Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 23 Jun, 2021 23:04

Ferm MD 350/500 sind den älteren Güde BV 20 (v1) sehr ähnlich, ich denke mal baugleich.
Sogar die unüblichen Getriebeübersetzungen sind identisch.
Die Güde hat etwas mehr Spitzenweite, und ab der Version 2 ein schöneres Handrad am Reitstock.
Interkrenn IKD400/IKD550 sind auch mit der Güde BV 20 v1 baugleich.Falsch.
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Do 24 Jun, 2021 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6101
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon schnupfhuhn » Do 24 Jun, 2021 08:01

Bei der IKD400/555 muß ich Dir wiedersprechen, da ist garnix gleich, nicht mal die Farbe...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Straßenschrauber » Do 24 Jun, 2021 08:35

Das stimmt, die sieht ganz anders aus. Keine Ahnung, warum ich die auf der Liste hatte.
Dema BV 20 und Interkrenn BV 20 sind noch Kandidaten, und die FAR (Fartools) ML400.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6101
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Gustav » Do 24 Jun, 2021 09:29

Man sieht sich ja auch in der Bude der Zerspaner :grin:
Ich hatte auch InterKrenn - bei uns war früher vorher viel Ferm.
Meine Emco hatte viel Aussehen und Funktion und Substanz nach PinkPonk geliefert. :cry:
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 25 Jun, 2021 13:39

Bei meiner Drehe haben die Spindeln der Schlitten für Quer- und Längsvorschub 2 mm Steigung.
Ist das üblich so? Ist ja relativ grob.
Am Querschlitten bedeutet eine volle Umdrehung (50 Striche je 0,04 mm) 4 mm Durchmesser am Werkstück.

Ich hab Probleme, damit sehr genau zu arbeiten.
Also es geht schon irgendwie Schritt für Schritt gegen die Meßuhr, aber ich würde mich gerne schneller per Skala am Handrad genauer an das gewünschte Maß herantasten können.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6101
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Gustav » Fr 25 Jun, 2021 16:01

Das Leben ist schon hat. Erstmal darf und will man wenig Euro ausgeben und dann ist die Zustellung noch grob. So um die 1981 habe ich die Emco mit viel Zubehör in der Pause Abendschule der Meisterschule gekauft. Schon 10 - 15 Jahre alt. 3000 DM aus einer Lehrwerkstatt. Heute gibt man so 500 - 1000 Euro aus und jammert gleich wegen der Grobheit an der Zustellung. Kauf doch mal eine Weiler oder Deckel in guten Zustand. Dann ist aber Kohle im Umlauf. Hätte damals auch gern eine Konzmann oder Ruhla gekauft-waren mir auch zu teuer."Schau mal in England oder Niederlande im Dampfmodellbau nach solchen Maschinen.
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Gustav » Fr 25 Jun, 2021 16:16

Entschuldigung- ist mir so rausgerutscht. Wollte schreiben- man kann ja die Spindeln und Muttern selbst anfertigen mit einer geringeren Steigung - mit allen Vor- und Nachteilen. Natürlich dann auch die Skalen für die neue geringere Zustellung. Sorry
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 25 Jun, 2021 16:22

Deiner Meinung nach kann man also in dieser Preisklasse keine bessere Genauigkeit erwarten.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6101
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Gustav » Fr 25 Jun, 2021 16:30

ich glaube man sollte nicht immer die Ziele zu hoch ansetzen. habe auch interkremm und auch mal an einer Maho gearbeitet. es gibt halt unterschiede.
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 25 Jun, 2021 16:42

Es hat mich halt einfach mal interessiert, ob das normal so ist.
Es wird noch lange dauern, bis ich etwas weniger schlecht drehen kann.
Natürlich möchte ich besser werden, da kann ich Rat und Hilfe gut brauchen.

Nachschub Messing (Ø 30 mm) und POM (Ø 50 mm) ist gerade angekommen :grin:
Und eine Rändelzange bis Ø 35 mm auch :-D
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6101
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon andi » Fr 25 Jun, 2021 17:52

Wenn ich eines gelernt habe, gutes Messwerkzeug ist wichtiger als eine super über drüber Maschine.
Mit meiner IKD 400 kann ich auf 2/100 genau arbeiten, aber ned weil die so präziese ist, sondern weil ich auf 2/100 genau messen kann. Und genau so ist es mit meiner Fräse.
Lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4865
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon hiha » Fr 25 Jun, 2021 18:26

Straßenschrauber hat geschrieben:Bei meiner Drehe haben die Spindeln der Schlitten für Quer- und Längsvorschub 2 mm Steigung.
Ist das üblich so? Ist ja relativ grob.
Am Querschlitten bedeutet eine volle Umdrehung (50 Striche je 0,04 mm) 4 mm Durchmesser am Werkstück.

Ich hab einmal 3mm, 4mm und 5mm/U, die Letzte ist die Genaueste. Das Problem liegt also bei Dir. Noch...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15765
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 25 Jun, 2021 18:29

hiha hat geschrieben:Ich hab einmal 3mm, 4mm und 5mm/U, die Letzte ist die Genaueste. Das Problem liegt also bei Dir. Noch...
Ja eh!
Also völlig normal, und genaues Drehen ist damit möglich.

Um 1/100 mit Mikrometerschraube gemessen habe ich einmal hinbekommen, bisher nicht wieder :omg:
Aber danke, daß Du mir das zutraust!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6101
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon hiha » Fr 25 Jun, 2021 18:44

Für ganz genaues Passungsdrehen kann man den Oberschlitten schräg stellen und macht die Durchmesserzustellung dann mit dem Oberschlitten mit 10facher Genauigkeit. Den Winkel dafür hab ich vergessen, aber der Tangens(glaub ich) ist Dein Freund... Ich habs fast nie gebraucht, drum weiß ichs nimmer...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15765
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Drehbankerlthread vom Schnupfhuhn

Beitragvon Jonas » Fr 25 Jun, 2021 19:05

@Markus
Magst du vielleicht einen eigenen Thread für Deine neue Drehbank, die Arbeit damit und die Fragen dazu erstellen? Fände ich 1. sehr spannend (irgendwann steht bei mir auch so ein Gerät an... :fiessgrinz: ) und 2. finde ich den Thread hier von Andreas interessant, so wie er mir ursprünglich gedacht schien. Drehbankfunde im Internetz und die Diskussion darüber. Wäre doch schade, wenn sich das immer weiter vermengen würde. :smt023
"Hinterher hat man's meist vorher gewusst." (Horst Evers)
Benutzeravatar
Jonas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wauschi und 15 Gäste