Kunststoff mit Föhn & Klinge aufbereiten!

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Kunststoff mit Föhn & Klinge aufbereiten!

Beitragvon Wauschi » Mi 28 Mär, 2018 07:24

Ich habe einige total vergammelte Kunststoffteile die durch zu viel Zeit im Freien bzw. durch UV außen eine richtige Schicht, einen "Panzer" von "abgestorbenen" Plastik gebildet haben.
Habe mich daran gemacht die Kunststoffteil wieder halbwegs schön zu machen.
Habe das tote Material weggeschliffen und hatte geplant es mit Schleifvlies wieder aufzupolieren.

Jetzt (etwas zu spät) habe ich eine Methode mit Rasierklinge und Föhn entdeckt die ich teilen möchte.
Kannte ich nicht, finde ich interessant.

https://www.youtube.com/watch?v=KJb5IPOx2l0
https://www.youtube.com/watch?v=mKHeZusdTTM

Kennt jemand noch andere Methoden?

Grüße,
Mario
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 298
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: Kunststoff mit Föhn & Klinge aufbereiten!

Beitragvon Maybach » Mi 28 Mär, 2018 07:51

Ich habe gute Erfahrungen mit dem Glasperlstrahlen der spröde gewordenen Oberflächen gemacht. Allerdings: ich habe von vorneherein einen matten Lack im Auge gehabt.
Grundsätzlich muss man sich auch klar darüber sein, dass mit der Zeit die Weichmacher aus dem Kunststoff entweichen. Das wird also nie wieder die langfristige Haltbarkeit erreichen.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5797
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Kunststoff mit Föhn & Klinge aufbereiten!

Beitragvon Zimmi » Mi 28 Mär, 2018 08:25

Maybach hat geschrieben:Das wird also nie wieder die langfristige Haltbarkeit erreichen.

Die haben Kotis von Dirtbikes doch eigentlich eh nur bei Stehzeugen? :weg:
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 656
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Kunststoff mit Föhn & Klinge aufbereiten!

Beitragvon Rei97 » Mi 28 Mär, 2018 15:46

Also:
Es handelt sich dabei um die oberflächliche Korrosion von PE durch UV Bestrahlung, was den teilkristallinen Aufbau pulverisiert.
Trägt man das ab, kann die Oberfläche per Hitze geglättet werden, wie in diversen Youtubes sichtbar.
Erstaunlich, daß PE chemisch so gut wie nicht korrumpierbar ist, zwar von Kraftstoffen penetriert wird (müffelt dann durch) und sogar Kugelschreiberschrift durchwandert, aber der Sonne nicht immer gewachsen ist.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4408
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Kunststoff mit Föhn & Klinge aufbereiten!

Beitragvon Myke » Mi 28 Mär, 2018 22:57

hab dem mario heut zugschaut, bei der behandlung. das blue, das so far away war, wurde mirum in modum wieder zum farawayblue. :-D

geht mim schwingschleifer, so auf die schnelle, recht gut.

wenn mans fein haben will, aus eigener erfahrung, ist handschleifen mit feiner werdender körnung besser.
hat bei der lisa 2 jahre lang gehalten. ein nicht lösbares problem sind die originalen, werksseitigen, aufkleber.
da doch viel material abgetragen wird, probier ichs heuer mal mit der chemiekeule. mal gucken.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2847
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Kunststoff mit Föhn & Klinge aufbereiten!

Beitragvon sittich » Mi 28 Mär, 2018 23:36

Myke hat geschrieben:hat bei der lisa 2 jahre lang gehalten. ein nicht lösbares problem sind die originalen, werksseitigen, aufkleber.
da doch viel material abgetragen wird, probier ichs heuer mal mit der chemiekeule. mal gucken.
Servas und jo bitte berichten! Ich steh' vor dem selben Jammer, alles an Schleiferei nutzte nix, beim Lackieren stellte sich die ganze Kacke wieder auf :keule:

Gruß von daham
Volle Hosen sind ein Menschenrecht!
(BBB - Bund Besorgter Bürger)
Benutzeravatar
sittich
Ganz neu
 
Beiträge: 93
Registriert: Sa 10 Dez, 2016 13:40
Wohnort: Wien


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast