Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon Aynchel » So 21 Jun, 2020 10:54

was für ein kolosaler Kurbelwangenbrocken bei dem zierlichen Pleulchen
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2982
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon Bernhard S. » So 21 Jun, 2020 14:20

Aynchel hat geschrieben:was für ein kolosaler Kurbelwangenbrocken bei dem zierlichen Pleulchen

Schwungmasse rulez!! :-D
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3413
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon Dreckbratze » So 21 Jun, 2020 14:49

wenn dir da unterwegs der zündfunken abhanden kommt, stampft die noch min. nen kilometer weiter.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15332
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pilot und 2 Gäste