XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Zimmi » Mi 27 Sep, 2017 06:41

Oha. Dann hatte der Gaul also nicht nur Läuse im Zergaser, sondern auch Flöhe in der Zyndung. Bei 'nem Russengerät wyrde an dieser Stelle jetzt bezyglich des Ventilspiels rumgeunkt... :ugly:
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 916
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Nanno » Mi 27 Sep, 2017 08:04

Mikuni oder Keihin? :smt023
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15506
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 04 Jun, 2018 20:54

Nach div. Monaten Pause geht es hier leider weiter.

Ich habe mittlerweile Keihin CVK Vergaser von einer Triumph hier liegen. Sie wurden kpl. zerlegt, waren im Ultraschallbad und sind mit ein paar Neuteilen bestück worden. Leider gibt es für die Vergaser keinen großen Rep.-satz. Die Schwimmerkammerdichtung ist aus Gummi und nicht im Rep.-Satz. Dieses Gummi wächst um div. mm wenn es mit Benzin in Berührung kommt.
Die Vergaser laufen über und aus den Bohrungen ( siehe Markierung) kommt das Benzin. Den Schwimmerstand habe ich mit Hilfe von einem Klarsichtschlauch auf Dichtfläche eingestellt. Auch etwas unterhalb probiert. Es läuft trotzdem über.

Vorgehensweise war: Schwimmer von Zyl. mitte und rechts in Stellung zu fixiert. Schwimmerkammerdeckel von Zyl. links mit Klarsichtschlauch versehen und dann mit einer Spritze Benzin in die Leitung gedrückt. Niveau stimmt und es ist dicht.
Nun Schwimmerkammer mitte mit Schlauch versehen. Rechts ist der Schwimmer fixiert, links die Schwimmerkammer montiert. Benzin eingefüllt bis im Klarsichtschlauch das Niveau bei der Dichtfläche steht. Ein paar Sekunden später tritt Benzin an besagter Bohrung aus.

Warum laufen die Dinger über?
Was mache ich mit den Gummidichtungen?

Karsten
Dateianhänge
Vergaser CVK.jpg
Dichtung Schwimmerkammer.jpg
Dichtsatz.jpg
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon nattes » Mo 04 Jun, 2018 21:04

Hilft dir das weiter?

Die CVK sind eigentlich eine Bank.
Nur trocken werden mögen sie gar nicht.

https://www.ebay.com/itm/Rebuild-Kit-fo ... 3038864107
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 04 Jun, 2018 21:17

Hallo Norbert
Im link sind Teile für 24er Vergaser= zu klein. Ich habe die Rep.- Sätze bei Gereon von motorradbay bestellt. Es gibt laut seiner Aussage kein kpl. Set.
Trocken waren die Vergaser nicht. Auch wenn das Reinigen schon ewig her ist waren die Vergaser nicht trocken. Alles war mit Rostlöser und / oder WD 40 eingesprüht. Ok, es war kein Benzin drin.
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 04 Jun, 2018 21:19

oh ich muss hier etwas berichtigen

https://www.motorradbay.de/triumph_amer ... 846-6.html

Laut der Teilenummer K-1333KK war die Schwimmerkammerdichtung mit im Dichtsatz. Dann taugt die nix.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 04 Jun, 2018 21:30

WD40 ist zur Konservierung nicht so toll, wenn Gummiteile im Spiel sind.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2049
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Nanno » Mo 04 Jun, 2018 21:43

Bei der Mikuni-Variante stirbt immer der O-Ring, der den Schwimmerkörper zum Gehäuse hin abdichtet. Die Keihins hab ich selber nie gehabt.

LG
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15506
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon 005rs » Mo 04 Jun, 2018 21:54

mike58 hat geschrieben:Zylinderkopf abdrücken,
zwecks Verlustmessung, klärt auch die Sachlage ob Kopf in Ordnung, frag doch mal deinen Nachbarn, wenn es sonst zwickt und du mit deinem Gefährt votbei schauen magst mein Leistungsprüfstand kann auch Motorräder mit Beiwagen, da gibt's dann alles sogar Lambda während der Fahrt, mit Leberkäs oder Weißwürscht und wenn es dann mal länger dauert auch Übernachtung, überleg es dir, der Hans wohnt auch Kwasi ums Eck.

LG
Mike


Hallo Karsten,

ich biete Dir an, meine Mikuni RS 36 Flachschieber von Topham
("XS 850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet" :check: )
samt K&N Lufis an Deinem Motorrad beim Mike auf dem Prüfstand zu testen:

Bild

Eventuell dient das Deiner weiteren Vergaser Findung…

Und: ich hätte einen triftigen Grund, mal wieder beim Mike
vorbeizuschauen 8) .

Gruß Pit.
Benutzeravatar
005rs
Wenigschreiber
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 04 Sep, 2009 09:51

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon nattes » Mo 04 Jun, 2018 23:39

Ich glaube mir ist gerade eingeefallen warum dein Vergaser aus dieser Öffnung sabbert,
Bei mir war da die Membran der Bescheunigerpumpe defekt.
So, ich leg mich wieder hin und überlege morgen noch mal wie das genau war. :oops:
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Di 05 Jun, 2018 04:51

Guten Morgen. Nattes, Beschleunigerpumpe ist nicht vorhanden.
Pit, danke für das Angebot. Ich komme evtl. drauf zurück. Da ich Gereon angeschrieben habe will ich auf seine Antwort warten.

Ich habe auch schon bei Saarbike nach neuen Vergasern geguckt. Plug and play 959€.
Oder bei Topham http://www.mikuni-topham.de/DEUTSCHSITE ... utsch.html

Über 300€ sind schon erfolgreich für kwasi nix ausgegeben.

Pit, würdest du die Vergaser verkaufen?
Grüße Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon tomcat » Di 05 Jun, 2018 07:41

Geht es noch um den Benzinverbrauch oder ist das jetzt ein Tuningfred?

Falls es noch um Benzinverbrauch geht: Meine 850er hat die Vergaserbank von der XS750 MKII drin (2stellige Euros aus der Bucht), und der Verbrauch liegt bei +/- 5,5l, egal wie ich fahre, auch mit den Schrankkoffern und der Martiniverkleidung. Die Leistung ist zwar nicht berauschend bzw, kräftig ausdrehen tut sie nicht, aber sie schafft locker 150 - 160km/h und ist zuverlässig. Wenn ich da was verbessern wollte, würde ich mir wahrscheinlich zuerst den Fliehkraftregler ansehen, aber wozu?

Nur ein kleiner Hinweis....
Viel Spaß beim Basteln!

Gruß, Tom

(Edit sagt ... ja, ich weiß, dass ich mich wiederhole, mir scheint nur, dass die Botschaft beim letzten mal nicht angekommen ist)
Je kleiner das Motorrad unter mir, desto größer ist die Welt vor mir.
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 2979
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Di 05 Jun, 2018 08:06

hallo Tom

Es geht nicht um Tuning. Ich will einfach mal fahren.
Ich habe eine Vergaserbank von Mikuni, mit ausgeschlagenen Nadeldüsen. Diese sind ultraschallgereinigt und mit allen Neuteilen bestückt die ich bekommen konnte. Damit läuft die Kiste aber säuft wie ein Loch.
Der 2. Versuch sind die Keihin von Triumph. Diese sind auch ultraschallgereinigt und mit allen Neuteilen bestückt die ich bekommen konnte. Bei denen läuft stehts Benzin aus. Gelaufen hat der Motor damit noch nicht.
Mein 3. Versuch könnte der Kauf von neuen Vergasern sein.

Ich habe schlichtweg keinen Bock mehr auf´s Basteln und Geld versenken in Teile die doch nur Schrott sind.

Der Fliehkraftregler ist ok.

Gruß
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon tomcat » Di 05 Jun, 2018 08:19

Ich habe 2 Vergaserbänke von der XS750 MK1 rumliegen. Mit einer davon bin ich jahrelang gefahren und sie funktionierte, der Verbrauch war in Ordnung, nur das Standgas war immer ein bisschen unruhig. Die Flansche zum Luftfilterkasten hin sind ein bisschenn kleiner, aber ich hatte Adapter aus zurechtgesägtem Abflussrohr (Kunststoff) drauf. Wenn du magst, kannst du die haben und rumprobieren, bevor du viel Geld versenkst.
Je kleiner das Motorrad unter mir, desto größer ist die Welt vor mir.
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 2979
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Nanno » Di 05 Jun, 2018 10:50

Passenden 750er LuFi-Kasten hab ich noch gegen Porto-Ersatz.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15506
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast