Auspuff dauerhaft schwarz machen

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Lederclaus » Fr 23 Feb, 2018 09:48

Die Hochtemperaturbeschichtung in schwarz ist meistens mit Pulvern von Ceratec, wie auch bei Menze. Hält, ist aber recht teuer. Und sie ist einigermaßen empfindlich gegen mechanische Einflüsse, nicht gegen Wärme. Also vor der ersten Benutzung mit sauberen Stoffhandschuhen einbauen. Keine Fettfinger, die sieht man sonst. Keine Macken verursachen, das geht beim EInbau schnell.
Sobald die Anlage ein paar mal Betriebstemperatur hatte, ist die Farbe stabil und mechanisch belastbarer. Aber Kratzer passieren schnell, und man darf nicht mit Lösungsmitteln darauf herum wischen, sonst gibt es Flecken.
Thermisch hält das Zeug aber durch. Auch bei Krümmeranlagen hochbelasteter Einspritzer (die mager laufenden Harleys brennen sonst eigentlich alles weg)

Suzuki Hatte in den 80ern schwarz verchromte Auspuffanlagen. Bei der GS 650G Katana zum Beispiel. Irgendwann rostet das bei mangelnder Pflege oder Salzeinwirkung. Und kaum ein Verchromer möchte Auspuffanlagen in seinen Bädern haben, die sind danach nämlich unbrauchbar.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2565
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon fleisspelz » Fr 23 Feb, 2018 09:54

Stimmt Peter, aber wie oft glüht Dein Krümmer bei sauber eingestelltem und gewartetem Motor im Alltag kirschrot? Und bedeutet das zwangsläufig, dass sich eine Beschichtung dadurch unmittelbar zerstört, oder kann es auch sein, dass sie an dem kleinen kirschroten Fleck einfach keine fünf Jahre Garantie mehr rechtfertigen kann?
Und "Kirchrot" ist eine ausgesprochen schöne Wortschöpfung. Das hat sowas kardinaleskes :-D

Ich kenne eigentlich nur Verchromer, die neue und unbenutzte Bauteile verchromen. Das ist ein Vorteil von den Beschichtungen, weil die Ceracote-Beschichtungen lackiert werden und die anderen Beschichtungen wie beim Pulvern ebenfalls von außen aufgetragen werden und nicht in ein sündteures galvanisches Bad müssen
Zuletzt geändert von fleisspelz am Fr 23 Feb, 2018 17:12, insgesamt 1-mal geändert.
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21770
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Roll » Fr 23 Feb, 2018 10:14

fleisspelz hat geschrieben:Ich kenne eigentlich nur Verchromer, die neue und unbenutzte Bauteile verchromen.


Irgendwie hier in diesem Forum...naja... .
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6181
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon fleisspelz » Fr 23 Feb, 2018 10:18

Gut ich korrigiere: ein frisch vom Sandstrahler eintreffender Auspuffkrümmer geht in der Regel schon auch ...
Ich verbaue übrigens häufig Mal Neuteile ...
... und ist nicht die Frage nach einem makellos schwarzen Auspuff hier im Forum gestellt worden? :gruebel:
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21770
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon lallemang » Fr 23 Feb, 2018 10:20

Jou, die Rechtsschreibung :ugly:

Ist überwiegend "Enduroproblem". Mangelhafter Fahrtwind.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12769
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Therion » Fr 23 Feb, 2018 10:49

fleisspelz hat geschrieben:Stimmt Peter, aber wie oft glüht Dein Krümmer bei sauber eingestelltem und gewartetem Motor im Alltag kirschrot?

BMW K 100 nach längerem performantem Ausritt. :fiessgrinz:
Bin eh grad am Weg in die Werkstatt, da schau ich welchen Lack ich führ die Puch Krümmer hab. Der blättert nicht ab und läßt Steinschlag leicht ausbessern. Die Puch Krümmer sind aber normaler Stahl nix rostfrei, obs bei der DR dann auch hält mußt probieren.
Ich freu mich bei den Edelstahlkrümmern einfach das sie verbaut sind und laß sie natürlich patinieren.
Greetz
Steve
Für kein Tier der Welt wird so viel gearbeitet, wie für die Katz.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3300
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon KNEPTA » Fr 23 Feb, 2018 10:52

Die Krümmer der Knepta im Wandel der vier Jahreszeiten...
Sie blühen wie der Frühling, sind heiß wie der Sommer, manchmal rot wie der Herbst und jetzt grad salzweiß und saukalt wie der Winter...

Schwarz waren sie auch einmal. Ofenrohrlack zum Streichen aus der Dose. Hält nicht auf Altchrom aber auf unververchromten Neuteilen. Im Sommer zumindest...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12168
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon motorang » Fr 23 Feb, 2018 11:29

Vielleicht schreibt der Hans noch was, der hat einen schwarz emaillierten Krümmer an seiner Alltags-XT. War aber schon ab Werk so bei diesem Krümmer.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18101
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Therion » Fr 23 Feb, 2018 13:47

Nach Kontrolle des Puch Krümmers kann ich keine Empfehlung aussprechen.
Die letzte Schwärzung war mit Dupli Color Auspufflack, allerdings nach einem Jahr der Nichtbenutzung ist auf dem heißeren Teil des Krümmers alles gräulich. Muß also wieder nachgeschwärzt werden.
Für kein Tier der Welt wird so viel gearbeitet, wie für die Katz.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3300
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Roll » Fr 23 Feb, 2018 13:50

Therion hat geschrieben:Nach Kontrolle des Puch Krümmers kann ich keine Empfehlung aussprechen.
Die letzte Schwärzung war mit Dupli Color Auspufflack, allerdings nach einem Jahr der Nichtbenutzung ist auf dem heißeren Teil des Krümmers alles gräulich. Muß also wieder nachgeschwärzt werden.

Gräulich ist nicht gleich verschwunden. First world problem. :wink:
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6181
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Richy » Fr 23 Feb, 2018 14:05

Falls das das gleiche zeug ist, was auch auf meinem rotax-krümmer war (@therion: den, der beim Motor dabei war, den ich von dir kaufte): das hielt im Winter nur ein paar Wochen, bevor es weiß-gräulich abbröselte..
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3041
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Therion » Fr 23 Feb, 2018 15:05

Roll hat geschrieben:Gräulich ist nicht gleich verschwunden. First world problem. :wink:

Unterm Grau schimmerts schon Braun.
Nachschwärzen ist kwasi Kulturgut erhaltend.

@Richy Die Rotax Teile waren nur Durchgangsposten. Da hab ich nix gefärbelt nur geputzt.
Für kein Tier der Welt wird so viel gearbeitet, wie für die Katz.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3300
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Maybach » Fr 23 Feb, 2018 16:38

Die Nobelversion, die auch die Fa. Menze anbietet, wäre wohl eine Cerakote-Beschichtung.



Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5809
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon Lederclaus » Fr 23 Feb, 2018 17:06

Genau, Wolfgang. Ceracote nicht Ceratec. Das ist das, worüber ich schrieb...
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2565
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Auspuff dauerhaft schwarz machen

Beitragvon fleisspelz » Fr 23 Feb, 2018 17:12

Danke für den Hinweis. Habe es im Text ausgebessert
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21770
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bärbel, oskarklaus, schnupfhuhn und 2 Gäste