warum ich keine Kunsstoff Beschichtung mag ...

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: warum ich keine Kunsstoff Beschichtung mag ...

Beitragvon Straßenschrauber » Di 26 Dez, 2017 19:06

Ich hab nicht genau hingesehen, da sind keine mittigen Speichenbohrungen mit Felgenband drüber :oops:
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1916
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: warum ich keine Kunsstoff Beschichtung mag ...

Beitragvon fleisspelz » Di 26 Dez, 2017 21:13

Ich war bislang aus oben erwähnten Gründen auch sehr skeptisch den Pulverbeschichtungen gegenüber. Ein bekannter beschichtet jetzt Rahmen mit einem selbst angemischten Pulver, in dem Zinkstaub direkt in die Pulverschicht hineingemischt wird. Damit geht dann als maximaler Glanz seidenmatt, ansonsten gibt es keine Einschränkungen. Ich werde das mit dem Multitoolrahmen ausprobieren
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21878
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: warum ich keine Kunsstoff Beschichtung mag ...

Beitragvon Richy » Mi 27 Dez, 2017 08:48

So muss es sein! Neue Varianten ausprobieren und immer ein Auge drauf haben. Muss man ja sowieso bei unserem Einsatzzweck der Kräder.

Ich bin bei Pulver auch immer skeptisch, aber wenn wir nie neues probieren, wird sich auch nie was verbessern.
Und btw.: lackieren und pulvern von Alufelgen halte ich sowieso für kritisch. Eloxieren ist bei Alu immer das beste IMHO.
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3066
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: warum ich keine Kunsstoff Beschichtung mag ...

Beitragvon superknuffi » Mi 27 Dez, 2017 09:17

Hallo
Ich würde gerne der Pulverbeschichtung hier mal eine Lanze brechen.
Mein Spruch zur Kunststoffbeschichtung war früher so:
"Tolle Sache - aber ausschliesslich für Spülmaschinenkörbe, für meine Rahmen bevorzuge ich Lack!"
Inzwischen ist es so dass der Pulverant auch ein guter Freund ist.
Der kann stundenlang über alle bekannten Probleme referieren und auch schlüssig erklären, warum es bei seinen Pulverbeschichtungen nicht passiert!
Unter Anderem deshalb weil er nicht alles macht :P :lol:
Wie der Claus schon sagte, Licht und Schatten.
Ich war ein grosser Skeptiker, der Rahmen meines Gespanns ist schlecht gepulvert und ich ärgere mich immer wieder :smt013
Aber mittlerweile lasse ich auch alles, speziell Kleinteile bis eben Schwingengrösse pulvern weil es unschlagbar in Geschwindigkeit (abhängig von Beziehungen), Preis (dito) und auch Haltbarkeit ist.
Das Motorgehäuse meiner Guzzi ist seit 20 Jahren Kunststoffbeschichtet ohne Probleme.
Die Endrohre der Auspuffanlage am Gespann sind Kunststoffbechichtet, zwei Saisonen bisher ohne Probleme :smt023
Ermüdungsrisse oder Brüche unter der Pulverschicht sind natürlich ein Problem und werden es auch bleiben.
Zusammenfassend muss ich aber sagen, dass ich mich vom Saulus zum Paulus gewandelt habe und Kunststoffbeschichtingen heute für mich die erste Wahl geworden sind.
Ende der Duchsage :weg:
Schöne Zeit
Stefan
Wahre Patrioten geben Deutschunterricht!
superknuffi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 365
Registriert: Di 29 Mai, 2012 19:29
Wohnort: Ingenried/Obb.

Re: warum ich keine Kunsstoff Beschichtung mag ...

Beitragvon Roll » Mi 27 Dez, 2017 21:15

Jo, da gibts Dies und Jenes.
Da ich persönlich zwei mit Lackur bewanderte Menschen persönlich kenne, davon einen Alteisenmopedtreiber mit Oldtimererfahrung (Lackierermeisterbetrieb und Vorstand vom Oldtimerverein) im 2- und 4-Radbereich, gebe ich den Kontakt des Letzteren gerne weiter;
aber bitte per PN, damit der nicht von unzähligen schwachmatischen Ersuchen geplagt wird und mir dann nie wieder was macht. Qualität hat Ihren Preis.
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6238
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron