Richtwert vorgeschlagen, und bei der kleinen Honda ist es wohl mehr, ich denk mal Hans, Helmut und meiner einer denken ein Nachrichten könnt net schaden.
Wobei Nachrichten oder Achsgerechtes nix mit feinwuchten zu tun hat was meist unterschiedlich gehandhabt wird statisch, einfach auf Wuchtbock im Ganzen oder Hälftig, am genauesten ist es mit einer dynamischen Feinwuchtmaschine, wobei der Wuchtfaktor meist empirische Erfahrungswerte sind.
Anyway, feinwuchten, ausrichten, what ever je näher das ganze am Optimum, desto weniger Stress und Verschleiß im Motor und desto mehr Leistung kann man generieren , was anderes ist eigentlich nicht die Aussage und lediglich ein Hinweis wie man es besser machen kann, daher versteh ich die Scchreibe Dritter nicht, ich denk der Helmut der Hans und i sind uns grün und einig, je ruhiger so eine Kurbelwelle läuft desto besser und net mehr, hat nix mit Lehrmeisterei zu tun sondern nur die Weitergabe von Erfahrungswerten, wenn es keinen intressiert kann man es auch lassen, es ist schon viel über das feinwuchten in diesem Forum geschrieben worden, z,B, der Russenboxer sehr schön und anschaulich. :smt023 und der Christoph zaubert das schon hin so feinstofflich ich ihn einschätze das die Hebamme butterweich wie die Feuerwehr zu ihrem EINSATZORT GETRAGEN WIRD insfesamt ein wyrdiges Fahrzeug. :smt049

LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1193
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon Maybach » Fr 31 Aug, 2018 07:22

Bei der XS hat es mir mal zu Zeiten, als ich das zweite Mal den damals noch vorhandenen E-Starter betätigte, die rechte Kurbelwange um 1,3 mm auf dem Hubzapfen verdreht. Ich bin sogar damit noch im Schleichgang noch 40 km heimgefahren. Aber die Geräusche ...

Motor wurde dann in der Schweiz zerlegt und die Lager waren noch einbaufertig, quasi neuwertig. Und für mich als Laien wars schon spannend, mit welch furchteinflössendem Cu-Hammer der Meister auf die Welle eindrosch, bis er dann meinte, jetzt sei sie genug überrichtet. Und ein Uhrmacherhämmerlein zückte, ein leichtes "Ping" auf der Kurbelwelle erzeugte - und beim Messen waren es nachher so um die 0,02 mm, die die Kurbelwelle im Prisma noch unrund lief.Damit - so seine Aussage - wurden dann die Spannungen der Überrichtung weggenommen.

So sauber und weich ist die XS nie wieder gelaufen. Leider habe ich durch die Verwendung des "44. Übermaßes" dann eine andere Kurbelwelle mit Folanpleueln einbauen lassen müssen, damit die Mehrleistung mir nicht alle 20.000 km die Hubzapfen frisst. Aber das ist eine andere Geschichte.

Daher: wuchten bringt schon was!

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 6081
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon hiha » Fr 31 Aug, 2018 08:18

Maybach hat geschrieben:Daher: wuchten bringt schon was!

Wuchten oder Richten? Ach, eigentlich eh egal. Bringt beides was :-)

H.
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11884
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Hebammenbeförderung [Honda Scoopy Sh50]

Beitragvon Maybach » Fr 31 Aug, 2018 09:33

In meinem Fall wurde gerichtet. Aber wie gesagt: Rundlauf bringt was. Egal, wie man es erreicht.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 6081
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste