Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon Jonas » Sa 11 Aug, 2018 11:56

Eh. :omg:

FullSizeRender(2).jpg


Eigentlich soll das Ding ja an den Lenker, das Schallhorn hart in den Fahrtwind gereckt, aber dafür ist´s zu eng. Den Lichtschalter könnte ich eventuell noch etwas verschieben, will ich aber eigentlich nicht, da er ergonomisch so am besten platziert ist. :ugly:

Jetzt würde ich mich zum TÜV wagen. Nächste Woche mal drum kümmern...
one and one and one is three
Benutzeravatar
Jonas
Wenigschreiber
 
Beiträge: 168
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon lallemang » Sa 11 Aug, 2018 12:07

Usine à gaz hei§ so was hier, wenn's kompliziert aussieht und mit viel Schaltern, Hebelen...
:smt023
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13141
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon Jonas » Sa 11 Aug, 2018 12:57

lallemang hat geschrieben:Usine à gaz


;-)

xyz.jpg


("Französische Motorräder" von Hans Jürgen Huse)
one and one and one is three
Benutzeravatar
Jonas
Wenigschreiber
 
Beiträge: 168
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon KNEPTA » Sa 11 Aug, 2018 14:01

Jonas hat geschrieben:Per Ventilausheber ist eine Möglichkeit.

Und die zweite...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12328
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon Jonas » Sa 11 Aug, 2018 14:17

Grüß dich!

War das eine Frage? :gruebel:

Habe ich weiter oben in meinem ellenlangen :omg: Text schon geschrieben... Alle Hebel "runter auf null", und dann ist der Motor aus. Zumindest ist´s bei mir momentan noch so.

Jonas hat geschrieben:Zur Zeit läuft das daher so: Hebel auf Spätzündung, Lufthebel zu, Gashebel zu, Motor ist aus.


Das ist quasi die Quintessenz des Monstertextes! :ugly:

Ich denke, der hochoffizielle Weg ist der per Ventilausheber. Aber dafür weiß ich noch zu wenig über die alten Schnauferl. Was man aber so liest in diversen Heftchen und Büchern: Ventilausheber, sprich: Dekohebel ziehen, Karre ist aus. :smt023
one and one and one is three
Benutzeravatar
Jonas
Wenigschreiber
 
Beiträge: 168
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon KNEPTA » Sa 11 Aug, 2018 18:13

Ich kenn mich ja nicht aus, aber Magnetzündung heißt für mich irgendwo wird ja wohl ein Unterbrecher sein oder wie ?
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12328
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon Jonas » Sa 11 Aug, 2018 18:22

Genau!

Da könnte man was basteln bzgl. Zündunterbrechung, meinst du?!?

Mal nachher anschauen, wenn ich in die Halle fahre! :smt023
one and one and one is three
Benutzeravatar
Jonas
Wenigschreiber
 
Beiträge: 168
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon KNEPTA » Sa 11 Aug, 2018 18:32

Oder eine Ölhahnzuwegfahrsperre...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12328
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon Zimmi » Sa 11 Aug, 2018 18:40

Ist der Ölhahn zu, ist das kwasi schon eine weit-weg-fahr-Sperre. :ugly:
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 916
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Terrot HSC 350, Bj. 1927 - Fortschrittsbericht

Beitragvon KNEPTA » Sa 11 Aug, 2018 18:48

:gnack: A bißerl mehr Ernst meine Herren.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12328
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron