Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Dreckbratze » Sa 30 Mai, 2020 18:53

fährst du rückwärts?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15728
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 30 Mai, 2020 19:38

Dreckbratze hat geschrieben:fährst du rückwärts?
Ich lege drauf: Fährst Du?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 4913
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Boscho » Sa 30 Mai, 2020 20:25

@dreckbratze: meine letzte längere Tour war zum Sölk 2016 oder 2017 als es so elend geregnet hat auf der Anfahrt (die ich übrigens vorwärts fahrend bestritten habe da der Rückwärtsgang an der XBR beschissen übersetzt ist). Da war bei mir irgendwann alles waschelnass - durch den labyrinthischen Frontverschluss lief es rein, durch den Kragen, im Schritt, in die Überschuhe, die Handschuhe ...

Aber die Handschuhstulpen: trocken. Funktioniert also.

@straßenschrauber: ich schätzte dieses Forum mal für den respektvollen Umgang miteinander. Ich sehe es daher nicht ein, mich für das zu rechtfertigen, was ich mir vom Selbstbehalt (960,- EUR) leiste oder nicht leiste.

Wenn das für dich wichtig ist, dass ich derzeit Motorrad fahre, um daran den Wert meiner Auskunft zu bemessen, dann tust du mir leid.

Können wir dann jetzt bitte wieder sachlich werden?
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7185
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Richy » Sa 30 Mai, 2020 22:10

Es ist glaube ich, eine ewige, je nach Gusto anders zu beantwortende Frage nach dem Handschuh in der Jacke oder außerhalb, genau wie Klopapierrolle vorne oder hinten offen im Halter.

Da können ganze Familien dran zerbrechen! :-D

Ernsthaft, die Stulpen gehören in die Jacke, jeahrelange praktische Erfahrung. Das Wasser läuft die Ärmel runter und dann direkt in den Handschuh rein. zack -> nass.
Noch besser, falls man eine Regenjacke trägt: Die Stulpen über die Jacke und dann unter die Regenjacke. Geht leichter.
Und noch was: Die Regenhose über die normale Jacke und dann darüber wiederum die Regenjacke. Sonst gelangt das Wasser, was sich im Schoß sammelt, ans Futter der Jacke und das saugt sich damit voll. Auch jahrelange Erfahrung...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4986
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Dreckbratze » So 31 Mai, 2020 07:10

ich bin regenjacken- und regenhosenträger, also genau wie von richy beschrieben. aber wirklich dichte handschuhe hatte ich noch nie. ich habe immer ein ersatzpaar mit und wechsle dann irgendwann. mit den gummiüberziehern komme ich nicht zurecht.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15728
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon nattes » So 31 Mai, 2020 08:17

aber wirklich dichte handschuhe hatte ich noch nie.


Dann zieh mal die Ärmel über die Stulpen, dann ändert sich das sofort. :-D

Erstaunlich das man darüber tatsächlich diskutieren muß. :gruebel: :-D
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3542
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Dreckbratze » So 31 Mai, 2020 09:32

misse mer net, mir kennets halt :lol:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15728
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon ragman » So 31 Mai, 2020 10:06

Ich schaffe es vielleicht bei einem einzigen Paar Handschuhe (ganz dünne für den Sommer), deren Stulpen unter den Ärmel (und bei einer extra Membran dann auch noch unter selbige) zu bekommen. Schon bei den Übergangszeithandschuhen wäre das ein extremes Gefummel und dann ist wahrscheinlich die Blutversorgung nicht mehr ausreichend gegeben (zumindest wenn die Ärmelreißverschlüsse zugemacht werden sollten, was ja bei Regen unumgänglich ist).
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2906
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon nattes » So 31 Mai, 2020 10:30

Ich kaufe mir Jacke und Handschuhe und andere Bekleidungsteile schon von vorn herein so, das sie praktisch sind und ihre Aufgabe erfüllen. Ich fahr aber auch 20000Km im Jahr und hab weder Lust naß zu werden, noch mich bei jedem Wetterwechsel erst um zu ziehen. Und das ist heutzutage auch gar kein Problem.
Frieren mag ich unterwegs übrigens auch nicht mehr.
Stylische Ansprüche hab ich so gut wie keine.

Die Ansprüche sind aber sicher bei jedem Motorradfahrer anders und das ist auch gut so.

Ich finde es nur seltsam sich über Dinge aufzuregen, die man leicht selber ändern könnte. :-D

Gruß Norbert

PS Damit sich nicht wieder jemand unbeabsichtigt auf den Schlips getreten fühlt, ich meine damit niemanden konkret, sondern ganz allgemein. :weg:
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3542
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Myke » Do 18 Jun, 2020 06:58

https://www.proxxon.com/de/micromot/24002.php

dieses nette drehbankerl hab ich bei amazon geschossen. 395 €.
als rückläufer; gebraucht, wie neu. ein paar wenige gibts noch zu dem preis.

edith meint: https://www.amazon.de/gp/product/B010UT ... UTF8&psc=1
wenn man zum einkaufswagen geht, springt der preis runter.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5293
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Richy » Do 18 Jun, 2020 10:25

Spitzenhöhe 43mm, heisst das, dass ich Teile mit einem max. Aussenradius von 43mm drehen kann?
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4986
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon schnupfhuhn » Do 18 Jun, 2020 10:35

Nö, das ist über Schlitten bis Spindelachse. Also 2x43mm, also 86mm. Aber bei einer 12 Kilo Maschine ist das eher was für Modellbau und Kunststoff. Wieviel Watt die hat findet sich leider nicht.

Die kleinste Chinabank hat so 40 Kilo und 210x250mm zwischen Spitzen, aber über Bett, nicht über Schlitten. 250 oder 400Watt, regelbarer Gleichstrommotor. Da geht schon was. Einmal Putzen, sauber einstellen, dann dreht die mit ein bisschen Geschick und den richtigen Messmitteln Passungen im 0,02mm Fenster. Stimmt so jett nicht ganz, macht sie auch ungeputzt aber mit enger gestellten Führungen. Ich drehe hier dann mit Wendplatten und auch HSS. Bekannter Vertreter dieser Klasse aus der DDR, wurde auch von Proxxon als MD65 vertrieben: der Hobbymat. Hersteller Saupe.

Das nächste was kommt ist die Klasse 250x400mm bis 250x555mm, 125 Kilo mit 750W Motor und Riementrieb. Das ist das was ein Motorradler und ums Haus Bastler haben will.

Darüber wird es dann schon fast seriös... da laufen dann Colchester Nachbauten, etc. herum.

Generell brauchen die kleinen Kisten gutes scharfes Werkzeug und bekanntes ordentliches Material. Dann kann man schon einiges anstellen. Die meisten Kleindrehbanknörgler die im Internet rumlaufen hatten übrigens nie selber eine. Also nicht all das schlechte glauben was man liest. :weg:

Ich muß mich da jetzt inkludieren, die kleinen 10 Kilo Klasse Kisten kenne ich nur vom Werbeprospekt, allerdings reisst mich weder Stabilität noch Motorleistung vom Hocker. Ist aber Wurscht, oft hilft es schon ein Teil ordentlich festhalten zu können um es zu vermessen oder im Winkel anbohren zu können.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2334
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon Myke » Do 18 Jun, 2020 15:45

jo. der eigendliche zweck ist modellbau. da kann man platz sparen. feinere teile fürs krad gehn auch. winter is coming. :-D

allerdings muss ich mir die sache erst mal beibringen. brain is coming? :gruebel:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5293
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon schnupfhuhn » Do 18 Jun, 2020 16:15

Selbsthilfegruppe Drehbank Graz. Gibt ja ein paar Drehbankbesitzer bei Euch. Vorteil: Du kannst Deine einfach mitbringen. :weg:

Spaß bei Seite, eine kleine ist besser als keine...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2334
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Einkäufliche Anratungen fyr Spiel, Reise und Geschraube

Beitragvon vitaminski » Do 18 Jun, 2020 16:55

Myke hat geschrieben:winter is coming.

hör sofort auff mit dem Scheyss! Zerst muss der Frühling dran glauben und jetzt auch noch Sommer und Herbst? Bild
ohne mich! :weg:
Habidere Andi


Es muss nicht schnell sein, es genügt, wenn es sich schnell anfühlt!
Benutzeravatar
vitaminski
Ganz neu
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 01 Mai, 2020 11:11
Wohnort: Lienz

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: unleash und 11 Gäste