Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon fleisspelz » So 10 Dez, 2017 20:25

Ich möchte 10 mm und 12 mm starke Rohre an deren Enden flachquetschen um sie quer bohren zu können, um z.B. Schutzblechstreben anzufertigen. Weiss jemand, wo ich ein Werkzeug finden kann, um die Enden sauber flach zu quetschen?

Bild
Bild
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21750
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon Dreckbratze » So 10 Dez, 2017 20:36

hatte der christoph nicht mal sowas gemacht für die ersatzkerzenhalter?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11855
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 11 Dez, 2017 08:13

Hallo Justus, welche Wandstärken willst Du denn pressen? Und wie? Schraubstock, Hydraulikpresse?
Zuletzt geändert von schnupfhuhn am Mo 11 Dez, 2017 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1022
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon motorang » Mo 11 Dez, 2017 08:16

Hi
ich kenn sowas nur im Zusammenhang mit hydraulischen Pressen.
Wollte ich mir auch schon mal bauen, im Prinzip wie das hier:

https://www.clevelandsteeltool.com/Clev ... ?width=640

Ich hab dannn doch die klassische Art gewählt:

Rohr schlitzen
Flachstahl rein
Im Schraubstock flach machen
Flachstahl raus, Enden verrunden
Flachstahl rein, verschweißen.

Weil soo oft hab ich es nicht gebraucht.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18091
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon Christoph » Mo 11 Dez, 2017 08:34

Dreckbratze hat geschrieben:hatte der christoph nicht mal sowas gemacht für die ersatzkerzenhalter?


High,
viewtopic.php?f=3&t=9517&start=15#p199328
aber das Kennt der Justus ja.
In einem ordentlichen Schraubstock dürfte das auch funktionieren.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2566
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon fleisspelz » Mo 11 Dez, 2017 11:13

motorang hat geschrieben:...

Ich hab dannn doch die klassische Art gewählt:

Rohr schlitzen
Flachstahl rein
Im Schraubstock flach machen
Flachstahl raus, Enden verrunden
Flachstahl rein, verschweißen.

Weil soo oft hab ich es nicht gebraucht.

Das hat den Nachteil, dass geschweisst werden muss. Zum Einen hab ich kein Schweissgerät, zum Anderen sollen die Streben in der Regel aus V2A oder aus Alu gebogen werden, was höhere Schweisskünste abverlangen würde, als ich sie habe, und zum Letzten fürchte ich, dass die Werkstücke danach weniger vibrationstolerant werden könnten.

Das Werkzeug vom Christoph, oder das von mir gezeigte Werkzeug ist genau, was ich suche. Bei Christophs Werkzeug gefällt mir die Form der Quetschung sehr gut, bei dem von mir gezeigten gefällt mir die Ausformung des Werkzeuges im Bereich des flachen Rohrendes. Ich fürchte, dass ich die notwendigen Werkzeuge zum selbst bauen nicht habe, und dachte, es gäbe womöglich eine Bezugsquelle.

Welche Rohrwandstärken ich quetschen möchte, werde ich beantworten, sobald ich das Werkzeug habe. Anfangen möchte ich mit Edelstahlrohren Ø=12 mm Wandstärke = 1mm und mit Alurohren Ø=10mm Wandstärke = 2mm. Was dann wie funktioniert werde ich sehen.
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21750
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon GrafSpee » Mo 11 Dez, 2017 12:21

Das Rohr für meinen Kofferträger an der KTM ist 18mm dick mit 2 oder 3mm stärke.
Wir haben das damals ganz ohne Werkzeug in einer 20t Presse Platt gedrückt...

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2146
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon SR oldman » Mo 11 Dez, 2017 18:58

Bisher habe ich die nötigen Rohrenden für meine Gepäckträger einfach im Schraubstock zusammen gedrückt. Tut seinen Dienst, sieht aber nicht immer professionel aus. Jetzt sehe ich eine Möglichkeit, welche mir optisch auf Anhieb viel besser gefällt. Mal schauen wie ich so eine Werkzeugform verwirklicht bekomme. Der Schälbohrer Ansatz von Christoph finde ich jedenfalls schonmal nicht schlecht.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 274
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 11 Dez, 2017 20:32

Geht mit einem Kugelfräser reicht einfach, den haben die meissten Holzler eh Daheim.

Wenn man nur ein paar Rohre Quetschen will holt man sich 2 Stückerl AlCuPbMg von Ebay, macht das Alustück irgendwie am Support von der Drehbank fest, steckt einen Rundfräser von der Holzoberfräse in das Dreibackenfutter (besser Spannzange) und fräst sich Millimeterweise runter, fast bis zum halben Durchmesser des Fräsers. Das ganze nochmal mit dem 2ten Stück Alu.
Dann hat man schon die beiden Teile. Jetzt mit der Schraubzwinge zusammenklemmen, 2x mit 6er Bohrer durchbohren. Passstifte 6m6 vom Eisenwarentandler holen. Auf eine Seite einklopfen oder mit Loctite Endfest einkleben, je nachdem wie gerade die Bohrmaschine das so kann. Auf der anderen durch die Bohrung laufen lassen. Will die noch nicht nochmal durch die Bohrung jodeln bis es geht. Rohr rein, ab auf die Hydraulikpresse. Fertig.

Obacht mit dem Edelstahl, der ist ca. 3x so schwer zu verformen wie das Aluröhrl.

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1022
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon S&T » Mo 11 Dez, 2017 20:40

ich würd 2 20er oder 25er Stahlplatten 100x100 ("Schwarzes" sollte für den Hausgebrauch reichen)
- zusammenheften
- in zwei gegenüberliegenden Ecken mit ca 25mm Abstand zu den Aussenkanten mit 6mm durchbohren und mit Passstiften 6x60versehen
- in der Fuge bei 50mm mit 3mm bohren, komplett durch oder von gegenüberliegenden Seiten min.35mm tief
- von einer Seite auf 10, von der andern auf 12mm aufbohren, 30 tief
- mit je einem Radiusfräser 10 und 12mm quasi nur die Grundbohrung verrunden
- die Passstife rausnehmen und die Schweißpunkte wegschleifen
- beide Platten zwischen den Radien 10 und 12 mit einem Stirnfräser oder schlechtensten Falls mit der Feile 1 - 1,5mm absenken
- Passstifte in die ab sofort untere Platte einsetzen (Loctite)
- 6mm- Bohrungen der ab sofort oberen Platte auf maximal 6,5 vergrößern

et voila... ein Werkzeug, zwei Größen... sollte bei den kleinen Röhrln auch im Schraubstock gehn.

mir fehlt der Kreuztisch und die Fräser, sonst hätt ich schon angefangen, aus purem Spaß... meiner Ständerbohrmaschine würd ichs zutrauen...
Benutzeravatar
S&T
Wenigschreiber
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 13 Jul, 2017 07:49
Wohnort: SC

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon Christoph » Di 12 Dez, 2017 09:55

High,
es kann durchaus Sinn machen, beim gemeisamen Bohren der beiden Werkzeughälften ein 2-3mm Blech zwischenzulegen, dann brauchts nämlich die Aussparung für das Plattgedrückte nicht.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2566
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon S&T » Di 12 Dez, 2017 11:36

...das fehlt dann aber auch am Durchmesser fürs Rohr, d.h. doch, es könnte a) oval werden oder b) doppelt omegaförmig (mit Ohren)..? :gruebel:
...oder das Blech dann beim pressen im hinteren Bereich einlegen...

Aber ich nehm an, du hast das schon erfolgreich praktiziert, während ich nur drauf rum denk... :oops:
Benutzeravatar
S&T
Wenigschreiber
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 13 Jul, 2017 07:49
Wohnort: SC

Re: Suche Werkzeug zum Flachquetschen von Rohrenden

Beitragvon Rei97 » Di 12 Dez, 2017 12:34

S&T hat geschrieben:..., während ich nur drauf rum denk... :oops:

Also:
Mir denkt grad auch.
Auf 20t gepimpte 10T Presse, Fräse sind vorhanden Werkzeug ?? und Stahlklötzle könnten im Fundus sein.
So ein mit dem Fäustel flach geklopftes Rohr gewinnt halt keinen Award.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4412
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast