Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Jan, 2018 18:50

War das jetzt wichtig?

Hier ist die Rede von der ignitech DCCDIP2, das ist eine CDI.
Die kann mit der Zündspule der SR500 betrieben werden, oder jeder anderen CDI-Zündspule.

Und ja, ignitech hat auch TCI-Zündungen.
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Do 11 Jan, 2018 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1765
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Beitragvon motorang » Do 11 Jan, 2018 18:54

Hi und vielen Dank - da wird die Sache schon klarer. Klingt so als ob ich irgendwann eine Hallgeberzündung möchte ...

Zündspulen hab ich in allen Variationen da, das wär kein Problem.

Warum hat meine Powerxynamo-Zündung zwei induktive Geber?
Funktionieren die quasi andersrum? Im Polrad sind ja innen Permanentmagnete und ein Blindgewicht, da fahren ständig Magnete am Geber vorbei - arbeitet die Zündung mit dem Zustandswechsel aufgrund des fehlenden Magneten? Vielleicht kann deswegen die Ignitech nicht mit dieser Powerdynamoanlage kombiniert werden?

Die Zündkurve mag in ihren Feinheiten unwichtig sein, aber grundsätzlich braucht ein Viertakter schon eine (Zweitakter nicht). Wie eine SR500 ohne Frühverstellung geht wissen wir ("Hauniseuche"), und wie eine SR500 mit einer scheiße umgesetzten Zündkurve bei Ankickdrehzahl sich ankicken lässt weiß ich inzwischen auch. Deswegen ja der Fred hier.

Hans empfiehlt 7° vor OT fürs Ankicken, übrigens.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18090
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Beitragvon motorang » Do 11 Jan, 2018 18:55

Straßenschrauber hat geschrieben:Hier ist die Rede von der ignitech DCCDIP2, das ist eine CDI.
ignitech hat auch TCI-Zündungen.


Kuckuck, sicher die DCCDIP-2 (Mehrzylinder laut Ignitech) und nicht die DCCDIP (Einzylinder) ?
http://www.ignitech.cz/en/vyrobky

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18090
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Jan, 2018 18:58

Ja, DCCDIP2, die empfiehlt ignitech auch für Einzylinder, kaum teurer als die DCCDIP.
Damit könntest Du sogar mal Doppelzündung mit allem PiPaPo machen, wie Zündversatz zwischen 1. und 2. Kerze, und Frühzündung auf die bei Doppelzündung empfohlenen 25 Grad (sagt Mike, der muß es wissen).
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Do 11 Jan, 2018 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1765
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Jan, 2018 19:01

Bei 2 Spulen ist eine optimiert für niedrige, die andere für höhere Drehzahlen (unterschiedliche Widerstände).
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1765
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Jan, 2018 19:05

Die bekannten Ankickprobleme bei der Powerdynamo müssen nicht wegen einer unpassenden Zündkurve kommen, sie könnten auch von dem zu schwachen Impuls bei niedrigen Drehzahlen stammen, auch weil der Rotor einen kleinen Durchmesser hat.

Und vielleicht reicht bei niedriger Umdrehungszahl (Ankicken) die Energie aus der einzigen (großen) Zündenergiespule nicht (die SR500 hat 2 Zündenergie-Spulen und einen größeren Rotordurchmesser, das bedeutet bessere Impulse und mehr Energie bei niedrigen Drehzahlen).

Oder alles zusammen.
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Fr 12 Jan, 2018 00:00, insgesamt 4-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1765
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Jan, 2018 19:07

Du brauchst keine neue Zündspule.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1765
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Jan, 2018 19:11

motorang hat geschrieben:Vielleicht kann deswegen die Ignitech nicht mit dieser Powerdynamoanlage kombiniert werden?
Das ist ja noch nicht raus.
Mit den Informationen, welche Spulen genau wo bei der PowerDynamo sitzen, würde ich ignitech befragen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1765
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast