"Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

"Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon Madmat » Fr 08 Dez, 2017 09:48

Guten Morgen,

kurze Frage zum Thema Luftfilterkasten. Hinter dem Luftfilter sitzt noch ein grobmaschiger Metallfilter, an 4 Stellen genietet. Leider ist bei mir an 3 Stellen das Metallnetz aus den Nieten gerissen.

Ich hab den Luftfilter ausgebaut, damit ich von der Vergaserseite dazukomme und

- Plan 1: mit einem 2 Komponentenkleber zu kleben.
- Plan 2: Rest rausreissen und K&N Dauerluftfilter drauf
- Plan 3: Luftfilter ganz raus, K&N Sportluftfilter rein und Motorengehäuse mittels Schlauch und Filter entlüften.

wobei Plan 3 halt wieder Änderungen am Vergaser bedingt und Risiken wie Wassereintritt, mögliche Behördenproblemne etc. mit sich bringt, wobei ein geleertes Rahmendreieck mich optisch schon anspricht ....

über Ratschläge, Erfahrung würde ich mich sehr freuen,
lg
Madmat
Dateianhänge
SR 500 Luft-fk defekt.JPG
SR 500 Luft-fk defekt.JPG (75.65 KiB) 473-mal betrachtet
Wenn die Guten nicht kämpfen, siegen die Schlechten
Madmat
Ganz neu
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 13 Nov, 2017 08:27

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon fleisspelz » Fr 08 Dez, 2017 09:55

Es hilft, wenn Du erwähnst, dass es sich um eine Yamaha SR500 48T Baujahr 1988 handelt :smt004

Das Problem mit dem Netzfilter ist bekannt. Zuweilen findet sich das im Ansaugtrakt kurz vor dem Ventil wieder ...

Kennst Du das "Bucheli-Projekt" von underem großen Anarchen (motorang)? Da findest Du viele Antworten rund um die SR und XT 500. Zum Beispiel diese:
klick
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21890
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon Lindi » Fr 08 Dez, 2017 10:11

Ich hab das immer für einen Rückschlagschutz (Feuer) aus Richtung Vergaser gehalten :gruebel:
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4900
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon fleisspelz » Fr 08 Dez, 2017 10:32

Stimmt, Lindi, ich kenne das auch unter dem Namen "Flammsieb". Ein nicht unwesentlicher Punkt beim Umbau auf ein freies Rahmendreieck ist, dass Du eine zielführende Lösung für die Kurbelgehäuse-Entlüftung benötigst. Nach der EU Gesetzeslage darf seit dem 21.04.1973 (Datum der Erstzulassung) die Kurbelgehäuse-Entlüftung nicht mehr ins Freie gehen (§ 70/220/EWG Europäische Zulassungs Vorschrift). In Deutschland gibt es einige wenige Prüfstellen, die einen Luftfilter für ausreichend halten. Wenn man die Vorschrift eng auslegt genügt das aber nicht. Man könnte einen kleinen Ausgleichsbehälter herstellen und irgendwo einen Platz dafür finden, oder eine Rohrverbindung in den offenen K&N Filter bauen, was nicht ganz profan ist. Auf jeden Fall muss der Vergaser danach neu abgestimmt werden.
Dann musst Du halt noch einen Platz für die Elektrik-Komponenten suchen, die unentbehrlich sind, aber machbar ist das. Einige mir bekannte Umbauten auf freies Rahmendreieck sehen schick aus, haben aber den Motor ruiniert, weil das Motorrad nicht gewissenhaft auf das veränderte Gemisch abgestimmt wurde und dadurch zu mager lief.
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21890
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon hiha » Fr 08 Dez, 2017 11:15

Das Netz mag ja vielleicht sogar Flammen abhalten, es ist aber trotzdem dahingehend überflüssig. Die Mehrzahl der Mopeds haben sowas nicht, und gehen trotzdem nicht reihenweise in Flammen auf. Ergo: Weg mit dem Sieb. Und dann entweder einen K+N-Originalersatzfilter einsetzen, oder auch den Originalfilter weiter verwenden. Wenn man den gelegentlich wechselt BEVOR er zu Bröseln zerfällt, besteht auch nur wenig Gefahr, dass die SR ihn verspeist...
Vom offenen Sport-K+N ohne Kasten drumrum halte ich nix, sofern Alltagstauglichkeit gewünscht wird.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11355
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon T. » Fr 08 Dez, 2017 11:48

Ich hab den K+N der den orginalen Lufi ersetzt.
Keine Brösel und zieht viel besser... :smt023
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 5510
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon Rei97 » Fr 08 Dez, 2017 12:16

Also:
Das mit dem Flammsieb mag Sinn machen, wenn am Gaser oder am Auspuff was nicht stimmt und die Karre beim aprupten Gas wegnehmen knallt oder beim Gasgeben patscht.
Dann könnte bei der Detonation der schöne neue K&N Schaden nehmen oder der Schaum des Serienlufi angegokelt werden.
Im übrigen ist , wie T schon schrub ein K&N Tauschlufi ein echter Gewinn und bei intakter Abstimmung das Flammsieb entbehrlich.
Offene Rahmendreiecke haben für Fahrten bei Regen gravierende Nachteile, weil dort die Hinterradgischt den Motor zur Dampfmaschine macht. Wenn sie dann irgendwann zu rauchen anfängt, hat der Zylinder Korrosionsringe und ein neuer Kolbenkit muss her. Einzig bei Rennerles ist ein Venturi (Trichter) vor dem Gaser ausreichend. Das lärmt dann zwar nicht mehr strassentauglich, bringt aber ein paar Pferdchen und erleichtert Abstimmungsarbeiten.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4506
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon hiha » Fr 08 Dez, 2017 12:48

Das "pöff" ist keine Detonation. Und ein Flammenrückschlag erstickt auch im Schaumfilter.
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11355
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon Madmat » Fr 08 Dez, 2017 13:05

Erstmal herzlichen Dank für die schnellen Antworten.

Wenn das "Flammsieb-Grobfilterding" keine Notwendigkeit hat, so sei sein Lebenszyklus hiermit beendet und Plan 2 tritt in Kraft. Da parallel Lackierarbeiten Tank/Seitenteile laufen und eine Eigenbausitzbank in Arbeit ist, war die Lust an Plan 3 nur marginal vorhanden.

lg
Martin
Wenn die Guten nicht kämpfen, siegen die Schlechten
Madmat
Ganz neu
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 13 Nov, 2017 08:27

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon Rei97 » Fr 08 Dez, 2017 13:27

hiha hat geschrieben:Das "pöff" ist keine Detonation. Und ein Flammenrückschlag erstickt auch im Schaumfilter.
Hans

Also:
Vom Pfopfern hatte ich es nicht, sondern vom lauten Patschen, wenn was bei Gaser Zyndung und Puff beim Gasgeben nicht stimmt. Da kriegt der Lufikasten dicke Backen.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4506
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon mike58 » Fr 08 Dez, 2017 15:53

Flammen sieb weg, K&N Austausch filter rein,Luftfilterkastendeckel weg(macht mehr Luft,muß daherfetterabgestimmt werden,Aussen-Seitendeckel mit Pyramiden Schaumgummi auskleiden , zwecks Geräuschdämpfung, Vergaser möglichst alten 34er, ansaugtrichter vom jetzigen Luftfilterkasten verwendem, Kurbelgehäuseentlüftung mit Zwischen Behälter und kleinen K&N ensorgen,Vergaser neu bedüsen, alles aufschreiben ind für TÜV gegegbenenfalls rückrüsten braucht eigentlich TÜV und sollte im Vorfeld abgesprochen werden, weiter überlegen, ob man noch andere Veränderungen vor nehmen will und vorab absprechen, 48T ist halt sehr jung mit einem engen Maß an Möglichkeiten.
LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 987
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon mike58 » Fr 08 Dez, 2017 16:18

Entscheidungshilfe,
Einzig interresante Variante ist die von Kedo, mit langem schwarzen POM-Rohr, was nur für den 36e rMikuniFlachschieber passt, mit großem Tonnenluftfilter und somit viel Filterfläche, gegen K&N ist grundsätzlich nichts zu sagen, neigt aber nach Reinigung und neuem einölrn, bei Regenfahrten, Emulsion aufzubauen, ein <Gel aus Wasser und Ölund somit dicht, ergo fettes Gemisch, die Ansauglänge kommt aber gut hin, die anderen direkt auf den Vergaser montierten, haben zu meist zu gering Filterfläche und die Ansauglängen sind meist nicht optimal.
Trotzdem mein Rat vorher denken was man tut, kommen noch mehr Varianten ins Spiel, braucht es eh eine Grundabstimmung, die vonFall zu Fall höchst individuell zu betrachten ist, Rezeptabsprachen und <Faustregelnmachen meist Kummer, komplett identische Fallbeispiele gibt es nur selten.
Hier noch ein Tuner Witz, Serienleistung erreicht.
LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 987
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon Madmat » Sa 16 Dez, 2017 20:01

Danke für die Antworten, wurde daher Plan 2
lg
Martin
Dateianhänge
SR 500 K&N Luftfilter.JPG
SR 500 K&N Luftfilter.JPG (87.7 KiB) 323-mal betrachtet
Wenn die Guten nicht kämpfen, siegen die Schlechten
Madmat
Ganz neu
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 13 Nov, 2017 08:27

Re: "Grobfilter am Luftfilterkasten" defekt

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 16 Dez, 2017 22:22

Auch so kann die serienmäßige Leistung erreicht werden :-D

Die Dinger hängen oft nur noch an der letzten losen Poppniete oder sind inhaliert worden.
Das Metallgitter hat keine Filterfunktion, sondern soll vor Luftfilterbrand bei Rückschlägen schützen.
Es kann bei metallgeflechtummantelten Luftfiltern wie den K&N entfernt werden, die sollten kein Feuer fangen.

EDIT: Steht ja schon alles und noch viel mehr oben.
Außer den beiden letzten Beiträgen hab ich unterwegs am Kleinstbildschirm alles übersehen. :oops:
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1919
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: K-Mehl-Treiber, Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste