MZ Fragen

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: MZ Fragen

Beitragvon lallemang » Mo 31 Dez, 2018 17:33

artgerecht :-D :smt023
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 15005
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: MZ Fragen

Beitragvon Arne » Mi 12 Jun, 2019 10:41

Nachdem die Guzzi nicht artig war und nun in der Ecke stehen muß, wurde auf die geht immer MZ für den Sölk umgepackt.
Die Hinfahrt war aufgrund des verspäteten Aufbruchs unentspannt viel Verkehr/Stau/die üblichen Bekloppten Verkehrsteilnehmer.
Nach erreichen der Autobahn Leistungsschieber auf Volllast und ab gehts, einzig die Kettenspannung veränderte sich bis zum überspringen hinter Nürnberg doch mal eine Schraubpause eingelegt und die Kette gespannt, danach weg aber der Verbrauch war hoch und steigt, aber wer weis schon was die braucht mit vollgepackt und 100kg Fahrer drauf.
Nach 10 Stunden dann endlich am Sölk angekommen.
Samstags einkaufen und tanken fahren nur kleiner Rucksack, kein Werkzeug, was sich auf dem Weg nach Möderbruck auch prompt rächt.
Nach einer Steigung aus, rollen lassen bis zu einer Einfahrt, Erstcheck : Sprit-ok-Zündung-ok. Warten bis der Pickupservice kommt ( vielen dank an Urban/Richy und den SR-Fahrer).
Während man sich die Zeit mit absingen sozialistischer Kämpferlieder vertreibt taucht ein Begleitfahrzeug der Oldtimerausfahrt auf mit Kerzenschlüssel und damit lies sich die Gebrückte Kerze wieder zum Leben erwecken.
Sonntags dann mal nachgeschraubt und hingekuckt, Kerze Abstand eingestellt, Zündung eingestellt, Kette richtig gespannt, mein dank an die Unterstützer und Helfer.
Montags um ca.7 Uhr Abfahrt, in Möderbruck Maschine aus, das Übliche Vorgehen,
absingen der Internationalen,
Hinweis auf die Überlegenheit der sozialistischen Arbeiterklasse und ihrer Produkte,
Kerze gewechselt.
Weiter gehts, nach zwei zusätzlichen Staus um 16 Uhr wieder daheim.
Fazit ist eindeutig Vollgasfest, Kette springt schon wieder (Kettenrad prüfen), Simmering hinter Ritzel kontrollieren, Masseverbindung am Rücklicht reparieren, Roststellen beseitigen.
Hinterradreifen ist demnächst zu tauschen.
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3820
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: MZ Fragen

Beitragvon motorang » Mi 12 Jun, 2019 10:48

Schau mal nach der Gummi-Motorlagerung. Wenn es den Motor unter Last schief zieht springt auch eine korrekt gespannte Kette.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19719
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: MZ Fragen

Beitragvon Aynchel » Mi 12 Jun, 2019 11:04

Arne hat geschrieben:.......... Simmering hinter Ritzel kontrollieren,.........


den hab ich auch unnötiger Weise gewechselt
es war dann der Blindstopfen über der Schaltwelle
die arbeitet 0,6mm axial und hat dadurch den Blindstopfen raus gedrückt
auch wenn mir das jetzt sehr viel vorkommt, werde ich deshalb nicht den Motor spalten
mal im Auge behalten

Bild
http://oi63.tinypic.com/2v1smwz.jpg
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: MZ Fragen

Beitragvon Arne » Mi 12 Jun, 2019 11:34

den Stopfen habe ich schon mit 2k eingeklebt und den Leerlaufschalter hab ich auch schon gewechselt.
das mit dem Motor werde ich prüfen wenn die Schwinge rauskommt dann schau ich auch nach dem Kettenrad/Kette, die sind noch vom Vorbesitzer.
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3820
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: MZ Fragen

Beitragvon Boscho » Mi 12 Jun, 2019 12:11

Arne hat geschrieben: Kettenrad/Kette, die sind noch vom Vorbesitzer.

Vorvorvor. Mindestens. :wink:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 6329
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: MZ Fragen

Beitragvon Aynchel » Mi 12 Jun, 2019 12:22

Arne hat geschrieben:den Stopfen habe ich schon mit 2k eingeklebt


leg mal den Finger drauf und schalt hoch und runter
wenn der Stopfen sich bewegt hast Du deine Undichte gefunden
so war es bei mir
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: MZ Fragen

Beitragvon mike58 » Mi 12 Jun, 2019 21:44

Guck mal
ob der Auspuff zu ist mit Ölkohle, ausbrennen 8nd wenn du schon dabei bist, riskier mal einen Blick in den Auslasskanal, ob der an der Oberkante bearbeitet wurde, meist auch in der Breire und das Kolbenhemd müßte man auch sehen, ob der gekürzt wurde eher nicht.
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1412
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: MZ Fragen

Beitragvon motorang » Do 13 Jun, 2019 04:57

Eine 250er MZ brennt sich den Auspuff selber frei. Ernsthaft, ist kaum ein Thema bei den Motoren. Ein Blick schadet natürlich trotzdem nicht.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19719
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: MZ Fragen

Beitragvon Arne » Do 13 Jun, 2019 07:00

der Auspuff macht nicht den Eindruck verkohlt zu sein und am Krümmer und Zylinder mach ich erst was wenns hieh is ( Krümmergewinde is wohl fatze)
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3820
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste