Frage an die Simmerring-Spezialisten

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon KNEPTA » Di 06 Mär, 2018 19:02

Sears
Bei der Gast-Husqvarna Modell 28, 120ccm Bj um 1950 mit Monark-Gabel ist der schwungmagnetseitige Simmerring kaputt.
Scheinbar war das der Urwellendichtring.
Die Entnahme gestaltete sich recht schwierig, handelte es sich hierbei um einen Stefa Trelleborg Nr.1735. Sowas hab ich noch nie gesehen. Ein Dichring in Blech gekapselt und mit dem Gehäuse verbacken. Ich kenn die einseitig mit Blech umhausten Ringe, diese Version bei der nur die Dichtlippe raushängt nicht.
Meine Fragen: Warum wurde der verbaut? Die gibt es übrigens immer noch.
Und ist es möglich, daß die Nummer gleichzeitig das Maß ist.
Außen 35 und innen 17mm.
Danke
Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon Kwak » Mi 07 Mär, 2018 06:21

Das schaut aus als ob mann da keine harte Welle an der Dichtfläche braucht, weil die Flächen auf denen die Gummis laufen allle am Dichring drann sind.
Habe ich auch noch nicht gesehen, ist das die Schnittzeichnung von dem Ring?
Dateianhänge
ring.JPG
ring.JPG (11.31 KiB) 505-mal betrachtet
Benutzeravatar
Kwak
Wenigschreiber
 
Beiträge: 165
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 17:06

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon lallemang » Mi 07 Mär, 2018 07:16

Whow, ein Superdichtring.

Kannt' ich auch noch nicht.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13342
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon KNEPTA » Mi 07 Mär, 2018 07:29

Kwak hat geschrieben:Das schaut aus als ob mann da keine harte Welle an der Dichtfläche braucht, weil die Flächen auf denen die Gummis laufen allle am Dichring drann sind.
Habe ich auch noch nicht gesehen, ist das die Schnittzeichnung von dem Ring?

So ähnlich. Nur eine Lippe und eine Spannfeder. Soweit ich das am Entnommenen noch erkennen kann.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon hiha » Mi 07 Mär, 2018 09:18

Ich kenn das nur ausm Katalog. Damit bringt der Simmerring seine eigene Gleitfläche mit, die ansonsten gehärtet sein müsste.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11693
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon KNEPTA » Mi 07 Mär, 2018 09:28

Najo, dann kann kwasi ein 0815 Simmerring nicht seinen Platz einnehmen :roll:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon hiha » Mi 07 Mär, 2018 10:00

Kommt drauf an. Wenn Du die Kurbelwelle, gegen die er dichten soll, mit so einer Speedi-Sleeve präservieren kannst, dann geht auch ein normaler Simmerring. Und fürs gelegentliche Semmelnholen ginge es auch auf weniger hartem Stahl ausreichend lang. Vielleicht ist die Kurbelwelle eh hart genug, aber die Schweden warn damals noch feig? Da gabs seinerzeit überhaupt einige Konstruktionen, über die man heut höchstens noch milde bis fassungslos lächelt. Bei der TWN sinds massive Kegelverbindungen für jeden Dreck, obwohl der Motor kaum 7PS drückt.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11693
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon bastardo » Do 08 Mär, 2018 09:23

Kurze Einlassung:
Ich bin immer wieder erstaunt, was es alles so gibt! :shock: Der Speedi-Sleeve ist so ein Ding.
Und ich erkenne dann auch das ich im Tal der Ahnungslosen bin aber dennoch nicht verloren, weil Irgendjemand einen Weg heraus kennt! :smt023 Danke!

Und weiter im Text...
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 2805
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon KNEPTA » Fr 09 Mär, 2018 17:29

Leute ich versteh des net. Wenn das ein sich selbst dichtender Ring sein sollte, müßte sich der innere Teil ja im äußeren drehen und fest auf der Welle sitzen.
Bei meinem Ring sind der vordere Blechdeckel und der hintere fest verpreßt und die Gummilippe ragt heraus und läuft am Wellenstummel...soweit ich das noch erkennen kann :gruebel:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon gatsch.hupfa » Fr 09 Mär, 2018 18:23

Hast Lust einmal ein Foto zu machen?
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1236
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon KNEPTA » Fr 09 Mär, 2018 19:20

:shock: :gruebel: :omg:
Dateianhänge
1520619430814216938948.jpg
Außen
152061930486441122453.jpg
Innen
1520619075756174923657.jpg
Innen
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon gatsch.hupfa » Fr 09 Mär, 2018 19:39

War da eine Gummi/Kunszstoffdichtung drinnen oder war das quasi leer?
Hab mal was von Filzwellendichtringen gehört. :gruebel:

So wie der ausschaut war der schwer runterzubekommen, oder?
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1236
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon Myke » Fr 09 Mär, 2018 19:54

wenns nacht wird über simmering, kommt lebn in die toten ... :omg:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3280
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon KNEPTA » Fr 09 Mär, 2018 20:11

gatsch.hupfa hat geschrieben:War da eine Gummi/Kunszstoffdichtung drinnen oder war das quasi leer?
Hab mal was von Filzwellendichtringen gehört. :gruebel:

So wie der ausschaut war der schwer runterzubekommen, oder?


Innen war nur der zerbröselnde Gummi der noch sichtbar ist und die Spannfeder.

Des war ein Krampf des Ding zu ziehen. Normal bohr ich die an, Blechschrauben rein und rausziehen. So hob i noch jeden gekriegt...der war mit dem Alugehäuse verwachsen...
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Frage an die Simmerring-Spezialisten

Beitragvon Myke » Fr 09 Mär, 2018 20:32

wie sieht das gehäuse aus ?
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3280
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rei97 und 5 Gäste