XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon tomcat » Do 07 Sep, 2017 06:48

Meine 850er hat die Mikuni II Vergaser der 750er, eine ausladende Vollverkleidung und sehr eckige und große Koffer montiert.
Der Motor hat irgendwas um die 75.000km drauf, Auspuff ist 3 in 1 von Remus.
Vmax = 160 (wegen aerodynamik / Alter / wasweißich?)
Verbrauch 5,5 - 6l (auch bei 150kmh Reisetempo)
Je kleiner das Motorrad unter mir, desto größer ist die Welt vor mir.
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 3569
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Do 07 Sep, 2017 09:32

Das ist doch irgendwie seltsam. Du fährst flott mit dem Raumschiff und dann schöne 6 liter Verbrauch. Am Monatsende fahre ich zum Treffen nach Aachen. Mal schaun was dann ist. So ein bisschen Eingewöhnung gönn ich ihr. Aber als Dauerzustand akzeptiere ich keine 11 l. Die braucht der Bulli mit Anhänger bei Highspeed, so 80-90
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon ETZChris » Do 07 Sep, 2017 10:42

mal so als Gegenbeispiel:
Meine olle Ex-XJ900 (58L) mit um die 120.000km auf der Uhr, breitem 1,5 Sitzer Seitenwagen, Topcase und Koffer links, Koffer auf dem Seitenwagen und hoher SW-Scheibe hat sich bei Reisetempo 120km/h auch über 10l/100km genommen (plus nochmal nen ordentlich schuss Öl :omg: ).
Im Schon- und Bummeltempo waren aus auch fast 9l.
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 4214
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Nanno » Do 07 Sep, 2017 12:21

Wenn ich heute weiter so unterwegs bin, werde ich am Abend tanken und kann mal was sagen zu Verbrauch über die ersten 100km.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16332
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » So 17 Sep, 2017 19:03

Heute wurde der Verbrauch drastisch gesenkt.
Gaszug ist gerissen und daheim den Ersatzzug unter der Sitzbank entdeckt :floet:

Gestern noch eine Schleichfahrt (ohne die Gepäckrolle) gemacht. Nicht über 80km/h, keine höheren Drehzahlen. 9 Liter / 100

Habe mir 120er und 110er Hauptdüsen bestellt. 130er sind jetzt drin.
Dateianhänge
12.jpg
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon tomcat » Mo 18 Sep, 2017 09:46

130er ... dann ist es kein Wunder!
Mit 130er Düsen beatmet man einen 500er bis 600er Einzylinder bei seeeehr offenen Luftfilter.
Die XS hat 275ccm pro Zylinder und entsprechend kleineren Gaser-Querschnitt.
Je kleiner das Motorrad unter mir, desto größer ist die Welt vor mir.
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 3569
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Mo 18 Sep, 2017 11:18

Hi
Das sind die Düsen aus dem Rep. Satz für die 750er . Dann haben das ja die Japanesen nicht richtig zugeordnet.
Wenn die soviel zu groß sind was wäre denn eine eher passende Größe?

Gruß
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Nanno » Mo 18 Sep, 2017 12:54

tomcat hat geschrieben:130er ... dann ist es kein Wunder!
Mit 130er Düsen beatmet man einen 500er bis 600er Einzylinder bei seeeehr offenen Luftfilter.
Die XS hat 275ccm pro Zylinder und entsprechend kleineren Gaser-Querschnitt.


Im Mikuni I sind 145er Hauptdüsen und 17.5er Leerlaufdüsen serienmäßig drin..

siehe auch:
http://www.motorradbay.de/xs750_1j7_br_year__77-ky-0186-keyster_carburetor_kits-yamaha-p-2245-3.html

Im Mikuni II sinds dann 130er und 42.5er:

http://www.motorradbay.de/xs750e_2f3-ky-0586-keyster_carburetor_kits-yamaha-p-2246-3.html

LG,
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16332
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Do 21 Sep, 2017 08:00

Ich habe mal die Düsennadeln eine Kerbe tiefer gehangen. Mit dem Ergebnis dass die Kiste erst nicht ansprang dann lief wie ein Sack Nüsse. Sehr komisch.
Die Nadel kommt wieder in die mittlere Kerbe und der Nachbar zum Tor rein. Fragt was los ist und holt seine Gerätschaften. Ich hatte die Drosselklappen mit einem sehr dünnen Draht, als Fühlerlehre, auf gleichen Spalt gestellt. Jetzt sind sie mit seinen Unterdruckuhren noch genauer eingestellt.
Dann wurde die Zündung beäugt. Der Zündzeitpunkt stimmt und auf Frühzündung verstellt es auch konnte ich ihm sagen. Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser. Mit seiner Stroboskoplampe kann er sehen auf wieviel Grad Frühzündung verstellt wird. Aha, das regelt nicht gleichmäßig hoch und die max. Frühzündung wird erst bei 5500 1/min erreicht und nicht bei 4000 1/min. Fliehkraftregler zerlegt und geschmiert = keine Veränderung. Ich werde neue Federn bestellen.

Ein weiterer geplanter Schritt: Mutter für Lambdasonde anbringen. Dann mit dem transportablem Messgerät (vom Nachbarn :smt023 ) das Abgasverhalten während der Fahrt betrachten - Düsen tauschen, Nadelposition ändern....

Irgendwann wird´s schon werden :!:
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Maybach » Do 21 Sep, 2017 08:09

Servus Sejerländer Jong, noch einen Hinweis, falls nicht schon lange bearbeitet: die Unterdruckvergaser reagieren mit vermehrtem Spritverbrauch, wenn der Luftfilter einen zu hohen Ansaugwiderstand bietet. Das ist zB der Fall, wenn man die Dauereinsätze aus Draht mit dem dort genannten Öl zujaucht.
Bei meiner XS machte das im Solobetrieb 2 l/100 km aus ...
Mit Benzin ausgewaschen, ausgeblasen und nun wieder bei rd. 4,8l...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 6905
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Do 21 Sep, 2017 08:26

Hallo
Der Luftfilter ist neu. Aus Papier / Baumwollgewebe ??
Grüße
karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Lindi » Do 21 Sep, 2017 12:40

Trotzdem interessanter Hinweis :gruebel:
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 6574
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kassel

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon lallemang » Do 21 Sep, 2017 13:40

sejerlänner jong hat geschrieben:Ich habe mal die Düsennadeln eine Kerbe tiefer gehangen. Mit dem Ergebnis dass die Kiste erst nicht ansprang dann lief wie ein Sack Nüsse. Sehr komisch.

:gruebel:
Mir ist schon passiert, da§ ich zum Tieferhängen dann doch das Scheibchen ein Kerbe tiefer an die Nadel gemacht hab'.

Zweitens sollt' zum Anspringen Haupt und Nadel/düse nicht viel Einflu§ haben. Stimmt der Schwimmer/Benzinstand?
Zu hoch hebt auch den Verbrauch...
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 15055
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Do 21 Sep, 2017 14:04

Der Schwimmerstand ist eingestellt.
Das die Düsennnadel eigentlich nichts mit dem Leerlauf zu tun hat dachte ich auch. Vielleicht hatte ich ja noch etwas anderes unbewusst gemacht und ebenso wieder rückgängig.
Nanno hat mich auf die Nadeldüse hingewiesen. Wenn die ausgelutscht ist habe ich ein Problem. a, läuft sie dann zu fett, b, sind die Nadeldüsen nicht mehr lieferbar.
Da werde ich noch einen Blick drauf werfen, evtl. an Gereon einschicken. Er kann die Düsen messen und mir sagen wie gut oder schlecht die sind.
Vermutlich stecke ich viel Zeit, Geld und Arbeit in Vergaser die nur noch als Briefbeschwerer tauglich sind.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon schnupfhuhn » Do 21 Sep, 2017 17:23

Bei nicht lieferbar würde ich mal Topham anrufen...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1817
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste