Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon Lindi » Fr 06 Jul, 2018 14:29

wäre zu überlegen :)
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8720
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon Lindi » Sa 21 Jul, 2018 10:47

Klappt leider nicht mit dem Kommen. Ich heb sie Dir auf bis Bollensen Ende August, falls Du vorhast, dort zu erscheinen, Peter.
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8720
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon SR oldman » So 22 Jul, 2018 19:16

Hi Dirk, Bollensen ist gesetzt. Danke
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon SR oldman » Di 21 Jul, 2020 17:44

SR oldman hat geschrieben:Übrigens seit fast drei Wochen tut das erste überholte Paar wieder unauffällig seinen in Dienst im Gespann.


Update ...der Gespannbetrieb zeigt Spuren, beide Dämpfer verlieren seit letzter Woche nach rund 19 tkm an den Kolbenstangen ein wenig Öl. Die damals aussen auf den Dämpfergehäusen hartgelöteten "Nocken" sind immer noch dicht.

Mal schauen das ich ein paar neue Dichtungen für einen erneuten Reparaturversuch bekomme.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon Maybach » Di 21 Jul, 2020 19:16

@SR-Oldman
Kennst Du die Seite vom Steffi? www.steffi-graf.ch, dann auf "XS650" und auf "IKON/Koni zerlegen"

Bis demnächst!

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8068
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon SR oldman » Do 13 Mai, 2021 19:36

Ich hole den Fred mal wieder aus der Versenkung ....ist ja quasi erst zehn Monate her, das ich das in Angriff nehmen wollte. Meine Ersatzdämpfer sind nun auch defekt, hätte ich mich mal früher um die Koni Reparatur gekümmert :oops:

SR oldman hat geschrieben:Der Simmering kannst du bei Kimphi bekommen (halt Apothekerpreis).
Ich habe da auch schon im "normalen" Handel geschaut, aber nix gefunden. Das Teil hat eine Sondergröße 11,75 x 22,1 x 7 :rock:
Alternativ, habe ich irgendwo gelesen und ne Notiz gemacht, geht anscheinend auch 11,11 x 22,22 x 6,35 BASL


Der Knackpunkt ist das 11,75 mm Mass der Koni Kolbenstange. Da gibt es nur wenig Auswahl bei den Dichtringen. Mein erster Gedanke war, es mit Nutringen oder Stangendichtungen zu versuchen. Die Teile werden in der Hydraulik zum Abdichten von Kolbenstangen eingesetzt und sind in 11,2 x 19,2 x 5 oder 11,2 x 21,8 x 8 zu bekommen. Die Überlegung ist aber erstmal mal wieder zurückgestellt. Die Nutringe brauchen wohl, wenn ich es richtig verstanden habe, einen gewissen Vordruck damit sich die Dichtlippen richtig anlegen. Die Konis sind aber von der Konstruktion her Innen Drucklos.

Daher werde ich mit den bereits erwähnten BASL Dichtringen einen Versuch starten. Die Teile sind bestellt und unterwegs, hoffe die werden noch diese Woche geliefert.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon SR oldman » Fr 14 Mai, 2021 16:15

Die Dichtringe waren heute in der Post.

Beide Ausführungen haben jeweils eine Dicht- und eine Staublippe, wobei die Staublippe beim original Teil um einiges länger ist.

Koni Wellendichtring Vergleich.gif

Zur Probe mal einen der neuen Dichtringe in eine Verschlußschraube eingesetzt. Geht stramm rein und die Kolbenstange lässt sich auch durchstecken und leichtgängig schieben.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon SR oldman » Fr 14 Mai, 2021 17:03

Hmm ...ich stelle mir gerade die Frage, ob es Sinn macht zwei Wellendichtringe übereinander zu setzen, dann hätte ich die doppelte Anzahl Dichtlippen. Spricht da wegen der Funktion vielleicht was dagegen?
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon hiha » Fr 14 Mai, 2021 19:42

Hab ich mal bei alten Dämpfern in einer NSU gemacht. Ist heut noch dicht. Wird allerdings nie gefahren.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15470
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon Christoph » Fr 14 Mai, 2021 20:07

SR oldman hat geschrieben: Spricht da wegen der Funktion vielleicht was dagegen?

nur theoretisch ...
Christoph
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 3603
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon SR oldman » Sa 15 Mai, 2021 06:36

Danke, dann werde ich das mal versuchen praktisch umzusetzen. Ziel ist natürlich dicht und fahren :wink:
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon SR oldman » Sa 15 Mai, 2021 16:54

In der original Verschlußschraube ist leider nicht genügend Platz vorhanden um zwei Dichtringe unterzubringen :gruebel:

Nach kurzer Behirnung dann die Maße angepasst und einen Satz neue Verschlußschrauben in einer Länge von 16,5 mm gefertigt. In der Höhe tragen die gut 4mm mehr auf wie die original Teile, ich sehe da aber erstmal kein wirkliches Problem. Ausserdem sind direkt noch zwei vernünftige Ansatzflächen für einen Zangenschlüssel angebracht.

Koni Verschlußschraube 01.gif

Koni Verschlußschraube 02.gif

Der Vollständigkeit halber, Gewinde ist übrigens M34x1.

Hier nochmal beide Schrauben im Vergleich

Koni Verschlußschraube Vergleich 01.gif

Koni Verschlußschraube Vergleich 02.gif
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon SR oldman » Sa 15 Mai, 2021 18:58

...ein Foto hat ich noch vergessen
Dateianhänge
Koni Verschlußschraube Vergleich 03.gif
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon sejerlänner jong » Sa 15 Mai, 2021 19:20

Tolle Arbeit!
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 2332
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Konis undicht - Überholung - Reparaturversuch

Beitragvon Lindi » Sa 15 Mai, 2021 21:40

+1
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8720
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste